Home / Service / Reisetipps / Cliffs of Moher: Die schönsten Klippen der Welt?

Cliffs of Moher: Die schönsten Klippen der Welt?

 

Die irische Westküste ist von einer einzigartigen wilden Schönheit – die schroffen, teils steil abfallenden Felsen, über die immer ein stürmischer Wind fegt, rauben jedem Besucher den Atem. Hier findet sich auch der eindrucksvollste Küstenabschnitt in ganz Europa: die Cliffs of Moher in der Grafschaft Clare. Ein ideales Ziel auf einer Rundreise durch Irland – ob mit der Familie im Pkw oder auf einer Gruppenreise oder Busreise. Für letzteres sind Anbieter wie TUI Wolters eine gute Adresse.

Der größte Besuchermagnet im Süden Irlands erstreckt sich über acht Küstenkilometer und liegt zwischen den Ortschaften Doolin im Norden und Liscannor im Süden. Die Steilklippen erreichen eine Höhe von bis zu 214 Metern über dem Meeresspiegel. Von den beinahe senkrecht abfallenden Wänden eröffnet sich ein spektakulärer Blick auf den Atlantik und die Klippenbewohner: 30.000 Vögel, darunter Falken, Trottellummen, Eissturmvögel und atlantische Papageientaucher.

Atemberaubende Aussichten

Die Anzahl der Vögel verblasst allerdings gegenüber der jährlichen Besucherzahl: Über 700.000 Touristen kommen pro Jahr, um dieses einmalige Naturparadies zu besichtigen. Und dass, obwohl die Cliffs of Moher nicht gerade als sonnensicher gelten. Wenn allerdings die Sonne scheint, ist die Aussicht nicht zu schlagen. Nach Norden hin sind die Maum Turk Mountains und die Twelve Pins sichtbar, im Süden die Buchten Liscannor Bay und Mal Bay. Vom O’Brians Tower in der Nähe des großen Parkplatzes blickt man bei gutem Wetter auf die Bucht von Galway mitsamt den Aran Islands. Genau vor den Klippen schießt ein 70 Meter hoher Felsen, der Breanan Mór, aus dem tosenden Wasser. Vor einigen Jahren wurde ein befestigter Weg mitsamt mehreren Aussichtsplattformen an der Klippe angelegt, um den Besuchern einen sicheren Ausblick zu ermöglichen.

Multimediales Besucherzentrum

Gleichzeitig zu dem Weg entstand ein unterirdisch in der Hügellandschaft eingebettetes Besucherzentrum, das Atlantic Edge. Auf zwei Etagen beschäftigt sich eine große multimediale Ausstellung mit den Themenbereichen Ozean, Geologie, Flora und Fauna sowie den hier lebenden Menschen. Eine virtuelle Reise durch Clare zeigt die geologischen Besonderheiten der Grafschaft. Restaurant und Souvenirladen dürfen natürlich nicht fehlen

Traditionell sind auch immer Straßenmusiker an den Klippen, um die Touristenscharen mit Irish Folk zu unterhalten. Tipp für Romantiker: An den Cliffs of Moher hat sich schon so manches Paar das Jawort gegeben – eine aufregendere Kulisse ist kaum vorstellbar. Im County Clare gibt es entsprechende Angebote.

Cliffs of Moher: Die schönsten Klippen der Welt?
4.1 (82%) 10 Bewertungen