Home / Afrika / Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Conakry

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Conakry

 

Conakry ist die Hauptstadt von Guinea und mit rund 1,8 Millionen Einwohnern bestückt. Sie stellt im Übrigen auch die Größte Stadt im ganzen Land dar und wird zu Recht als Hauptstadt angesehen. Nicht nur wegen seiner Größe, auch wegen seiner vielfältigen Sehenswürdigkeiten und sehenswerten Dinge. Wer hier etwas erleben möchte, der wird hier garantiert fündig und kann seiner Abenteuerlust freien Lauf lassen. Conakry ist natürlich nur die Hauptstadt des Landes Guinea. Die tropischen Regenwälder und die vielen Naturspektakel und Tierarten im ganzen Land müssen natürlich auf einer Reise ebenfalls besucht werden. Zahlreiche bedrohte Affenarten und Wasserbüffel leben rund um die Hauptstadt, ganz nah und immer in Reichweite. Conakry bietet aber vor allem gute und günstige Herbergen und Hotels an, sodass man sich hier durchaus für mehrere Wochen niederlassen kann. Dann ist Conakry der Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge, wofür man entweder in der Stadt bleiben kann, oder aber einen Ausflug in die umliegenden Gebiete von Guinea unternimmt.

Das Nationalmuseum von Guinea

In Conakry liegt inmitten der Stadt das große Nationalmuseum von Guinea. Hier erfahren Touristen alles über die Entstehung des Landes, die geschichtlichen Hintergrundinformationen und die Zeit vor dem Bürgerkrieg und der Unabhängigkeit. Diese liegt leider noch nicht allzu lange zurück, sodass sich einige ältere Einwohner noch an diese schlimmen Zeiten erinnern werden. Im Nationalmuseum geht es aber noch viel weiter zurück, sodass das Land hier viele Jahrhunderte zurückblicken kann. Besucher werden aus dem Staunen nicht herauskommen und sich über die ursprünglichen Lebensarten wundern.

Moschee Faysal

In Conakry gibt es auch eine jüngst erbaute Moschee, die so genannte Faysal Moschee. Sie wurde erst 1970 erbaut und ist damit relativ neu und vor allem modern. Sie lässt tolle Fotografien zu und auch von Innen kann man sie bewundern. So ist die Moschee natürlich auch für Nichtgläubige eine Sehenswürdigkeit.

Die Los-Inseln

Die Los-Inseln liegen in unmittelbarer Nähe der Hauptstadt. Sie sind mehr oder weniger berühmt und stellen die bekanntesten Sandstrände von Guinea dar. Touristen sind immer wieder extrem von seinen Schönheiten begeistern. Geschichtsmäßig wurde hier (vermutlich) Robert Louis Stevenson für seine Szenen aus „die Schatzinsel“ inspiriert. Wirklich belegt ist diese Theorie natürlich nicht, angenommen stellt sie aber eine  nette Zusatzinformation dar. Für einen tollen Strandurlaub lädt auch das Kap Verga ein.

Die Les Cascades De La Soumba

Ein schöner Kurztrip für ein paar nette Abendstunden gefällig? Dann auf zu den Cascades Wasserfällen, welche sich etwas außerhalb der Stadt befinden. Sie führen durch eine tolle Landschaft, welche vor allem zur Abenddämmerung eine sehenswerte Sache sind. Das Wasser ist hier sehr klar und auch kann man hier Schwimmen. Ein tolles Erlebnis ist es übrigens auch, sich unter die Wasserfälle zu stellen. Vorsicht Rutschgefahr!

Therapeutische Spa Massage

Im Shine Spa for Sheraton in Conakry lässt es sich luxuriös entspannen. Generell lässt es sich in Conakry relativ gut erholen und Ruhe finden, denn die Betreiber der Spas wissen genau was sie tun. Geschulte Masseure geben sich leidenschaftlich ihrer Arbeit hin, die Empfänge sind stets herzlich. Beruhigende Aromen und ätherische Öle werden verwendet, sodass man sich wie in einer anderen Welt fühlt, während gekonnte Handgriffe das Innere Ungleichgewicht wieder ins Reine bringen.

Die Sante Marie Cathedral

Für all diejenigen, die auf interessante Bauwerke und einzigartige Architektur während eines Urlaubes Wert legen, sollte die Sante Marie Cathedral einen einstündigen Ausflug wert sein. Eine sehr interessante und sehenswerte Kirche mit einzigartiger Form und schönen Wandmalereien.

Le Voile de la Mariee

Wasserfälle und Regenwälder sind überall in Guinea ein absolutes Muss, wenn man in dieses Land reist. Auch dann, wenn man sich eigentlich die Hauptstadt ansehen wollte. Dieser Wasserfall ist gigantisch und sehr hoch, wunderschön in dreißig Minuten von Kindia erreichbar. Viele Touristen bezeichnen die Wasserfälle als eine der schönsten Wasserfälle in ganz Guinea. Allerdings muss man für eine Besichtigung bezahlen, wobei sich die Investition lohnt.

Das Mausoleum Camayenne

Die wichtigsten Persönlichkeiten in Guinea liegen im Mausoleum Camayenne begraben, beispielsweise der damalige Diktator Ahmed Sékou Touré oder Samory Touré. Ja, hier flammt die Geschichte des Landes wieder ein wenig auf, sieht man sich die Denkmäler an. Wer im Anschluss an eine Besichtigung noch Lust hat, der kann den botanischen Garten in Conakry besuchen.

Der Volkspalast Palais du Peuple

Der Volkspalast dient kulturellen Zwecken, sodass all diejenigen herzlich eingeladen sind, welche sich für Kunst und Kultur interessieren. Ausstellungen und Kongresse finden hier regelmäßig statt, außerdem ist hier der Sitz des Parlaments.

Essen und Trinken

Da es in Guinea den Tourismus noch nicht allzu lange gibt, ist auch die Küche noch nicht den internationalen Gegebenheiten angepasst, was natürlich nicht heißt, dass es keine internationale Küche gibt. Allerdings überwiegen die traditionellen Gerichte auf der Speisekarte. Diese lohnen sich aber auch, vor allem die typischen Fischspeisen.

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Conakry
4.36 (87.27%) 11 Bewertungen