Home / Service / Reisetipps / 5 Gründe für einen Wellnessurlaub in Bayern

5 Gründe für einen Wellnessurlaub in Bayern

Wellness in ihrer wohl schönsten Form verbringen Sie in Deutschland vor allem in einem Bundesland – in Bayern! Wellnesshotels in Bayern sind nämlich primär eines: wunderbar vielseitig. In Bayern können Sie sich beim Wandern rund um den Chiemsee auspowern, beim Yoga am Fuße des Watzmanns eins mit der Natur werden oder bei einem traditionellen Heubad ausspannen.

Warum sich Wellness gerade in Bayern lohnt?

  1. Berge, Seen und Wälder – Natur pur

In der Natur lässt sich am besten neue Kraft schöpfen. Bayern besticht dabei mit einem unglaublichen natürlichen Reichtum aus Hoch- und Mittelgebirgen, Wäldern und Seenlandschaften. Beim Wandern im Fünfseenland, beim Mountainbiken im Alpen Nationalpark Berchtesgaden oder beim Klettern im Weihar im Allgäu rückt der Alltag schnell in weite Ferne. Körper, Geist und Seele finden bei sportlicher Aktivität an der frischen Luft entspannt wieder zueinander – erst recht, wenn danach eine wohltuende Massage im Hotel lockt.

  1. Winterblues ade – Thermen- und Wellnessbäder

Ein Tag in der Therme vertreibt selbst den hartnäckigsten Winterblues. In Bayern stehen Wellnesshungrigen mehr als 40 Thermalbäder zur Verfügung. Sie bieten ein Wohlfühlangebot aus Entspannung, Badespaß und Gesundheitsprogramm.

Eines der beliebtesten unter ihnen ist die Therme Erding bei München.

Die größte Therme der Welt entführt Sie in ein Südseeparadies ohnegleichen. Sorgt ihr Rutschenpark mit 2.500 Rutschenmetern noch für den perfekten Geschwindigkeitsrausch, wartet die Saunalandschaft mit 26 verschiedenen Themensaunen zum Entspannen auf.

Darüber hinaus warten in Bayern auch 60 Kur- und Heilbäder, in denen Ihre Gesundheit im Mittelpunkt steht. Beliebte Reiseziele sind hierbei das Thermal-Mineralheilbad in Bad Füssing sowie das Moorheilbad in Bad Bayersoien.

  1. Wellness und Sightseeing in Bayern – Check!

Bayern besticht nicht nur als Perle der Natur. Es lockt auch mit zahlreichen urbanen Schatzkästchen wie Nürnberg oder Regensburg. Diese bestechen mit kulturellem Reichtum, urbaner Modernität und bayerischem Traditionsbewusstsein, die sich perfekt mit einer erholsamen Wellness-Komponente verbinden lassen. Entdecken Sie bei einem Ausflug z.B. die Nürnberger Burg oder die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Regensburger Altstadt. Danach quartieren Sie sich in den Wellnessbereich Ihres Hotels inner- oder außerhalb der Stadt ein und genießen wohltuende Spa-Anwendungen, Dampfbäder und Kosmetikbehandlungen.

  1. Traditionelle Heilverfahren mit bayerischen Wurzeln

Auch im Hinblick auf traditionelle Naturheilverfahren ist Bayern äußerst facettenreich. Zum Einsatz kommen hier typischerweise altbewährte Naturprodukte wie spezielle Öle, Salze oder auch Moor. Entspannen Sie zum Beispiel bei einem Heubad im Kraxenofen und verwöhnen Sie Ihre Haut bei einem Molkebad und einem Alpensalz-Peeling. Typisch für einen Wellnessurlaub in Bayern sind auch das Kneippen, das den Abwehrkräften zugute kommt, sowie Anwendungen mit Latschenkiefer für freie Atemwege.

  1. Leckere bayerische Vitalküche

Zu einem ganzheitlichen Wellnessurlaub gehören auch kulinarische Facetten. Im Genießerland Bayern erwartet Sie dabei eine vielfältige und vor allem junge und kreative Küche. Im Fokus steht genussvolles, bewusstes und regionales Speisen. Frische, hochwertige Zutaten und edle Gewürze werden unter innovativen Zubereitungsarten zu ausgewogenen und herausragenden Gerichten arrangiert.

Typisch für die bayerische Küche sind dabei also längst nicht nur Weißwurst, Brezn und eine zünftige Brotzeit. Auch vitale Fischgerichte wie Renke auf Roter Bete, Ragout vom Reh, Hüttenkäse-Terrinen oder Kraftbrühen und Wildsalate finden sich auf der Genuss-Speisekarte wieder.

 

5 Gründe für einen Wellnessurlaub in Bayern
3.86 (77.14%) 14 Bewertungen