Home / Service / Gut gerüstet – Die perfekte Wanderkleidung

Gut gerüstet – Die perfekte Wanderkleidung

Der Frühling und die Sommermonate eignen sich besonders gut, um ausgedehnte Wanderungen zu unternehmen. Damit Sie Ihren Trip in vollen Zügen genießen können, sollten Sie sich vor allem Gedanken über die Kleidung machen, die Sie dafür benötigen. Entscheidend ist dabei vor allem das Ziel: Ein Aufenthalt in bergigen Regionen stellt andere Anforderungen an Ihr Equipment als das Wandern im Flachland. Darüber hinaus ist es wichtig, für alle Wetterlagen gerüstet zu sein. Auf was Sie im Allgemeinen achten sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Sicherer Tritt: Das ideale Schuhwerk

Besonderen Wert legen sollten Sie auf hochwertiges Schuhwerk. An erster Stelle steht die Bequemlichkeit: Der ideale Wanderschuh fällt weder zu eng noch zu locker aus, da Sie sich sonst Blasen und Schürfwunden zuziehen können. Zu schwere Schuhe belasten Sie während des Laufens. Gut geeignet sind Halbstiefel mit robuster Schnürung. Für das Wandern in Bergregionen ist ein ausgeprägtes Sohlenprofil zu empfehlen, damit Sie auch auf unebenem Untergrund stets einen sicheren Tritt haben. Damit Ihre Füße selbst bei Regenwetter trocken bleiben, sollten Sie die Schuhe vor der Benutzung imprägnieren.

Robust und atmungsaktiv: Die optimale Wanderhose

Zum Wandern sind lange Hosen am besten geeignet, da sie Ihre Beine am besten schützen. Achten Sie darauf, dass Ihre Wanderhose jedoch nicht zu lang ausfällt, andernfalls kann es gerade in unwegsamem Gelände schnell zu Stürzen kommen. Das Material sollte möglichst reißfest und im Idealfall wasserabweisend sein, damit Sie auch bei Wetterumschwüngen gut geschützt sind. Sehr wichtig ist außerdem die Atmungsaktivität Ihrer Kleidung: Darunter versteht man, dass Wärme und Schweiß durch das Material nach außen dringen können. Sehr nützlich sind zudem ausreichend viele und große Taschen für die Unterbringung von weiterem Wander-Equipment. Diese sollten verschließbar sein, damit kein Wasser eindringen kann. Im Idealfall sind aus diesem Grund Zonen wie Reißverschlüsse zusätzlich abgedeckt.

Sicher vor Wind und Wetter: Jacken und Shirts

Hinsichtlich des Wetters sollten Sie auf Ihrer Wanderung auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. So ist es empfehlenswert, Oberbekleidung in mehreren dünnen Schichten zu tragen, die Sie bei Bedarf ausziehen können. Sehr gut geeignet sind hierfür Kombinationen aus atmungsaktiven Multifunktionsshirts und Windbreaker-Jacken mit denselben Eigenschaften. Multifunktionsshirts sind einfach auszuwaschen und trocknen sehr schnell, trotzdem sollten Sie gerade für mehrtägige Wanderungen Shirts zum Wechseln einpacken. Wichtig ist zudem, dass Ihre Jacke wasserdicht ausfällt. Eine schnürbare Kapuze schützt Sie vor Wind und Regen, verschließbare Taschen bieten zusätzlichen Stauraum für Ihre Ausrüstung.

Sonnenschutz: Die richtige Kopfbedeckung

Neben Regen kann auch die Sonneneinstrahlung auf Wanderungen problematisch werden. Gerade im Sommer ist ausreichender Schutz wichtig, um beispielsweise Sonnenbrand vorzubeugen. Bei der Wahl der passenden Kopfbedeckung sollten Sie neben dem Komfort vor allem auf den UV-Schutz-Wert legen, den das entsprechende Material bietet. Darüber hinaus ist der feste Halt der Kopfbedeckung wichtig, damit auch heftiger Wind kein Problem darstellt. Eine gute Möglichkeit sind leichte Hüte mit einem Halteband, das sich unter dem Kinn befestigen lässt. Auch Baseballkappen oder Kopftücher eignen sich gut als Kopfbedeckungen zum Wandern.

Henk Syring

Gut gerüstet – Die perfekte Wanderkleidung
4 (80%) 2 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.