Home / Top 10 / Städte / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Bogota 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Bogota 2017

 

Die Hauptstadt von Kolumbien ist nicht nur das kulturelle Zentrum des südamerikanischen Landes – sie ist auch Dreh- und Angelpunkt für Reisende aus aller Welt. Viele Touristen und Besucher aus Übersee legen in Bogota einen Zwischenstopp ein, bevor es dann weitergeht auf dem Weg in andere Regionen und Länder.

Dabei ist Bogota äußerst sehenswert – nicht nur die freundlichen Bogotanos, wie die Einwohner von Bogota genannt werden, machen einen Aufenthalt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Ob Kultur, Shopping oder Erholung – Bogota bietet für jeden Geschmack das Richtige. Damit Sie bei Ihrem Trip in die kolumbianische Hauptstadt keine Sehenswürdigkeiten verpassen, zeigen wir Ihnen, welche Spots besonders interessant sind.

Museo del Oro

Das Goldmuseum steht unter staatlicher Schirmherrschaft und wurde 1939 gegründet. Es zeigt in zahlreichen Exponaten präkolumbianische Goldobjekte der Ureinwohner des Landes. Besonders sehenswert sind daneben aber auch andere Exponate aus Naturmaterialien.

Monserrate

Monserrate ist der Stolz der Bogotanos – nicht jede Hauptstadt kann behaupten, einen eigenen Berg im Stadtgebiet zu haben. Er prägt maßgeblich die Skyline Bogotas und bietet mit seiner Kirche auf dem Gipfel ein beliebtes Wallfahrtsziel. Besucher können den Berg entweder zu Fuß oder mittels Seilbahn bezwingen – wer den Aufstieg geschafft hat, kann die Aussicht in zahlreichen Restaurants und Cafés genießen.

Monserrate

Guadalupe

Nicht nur der Monserrate, auch der Guadalupe gehört zu Bogota und ist im Panorama deutlich zu sehen. Er überragt den Monserrate sogar um fast 200 Meter und ist bei Touristen ebenso beliebt wie der Monserrato. Der Aufstieg lohnt sich auch hier – auf dem Gipfel empfängt eine 15 Meter hohe Statue die Besucher.

Bergsee Guatavita

Vor langer Zeit brachten Indianerstämme hier ihre Opfer, damit sie von Fruchtbarkeit und Erfolg gesegnet würden. Heute ist der Guatavita kein heiliger Ort mehr, dafür bieten zahlreiche Touren die Möglichkeit, die Lagune und den Bergsee zu erkunden. Noch heute liegen unschätzbare Mengen Gold auf dem Seeboden – ein Teil der bereits geborgenen Schätze ist im oben erwähnten Goldmuseum zu finden.

Historische Altstadt

Die Geschichte der Hauptstadt reicht bis zur Gründung im Jahr 1538 zurück. Die Spanier sorgten damals dafür, dass eine zivilisierte Stadt im ehemaligen Indianerreich entstehen sollte – auch heute noch wird dieser Tag ganz besonders ausgelassen gefeiert. Auf den Spuren der Vergangenheit führt die Altstadt ihre Besucher und Bewohner – ausgehend vom Platz Chorro de Quevedo lässt sich die historische Entwicklung der Millionenmetropole am besten erkunden.

Plaza Bolivar

Mitten im Zentrum der Stadt liegt der bekannte Plaza Bolivar – er entstand zwar nicht schon zu Gründungszeiten, gilt aber dennoch als Geburtsort der Stadt. Von hier aus lassen sich wunderschöne Stadtrundgänge und Erkundungstouren planen – es sei denn, Sie verlieren sich in den beeindruckenden Bauwerken, die rund um den Plaza Bolivar angesiedelt sind.

Botero-Kunstmuseum

Das noch junge Kunstmuseum beheimatet die bedeutendste Ausstellung von internationaler Kunst in Kolumbien. Von Picasso über Dali bis hin zu Chagall sind hier alle wichtigen Namen vertreten – es verwundert daher wenig, dass das Museum täglich bis zu 1000 Besucher zählt. Das Botero-Kunstmuseum liegt in unmittelbarer Nähe des Goldmuseums und kann von dort aus fußläufig erreicht werden.

Luis Ángel Arango Library

Ebenfalls in der Nachbarschaft des Goldmuseums und des Botero-Kunstmuseums liegt die Luis Ángel Arango Bibliothek – ein Besuch in der Gegend lässt sich daher ganz wunderbar mit der Besichtigung aller drei Sehenswürdigkeiten verbinden. Die Bibliothek besteht seit fast 100 Jahren und ist von einer eher kleinen Einrichtung zur bedeutendsten öffentlichen Bibliothek in ganz Lateinamerika angewachsen.

La Candelaria

Kultur pur erwartet Besucher im kleinsten Stadtviertel Bogotas, dem Viertel La Candelaria. Es ist nicht nur für seine individuellen und alternativen Bewohner bekannt, sondern auch für das abwechslungsreiche Nachtleben – ob Tanzen oder Clubbesuch, in La Candelaria stehen Einheimischen und Touristen alle Möglichkeiten offen. Geheimtipp: Nutzen Sie die Möglichkeit zu einer Führung durch das Viertel – hier warten zahlreiche Überraschungen auf Besucher!

Botanischer Garten von Bogota

Die grüne Lunge der Stadt findet sich in Bogota im Botanischen Garten. Der Jardin Botanico zählt zu den größten städtischen Parks der Welt und bietet auf über 400 Hektar eine Fülle an Freizeitmöglichkeiten und Erholung. Er beheimatet daneben auch eine Konzertbühne, auf der regelmäßig Auftritte der ganz großen Weltstars wie Metallica oder Shakira stattfinden.

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Bogota 2017
3.89 (77.78%) 9 Bewertungen