Home / Europa / Die Top 10 Attraktionen in den Niederlanden
Windmühle in den Niederlanden, Bild: CC0
Windmühle in den Niederlanden, Bild: CC0

Die Top 10 Attraktionen in den Niederlanden

Die Niederlande befinden sich in geografischer Hinsicht in Westeuropa und grenzen als Nachbarland direkt an die Bundesrepublik Deutschland an. Durch ihre direkte Angrenzung an die Nordsee stellen die Niederlande seit jeher eine Handelsmacht beziehungsweise ein Handelszentrum dar, das vor allem für den Schiffsverkehr in der Vergangenheit und auch heute noch eine zentrale Bedeutung hat. In politischer Hinsicht ist es wichtig zu erwähnen, dass die Niederlande mit ihren zwölf Provinzen einer der Gründerstaaten ist, die die Montanunion im Jahre 1951 ins Leben gerufen haben, woraus sich im Laufe der Zeit die heutige Europäische Union herausbildete.

Die Niederlande verfügen über eine starke, für die Europäische Union durchaus wichtige und relevante Wirtschaft, die neben internationalen Konzernen aus der Lebensmittel- und Verkehrsgüter- und Ölindustrie auch auf dem Tourismus basiert. Die schönsten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten haben wir für Sie im Folgenden dargestellt.

1. Amsterdamer Kanäle

Das Aushängeschild der Stadt Amsterdam ist zweifelsohne die ausgeprägte und international bekannte Kanalinfrastruktur (auch Grachten genannt, die befahren werden können), die in früheren Zeiten vor allem für die Beförderung von Landwirtschaftsgütern und auch für die Ent- beziehungsweise Bewässerung genutzt wurden. Besonders schön erkunden lassen sich diese Kanäle mit einem Hausboot, das angemietet werden und zur Fortbewegung genutzt werden kann. Wer jedoch nicht auf einem Boot übernachten möchte, dem seien die zahlreichen Hotels und Ferienwohnungen empfohlen, die sich entlang der Kanäle finden, wie zum Beispiel das Pulitzer Hotel im Herzen Amsterdams.

2. Keukenhof: Der Garten Europas

Die Pflanze, für die die Niederlande besonders bekannt geworden sind, lässt sich am besten in Keukenhof begutachten: die Tulpe. Auf einer Fläche von über 200 Hektar lassen sich die bekannten Blumen, aber auch unzählige Kräuter und Gemüsesorten bestaunen, die in fürsorglicher Arbeit gepflegt und gehegt werden.

3. Hoge Veluwe

Der fast 55 km² große Nationalpark besticht vor allem für seine typische Abwechslung von Wald- und Heideflächen und gehört zu den am meisten besuchten Heidelandschaften in ganz Mitteleuropa. Jährlich strömen etwa eine halbe Millionen Besucher in den Nationalpark und finden dort Ruhe, Natur und Entspannung.

4. Anne Frank Museum

An die nationalsozialistischen Auswirkungen und Bedrohungen aus der Zeit der Nationalsozialisten in Deutschland vor und während des zweiten Weltkrieges erinnert das Anne Frank Museum, in dem die Tagebücher der jüdischen Anne Frank ausgestellt werden, die aus Deutschland in die Niederlande floh, um der Judenverfolgung in Nazideutschland zu entkommen. Vor allem für geschichtsinteressierte Besucher ein Muss.

5. Windmühlen von Kinderdijk

Ein weiteres, typisches Merkmal für die niederländische Kultur besteht in der weiten Verbreitung von Windmühlen, die sich überall verteilt finden. Besonders berühmt sind diejenigen in Kinderdijk geworden, die auch mit dem Boot erkundet werden können. Abwechslung ist hier definitiv geboten: Egal ob mit dem Boot, per Rad oder auch zu Fuß, die Landschaft und die Mühlen sind ein Besuch wert.

6. Rijksmuseum

Das niederländische Nationalmuseum findet sich im Herzen Amsterdams und kann rund 2,2 Millionen Besucher pro Jahr aufweisen. Ausgestellt werden vor allem historische Artefakte, die das goldene Zeitalter der Niederlande darstellen. Etwa 8000 Exponate können besichtigt werden, nachdem das Museum im Jahr 2013 nach Umbauarbeiten wiedereröffnet wurde.

7. Van Gogh Museum

Ein weiteres Museum hat es in die Top 10 geschafft. Das ebenfalls in Amsterdam befindliche Museum zu Ehren van Goghs ist ausschließlich den Arbeiten des Ausnahmekünstlers gewidmet, der 1890 starb und über 2.000 einzelne Kunstobjekte hinterließ. Etwa 1,5 Millionen Besucher strömen im Jahr in die Hallen und begutachten die Werke.

8. Efteling

Eine ganz besondere Attraktion stellt der Freizeitpark Efteling dar, der im Hinblick auf die Besucherzahlen der größte Freizeitpark in den Niederlanden ist und sich in ganz Europa immerhin den vierten Platz sichern kann.

9. Kastel de Haar

Die eindrucksvolle Burganlage in der Nähe von Utrecht stammt vermutlich aus der Mitte des 12. Jahrhunderts und wurde von der Familie de Haar als Wohnsitz und Rückzugsort genutzt. Einige kriegerische Auseinandersetzungen beschädigten die Burg, die jedoch vollständig renoviert wurde und heute auch für Messen genutzt wird.

10. Westerkerk

Die protestantische Kirche in Amsterdam wurde von 1620 bis 1631 erbaut und folgt dem Stil der Renaissance. Mittlerweile steht das Gebäude unter Denkmalschutz und befindet sich in direkter Angrenzung zum wohl bekanntesten Stadtviertel Amsterdams, dem Jordaan.

Die Top 10 Attraktionen in den Niederlanden
3.9 (78%) 10 Bewertungen