Home / Europa / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Potsdam 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Potsdam 2017

 

Lange Jahre fristete Potsdam neben der Metropole und heimlichen Hauptstadt Berlin ein Schattendasein – völlig zu Unrecht, denn Potsdam kann sich durchaus neben der ehemals geteilten Stadt behaupten und bietet an vielen Orten bezaubernde Schönheit und bunte Lebensfreude.

In den Jahren der ehemaligen „Ostzone“ war Potsdam vor allem als Zentrum für Film & Fernsehen bekannt, denn: Die DEFA (Deutsche Film AG) hatte hier ihren Hauptsitz und nutzte die Produktionsstätte Babelsberg für zahlreiche eigene Filme, Dokumentationen und Serien.

Wer als Besucher nach Potsdam fährt, den erwarten viele Sehenswürdigkeiten – die besten haben wir für Sie zusammengestellt, damit Sie bei einem Aufenthalt nichts von der Schönheit der Stadt verpassen.

Alter Markt

Direkt neben der Nikolaikirche liegt der Alte Markt – quasi als Herzstück der Stadt Potsdam. Der Platz wurde bereits in der Mitte des 18. Jahrhunderts gestaltet und galt zeitweise als schönster Platz in ganz Europa. Kein Wunder, denn die vielen architektonischen Details und Schönheiten bezaubern auch heute noch Besucher und Einheimische.

Schloss Sanssouci

Der Klassiker für alle, die Potsdam besuchen: das Wahrzeichen der Stadt und gleichzeitig eine fast riesig große Anlage bestehend aus Park und einzelnen Gebäudekomplexen. Schloss Sanssouci wurde seinerzeit als Sommerschloss für Friedrich II. errichtet – die späteren Um- und Anbauten sorgten für die jetzige Größe der Anlage. Schloss Sanssouci gehört seit 1990 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Nikolaikirche

Auch die Nikolaikirche am Alten Markt (s. o.) gehört zu den Wahrzeichen der Stadt Potsdam. Die Kirche stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert und wurde im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt. Die Sanierungsarbeiten waren erst 2010 beendet – erst seit dieser Zeit ist die Nikolaikirche wieder in voller Pracht zu bewundern.

Botanischer Garten

Wer vor lauter Kultur eine Auszeit in der Natur braucht, ist im botanischen Garten goldrichtig: Hier finden seit 1950 einheimische und tropische Pflanzen ein Zuhause. Der Garten befindet sich auf dem weitläufigen Gelände der Hofgärtnerei von Sanssouci und bietet auch Führungen und Schulungen mit unterschiedlichen Inhalten an.

Filmmuseum Potsdam

Potsdam ist Filmstadt – und Babelsberg das deutsche Hollywood. Daher war es naheliegend, in Potsdam ein Filmmuseum zu errichten. Es befindet sich im Stadtschloss, das 1685 erbaut wurde und eine wunderschöne Kulisse bietet. Wer sich dafür interessiert, wie der Weg eines Films von der Idee bis in den Kinosaal aussieht, der kann sich im Filmmuseum in unterschiedlichen Themenräumen informieren.

Filmpark Babelsberg

Wer schon einmal da ist, sollte sich auch den Filmpark Babelsberg gönnen – hier geht es nämlich richtig zur Sache. Ob Kulissen, Requisiten oder Kostüme: Hier können Wissbegierige alles entdecken und erkunden. Besonders interessant ist auch die Arbeit der Stuntmen und die der Maskenbildner; abends bieten die regelmäßigen Dinner-Shows im Großformat großes Kino für Feinschmecker und Gourmets.

Holländisches Viertel

Das holländische Viertel in Potsdam ist alleine eine Reise wert – genau 134 rote Hollandhäuser sind hier in verschiedenen Karrees errichtet: Diese sollten im 18. Jahrhundert eine Heimat für holländische Gastarbeiter bieten und sind bis heute in einem hervorragenden Zustand. Damit bietet sich immer noch ein Stadtviertel mit besonderem Charme – nutzen Sie die Gelegenheit zu ausgedehnten Streifzügen.

Freundschaftsinsel

Potsdam hat einige städtische Grünanlagen zu bieten und so ist auch die Freundschaftsinsel direkt an der Havel nicht nur die Heimat einer Freilichtbühne, sondern bietet auch Gelegenheit für Bootsfahrten und Entenfüttern. Für die ganz kleinen Besucher ist der Spielplatz einer der schönsten Spielplätze in ganz Potsdam.

Naturkundemuseum Potsdam

Bildung muss sein – und auch auf Reisen bieten sich oft tolle Möglichkeiten, das eigene Wissen zu vergrößern. Im Naturkundemuseum sind die Bedingungen nahezu perfekt, denn lebensechte Präparate zeigen die Tierwelt Brandenburgs in ganzer Pracht. Auf vier Etagen können Besucher hier unzählige Tierarten kennenlernen und auch Wissenswertes zur regionalen Flora erfahren.

Nauener Tor

Direkt in der Nähe des Holländischen Viertels steht das Nauener Tor. Es ist eins der ältesten, noch erhaltenen Stadttore Potsdams und wurde bereits Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut. In den beiden Türmen sind heute Restaurants untergebracht und bieten Gästen eine tolle Kulisse.

 

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Potsdam 2017
3.57 (71.43%) 7 Bewertungen