Home / Top 10 / Länder / Die 10 verrücktesten Gesetze der USA

Die 10 verrücktesten Gesetze der USA

Wie oft regen wir uns über die deutsche Bürokratie auf oder über Gesetze, deren Sinn wir einfach nicht verstehen (wollen). In den USA sind die Verordnungen teilweise weitaus kurioser. Sowohl auf bundesstaatlicher als auch auf nationaler und regionaler Ebene gibt es Gesetze, die einen zum Staunen bringen. In der Regel sind diese teilweise sinnlosen Grundsätze Überbleibsel aus vergangenen Zeiten und haben ihre praktische Bedeutung längst verloren. Trotzdem darf man sich fragen, wer jemals auf die Idee kam, eine solche Norm einzuführen. Lassen Sie sich zum Schmunzeln bringen durch unsere Aufzählung der skurrilsten Gesetze der USA.

Nicht bloß eine Bauernregel

Vor vielen Jahren wurden in Pennsylvania von der „Bäuerlichen Anti-Automobil-Gesellschaft“ folgende Regeln aufgestellt:

  • Bei Nachtfahrten auf Landstraßen müssen alle Autofahrer jede Meile anhalten, eine Leuchtrakete abfeuern und dann 10 Minuten warten, damit die Straße geräumt werden kann.
  • Wenn ein Fahrer eine Gruppe von Pferden sieht, muss er anhalten und sein Fahrzeug mit einer Decke abdecken, die farblich mit der Landschaft harmonisiert.
  • Wenn sich ein Pferd weigert, das Auto zu passieren, muss der Fahrer seinen Wagen von der Straße entfernen und in den Büschen verstecken.

Kein Sex vor der Ehe!

Das ist in den USA nicht nur eine moralische Überzeugung, sondern in manchen Bundesstaaten sogar per Gesetz vorgeschrieben. In North Carolina zum Beispiel. Dort ist es Unverheirateten verboten, in einer gemeinsamen Wohnung zu leben oder Geschlechtsverkehr zu haben. Noch im Jahr 2001 musste ein Mann aufgrund dieses fast 200 Jahre alten Gesetzes umgerechnet circa 100€ Strafe zahlen. Er hatte vor Gericht gestanden, mit seiner Freundin eine gemeinsame Wohnung und ein Bett zu teilen.

Spaßbremsen

Kinder kennen etwa 100 Möglichkeiten, mit einem Luftballon Blödsinn zu machen. Doch aufgepasst: Sowohl Kindern als auch Erwachsenen ist es in Columbia per Gesetz untersagt, in den Straßen Luft aus einem Ballon abzulassen und dabei ein pfeifendes Geräusch zu verursachen.

Elefantenparkplatz

Sollten Sie jemals ihren Elefanten in Florida an eine Parkuhr festbinden wollen, vergessen Sie bitte niemals, ein Ticket zu ziehen. Die Parkgebühr ist genauso hoch wie für einen PKW. Wie Sie das Ticket an dem Elefanten befestigen, bleibt Ihnen überlassen. Es sollte jedoch gut sichtbar angebracht werden, sonst droht ein Strafzettel.

Nicht ohne meine Waffe!

Seit 2003 müssen die etwa 210 Einwohner der Ortschaft Geuda Springs im US-Bundesstaat Kansas laut einer Verordnung des Gemeinderates eine Schusswaffe samt Munition im Haus haben. Wer keine hat, muss mit einer Strafe von 10$ rechnen. Dieses Gesetz soll die Bürger schützen, weil es in der Gemeinde keine Polizeistation gibt.

Bundesstaat mit Sonnengarantie

Nur im „Golden State“ Kalifornien, genauer gesagt in San Francisco, wird der Bevölkerung Sonnenschein garantiert. Wie das Gesetz der Sonne vorschreibt, dass sie scheinen soll, das können die Amerikaner sicher selbst nicht genau erklären. Die Vorstellung, dort zu leben, ist aber sicher sehr verlockend für alle Sonnenanbeter.

Bunter Hund

Im sonnigen Kalifornien ist es streng verboten, bunte Anzüge zu tragen. Dieses Gesetz gibt es bereits seit den 40er-Jahren. Damals wurden zu auffallende, farbenfrohe Anzüge verboten, weil die guten Textilstoffe nach den Kriegsanstrengungen der USA rar waren und somit nicht mehr Stoff verarbeitet werden sollte, als unbedingt nötig war. Wer diesem Gesetz nicht nachkam, galt als unpatriotisch. Häufig trugen Mexikaner und Hispanoamerikanern getragen, was einige Bürger dazu veranlasste, Aufstände gegen diese Bevölkerungsgruppen zu unternehen. Die Stadt LA wollte das verhindern und erließ aus diesem Grund das Verbot der bunten Anzüge.

Spring nicht!

Wer in New York von einem Hochhaus springen will, um sich umzubringen, sollte sich diesen Plan noch einmal gründlich durch den Kopf gehen lassen. Denn wer sich in die Tiefe stürzt, der kann aufgrund dieses Vergehens zum Tode verurteilt werden.

Parken leicht gemacht

Im Bundesstaat Indiana ist es gesetzlich verboten, rückwärts in eine Parklücke zu fahren. Was auf den ersten Blick seltsam wirkt, hat einen praktischen Grund: Den Polizisten soll somit ermöglicht werden, die Nummernschilder der parkenden Fahrzeuge von der Straße aus zu kontrollieren.

Keine Angst vor dem Friseur

Als Kind mochte es wohl niemand, die Haare geschnitten zu bekommen. Kinder im Bundesstaat Indiana können allerdings völlig angstfrei zum Friseur gehen. Den Coiffeuren ist es nämlich per Gesetz untersagt, den Kleinen anzudrohen, ihnen die Ohren abzuschneiden, wenn sie nicht stillhalten.

Kein Vorankommen

Im US-Bundesstaat Texas ist es vorgeschrieben, dass wenn sich zwei Züge an einem Bahnübergang begegnen, beide Züge halten müssen und nicht weiterfahren dürfen, bis der andere passiert hat. Ein kurioses Gesetz, das ein Senator vorgeschlagen hatte, um die Gesetzgebung ins Lächerliche zu ziehen. Seine Rechnung ging jedoch nicht ganz auf und so wurde das Gesetz tatsächlich rechtskräftig. Fraglich bleibt, wie diese Regel in der Praxis umgesetzt wird. Zugführern wird es damit nicht sehr einfach gemacht.

Die 10 verrücktesten Gesetze der USA
3.33 (66.67%) 6 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.