Home / Service / Reisetipps / Ärger vor dem Urlaub vermeiden: Günstig und sicher am Flughafen parken

Ärger vor dem Urlaub vermeiden: Günstig und sicher am Flughafen parken

Eine günstige Urlaubsreise ist schnell gefunden: Wer nur schnell für eine Woche verreisen möchte, kann selbst in der Hauptsaison preiswerte Angebote in Anspruch nehmen. Häufig unterschätzt werden hingegen die Kosten, die am Flughafen zum Parken getragen werden müssen. Mit alternativen Parkplatzangeboten von Drittanbietern kann man richtig Gebühren sparen.

Wovon die Parkgebühren abhängen

Wie viel konkret für das Parken am Flughafen gezahlt werden muss hängt von einer Reihe an Faktoren ab: Neben der Entfernung zum Terminal ist auch von Bedeutung, ob das Fahrzeug in einem Parkhaus oder auf einer ungeschützten Freifläche abgestellt wird. Außerdem entscheidet die Parkdauer über die Kosten; bei längerem Aufenthalt sinken die Preise für den einzelnen Tag. Im Umkehrschluss bedeutet dies allerdings auch, dass Parkplätze in Parkhäusern, die sich in unmittelbarer Nähe zum Abfluggebäude befinden, besonders hohe Gebühren verursachen. Die Nutzung dieser Parkmöglichkeiten ist vor allem für Besucher sinnvoll, die ihr Auto nur für einige Stunden abstellen möchten.

Die Kosten für das Parken an den Flughäfen Düsseldorf und Frankfurt

Wie hoch die Kosten für ein achttägiges Parken des eigenen Wagens ausfallen, zeigen zwei Preisbeispiele von beliebten Verkehrsflughäfen in Deutschland. Wird das Fahrzeug am Düsseldorf Airport in der Hauptsaison für acht Tage abgestellt, müssen in den Parkhäusern am Terminal mindestens 196 Euro gezahlt werden. Wird das sogenannte „First Class Parken“ gewählt, worunter das Langzeitparken verstanden wird, sinkt der Preis immerhin auf 79 Euro.

Vergleichsweise günstig kann in Terminalnähe des Frankfurter Flughafens geparkt werden, hier berechnet der Betreiber lediglich 149 Euro. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass das Flughafen-Parken bei frühzeitiger Reservierung erheblich günstiger wird. Wer sich bereits einige Monate vor der Abreise für eine verbindliche Buchung des Parkplatzes entscheidet, erhält den Parkplatz für lediglich 65 Euro – und muss zum Check-in nur rund 300 Meter laufen. Auch das sogenannte Holiday-Parking ist eine interessante Alternative; mit einem Preis von 54 Euro fallen die Kosten noch einmal geringer aus. Allerdings ist das Parkgelände 7 km vom Flughafen entfernt, sodass ein Shuttle-Bus in Anspruch genommen werden muss.

Drittanbieter erlauben Ersparnis beim Parken am Flughafen

Diese beiden Preisbeispiele zeigen, dass die Kosten für das Parken keinesfalls unterschätzt werden dürfen – und lassen erahnen, dass ein erhebliches Sparpotenzial vorhanden ist. Drittanbieter haben sich darauf spezialisiert, in moderater Entfernung zum Flughafen Parkplätze anzubieten. Zwar ist keine unmittelbare Nähe zum Abfluggebäude gegeben, allerdings wird das Langzeitparken üblicherweise mit einem Shuttleservice kombiniert. Auf diese Weise lassen sich bis zu 60 % gegenüber den normalen Parkgebühren sparen. Weil sich aus dem Parken am Airport ein offenkundig interessanter Markt entwickelt hat, konkurrieren eine Vielzahl von Anbietern um die Kunden großer deutscher Flughäfen.

Das Portal Parkplatzvergleich  hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Angebote der verschiedenen Unternehmen miteinander zu vergleichen. Nach der Angabe der Parkdauer lassen sich bereits Anbieter auswählen, die samt Preis und Kundenbewertungen aufgelistet werden. Durch einen Klick auf den Suchtreffer lässt sich die Reservierung abschließen. Konkrete Preisbeispiele zeigen, dass die beworbene Ersparnis durchaus den Tatsachen entspricht: Bei einer Buchung in der Hauptsaison kosten acht Tage am Düsseldorfer Flughafen gar nur 63 Euro – wohl gemerkt in einer sicheren Tiefgarage.

Derselbe Zeitraum lässt sich am Frankfurter Flughafen ebenso für 61,60 Euro buchen. Wer auf das Parkhaus verzichtet und stattdessen ein Parken auf einem freistehenden Parkplatz wählt, kann weiteres Geld sparen. Einen erheblichen Preisverfall können Urlauber auch beim Parken einkalkulieren, wenn außerhalb der Saison gebucht wird. An beiden Flughäfen ist das Parken über einen Drittanbieter bereits für 30 Euro möglich. An kleineren Verkehrsflughäfen, beispielsweise in Dortmund oder Erfurt, sind kaum Drittanbieter vertreten. Aufgrund der vorhandenen Flächen ist hier keine Konkurrenzsituation gegeben; in Dortmund lässt sich beispielsweise bereits ab 59 Euro direkt in Terminalnähe parken.

Entfernt zum Flughafen parken: zeitliche Puffer einkalkulieren

Beachten sollten Reisende natürlich in jedem Fall, dass ein Sicherheitspuffer eingeplant werden sollte, wenn der Parkservice von einem Drittanbieter in Anspruch genommen wird. Üblicherweise wird allerdings ein 24-Stunden-Shuttle-Service angeboten, damit der Flug in jedem Fall erreicht wird.

Ärger vor dem Urlaub vermeiden: Günstig und sicher am Flughafen parken
4 (80%) 3 Bewertungen