Home / Asien / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Hanoi 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Hanoi 2017

 

Wer in die vietnamesische Hauptstadt Vietnam reist, der erlebt die ganze Bandbreite an Exotik und Abenteuer, die das asiatische Land zu bieten hat. Die großen Kriege, die das Land im letzten Jahrhundert erlebt hat, haben deutliche Spuren hinterlassen – dennoch präsentiert sich Vietnam heute als moderner und fortgeschrittener Staat, der sich durch Weltoffenheit und Freundlichkeit auch Besuchern gegenüber öffnet.

Touristen reisen in der Regel über die Hauptstadt Hanoi nach Vietnam, bevor sie von hier zu Erkundungstouren in den Rest des Landes starten. Hanoi selbst bietet jedoch ebenfalls eine Menge an Sehenswürdigkeiten – diese sollten Sie auf jeden Fall genießen, denn sie sind einen Aufenthalt in der Metropole definitiv wert.

Altstadt

Den Ursprung von Hanoi kann man als Tourist am besten bei einem Spaziergang durch die engen Gassen der Altstadt erkunden. Besonders kulinarisch werden Sie hier voll auf Ihre Kosten kommen, denn unzählige Stände bieten typisch vietnamesisches Streetfood an – und das in außerordentlich guter Qualität. Auch abends können Sie hier in Ruhe die asiatische Stimmung genießen, denn das Nachtleben ist in der Altstadt genauso quirlig wie der Rest des Tages.

Ho Chi Minh Mausoleum

Militärischen Glanz können Besucher bei einer Tour durch das Ho Chi Minh Mausoleum bewundern. Das zu Ehren des Widerstandskämpfers Ho Chi Minh erbaute Museum gilt als Mahnmal für den Landesvater Vietnams – dieser genießt bis ins kleinste Dorf großen Respekt. Der einbalsamierte Leichnam kann im Mausoleum besichtigt werden – hier ist er seit seinem Tod 1996 aufgebahrt.

Hoa-Lò-Gefängnis

Die Vergangenheit des Landes lässt sich auch im Museum des Hoa-Lò-Gefängnisses eindrucksvoll nachverfolgen – wobei der Genuss hier eher zweifelhaft ist. Nicht nur Folterkeller und Guillotine, sondern auch Verhörzimmer und einzelne Zellen können hier besichtigt werden. Der berühmteste Gefangene des Hoa-Lò-Gefängnisses ist übrigens der ehemalige Anwärter auf die US-Präsidentschaft John McCain.

Zitadelle von Thang Long

Der ehemalige Kaiserhof in Hanoi gehört zum UNESCO-Welterbe und ist ebenfalls Teil der bunten Vergangenheit Vietnams. Große Teile davon sind zerstört, daher können Touristen nur noch die Überreste besuchen – aber selbst die reichen aus, um einen eindrucksvollen Überblick über vergangene Zeiten zu erzeugen.

Cholon

Auch in Hanoi gibt es ein chinesisches Viertel (oder eben Chinatown) – Cholon hat es sogar in Hollywood-Filmen zu Berühmtheit geschafft und begeistert in- und ausländische Besucher immer wieder aufs Neue. Wer auf Shoppingtour gehen möchte, kann hier auf dem typisch chinesischen Markt nach Souvenirs Ausschau halten.

War Remnants Museum

Im Kriegsmuseum zeigt Vietnam nicht ohne Stolz, durch welche Kriege und Schlachten das Land bis zu seiner Unabhängigkeit gehen musste. Zahlreiche Exponate – von Hubschrauber bis Guillotine – machen auch hier deutlich, wie sehr die historische Entwicklung immer noch auf dem Land lastet.

Ben Thanh Markt

Neben dem chinesischen Markt in Cholon ist auch der Ben Thanh Markt immer wieder Anziehungspunkt für Touristen – aber auch Einheimische decken sich hier mit Lebensmitteln und anderen Waren des täglichen Lebens ein. Der Markt ist absolut authentisch und vermittelt einen guten Eindruck von typischem vietnamesischem Leben und Miteinander.

Einsäulenpagode

Die in klassischer Bauweise errichtete Pagode stammt aus dem 11. Jahrhundert und gilt als Wahrzeichen von Hanoi. Sie liegt mitten in einem künstlich angelegten See und ist für Besichtigungen geöffnet – dient aber gleichzeitig auch als Ort für gottesdienstliche Handlungen der Gläubigen.

Ethnologie-Museum

Wahnsinnig interessant ist für Besucher in Hanoi das ethnologische Museum – es gibt einen Überblick über den Vielvölkerstaat Vietnam, in dem zahlreiche Ethnien und Stämme ihre Heimat gefunden haben. Die vielen Exponate sind auch auf Englisch und Französisch beschriftet – Sie brauchen also keine Sorge haben, nichts zu verstehen.

Hoan-Kiem-See

Naturverbunden und romantisch ist die Stimmung rund um den Hoan-Kiem-See – hier lässt sich auch der sagenumwobene Schildkrötenturm bewundern. Auch dieser gilt als Wahrzeichen Hanois und beruht auf der Sage rund um eine goldene Schildkröte, die derzeit in dem See lebte und als Schutzgeist bis heute Bedeutung hat.

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Hanoi 2017
3.88 (77.5%) 16 Bewertungen