Home / Afrika / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Tunis 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Tunis 2017

mfriggemann / Pixabay

 

Wer in die tunesische Hauptstadt Tunis reist, den erwartet eine bunte Mischung aus europäischem und orientalischem Lifestyle. Die Spuren der ehemals französischen Kolonialherren zeigen sich nicht nur in Form von europäisch anmutender Architektur – auch die Alleen und Boulevards erinnern an die großen Straßen unserer französischen Nachbarn.

Dennoch findet man gerade in den Märkten der Altstadt genau das nordafrikanische Flair, das Touristen im Allgemeinen bei einer Reise nach Tunesien erwarten. Damit Sie bei Ihrem Aufenthalt in Tunis keine Sehenswürdigkeiten verpassen, zeigen wir Ihnen die 10 besten Sightseeing-Spots der tunesischen Hauptstadt.

Ez-Zitouna Moschee

Die bedeutendste Moschee in Tunesien steht inmitten der historischen Altstadt und blickt mit seinem charakteristischen Minarett auf die Innenstadt. Das sakrale Gebäude stammt aus dem 13. Jahrhundert und gilt in ganz Nordafrika als religiöse Autorität: Rechtsgutachten haben daher nicht nur lokal, sondern vor allem auch überregional Wirkung und Geltungsanspruch. Achtung: Bei der Besichtigung sollten Touristen die guten Sitten beachten und nicht in Badebekleidung in den Gebetsräumen auf Selfie-Jagd gehen.

Boulevard Habib Bourgiba

Quer durch die Innenstadt zieht sich die Prachtstraße Habib Bourgiba mit seiner typisch mediterranen Bepflanzung. Wer hier entlangspaziert, landet am Ende des Boulevards ganz automatisch in der historischen Altstadt. Während des Arabischen Frühlings, der in Tunesien seinen Ausgang hatte, war der Boulevard Habib Bourgiba erstes Ziel von Demonstranten und Startpunkt vieler Proteste und gewaltsamer Auseinandersetzungen.

Medina

Wer noch nie einen quirligen Orientmarkt erlebt hat, bekommt hier gleich die volle Dosis: In unzähligen Gassen und Ecken bieten einheimische Händler ihre Waren an – von Parfum über Kleidung bis hin zu Gewürzen und Einrichtungsgegenständen ist alles dabei, was das Herz begehrt. Wer sich in die „Höhle des Löwen“ hineinwagt, sollte eine gute Portion Verhandlungsgeschick mitnehmen – ansonsten drohen Mondpreise.

Nationaltheater

Auch kulturell hat Tunis einiges zu bieten – das Nationaltheater zeigt moderne, aber auch klassische Stücke der europäischen und arabischen Literatur. Als Touristen ohne arabische Sprachkenntnisse sollten Sie auf Aufführungen achten, die in englischer beziehungsweise französischer Sprache angeboten werden – besonders die Shakespeare-Darstellungen sind enorm sehenswert!

Sidi Youssef Moschee

Die Sidi Youssef Moschee darf mit Stolz von sich behaupten, das älteste Minarett von Tunis zu besitzen. Der Prachtbau aus dem 17. Jahrhundert befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Medina und kann von dort fußläufig erreicht werden. Für Touristen wichtig: Die Moschee kann nur von außen besichtigt werden – das Gotteshaus wird nämlich auch heutzutage immer noch bei islamischen Gottesdiensten mit 5 Gebetszeiten täglich genutzt.

Kathedrale Heiliger Vinzenz von Paul

Trotz der überwiegend muslimischen Bevölkerung hat die römisch-katholische Kirche auch in Tunesien einige repräsentative und wichtige Gebäude – an erster Stelle steht dabei die Kathedrale Heiliger Vinzenz von Paul. Sie wurde im 19. Jahrhundert erbaut und kann bei einem Spaziergang auf der Avenue Habib Bourgiba besichtigt werden.

Villenvorort Le Bardo

Nicht ganz im Zentrum, aber dennoch zu Tunis gehörend, befindet sich der Villenvorort Le Bardo. Der Ort blickt auf eine fast 800-jährige Geschichte zurück und bezaubert Besucher durch die hohe Anzahl von luxuriösen Villen. Bardo diente Gerüchten zufolge auch dem ehemaligen PLO-Chef Yassir Arafat als Wohnort zu Beginn seines Exils im Jahr 1982.

Nationalmuseum Bardo

Das archäologische Museum in Bardo erlangte durch einen Anschlag traurige Berühmtheit – dennoch befindet sich gerade hier die weltweit größte Sammlung von Mosaiken aus der römischen Zeit. Auch in ganz Nordafrika findet sich keine vergleichbare Ausstellung, daher ist ein Besuch für Touristen hier dringend empfohlen.

Parc du Belvedere

Im Norden der Stadt findet sich die grüne Oase der Stadt in Form des Parks von Belvedere. Auf insgesamt 110 Hektar präsentiert sich Tunesien nicht nur in seiner botanischen Schönheit – auch der angeschlossene Zoo zählt zu den schönsten Tierparks in ganz Nordafrika.

Vorort La Goulette

Der Geburtsort der Schauspielerin Claudia Cardinale liegt direkt am Meer und bietet einen wunderbaren Ausblick auf die Küste. Touristen, die mit dem Auto anreisen, verlassen in La Goulette die Fähre zur Weiterfahrt ins Landesinnere.

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Tunis 2017
3.89 (77.78%) 9 Bewertungen