Home / Europa / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Zypern 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Zypern 2017

dimitrisvetsikas1969 / Pixabay

 

Im östlichen Mittelmeer vor der Küste der Türkei liegt die schöne Insel Zypern. Sie ist zwar nach allgemeinem Verständnis in Europa verortet – wird aber geografisch dennoch schon zu Asien gezählt. Seit 1974 ist Zypern geteilt: Während der Nordteil türkisch dominiert ist und in der Geschichte Zyperns immer wieder durch Autonomiebestrebungen geprägt war, ist der Südteil die „eigentliche“ Republik Zypern mit für Touristen zahlreichen Möglichkeiten zum Urlaub und Sightseeing. Damit Sie bei Ihrer Reise keine der einzigartigen Sehenswürdigkeiten auf Zypern verpassen, zeigen wir Ihnen, wo sich ein Besuch auf der mediterranen Insel lohnt.

St. Barnabas-Kloster bei Salamis

Barnabas Kloster

Der Nationalheld der Zyprioter, wie die Bewohner Zyperns genannt werden, ist zwischen Famagusta und Salamis begraben. Seine Grabstätte ist an das St. Barnabas-Kloster angegliedert, das dem Apostel zu Ehren seit dem Jahr 477 erbaut wurde. Das Kloster wird heute nicht mehr als Wirkstätte von Mönchen genutzt, sondern steht als archäologisches Museum in- und ausländischen Besuchern zur Verfügung.

Bellapais Kloster in Kyrenia

Die Dominanz der christlichen Kirche zeigt sich auf Zypern an der Vielzahl der sakralen Gebäude. Auch das Bellapais Kloster im Norden der Insel war einst eine große und vor allem reiche Einrichtung. Nach der Eroberung Zyperns durch die Osmanen führte der Herrschaftswechsel zu einer groß angelegten Vertreibung der Christen und nahm auch dem Bellapais Kloster seine Bedeutung. Heute zählt die Klosterruine zu den schönsten Klosterruinen im ganzen Mittelmeerraum und sollte daher auf keiner Zypernreise fehlen.

Hala-Sultan-Tekke-Moschee

Hala, Sultan

Christentum und Islam haben auf Zypern während ihrer jeweiligen Vormachtstellung deutliche Spuren hinterlassen – das bedeutendste Gebäude der islamischen Geschichte auf Zypern ist die Hala-Sultan-Tekke Moschee in der Nähe von Larnaka. Sie steht an der Stelle, an der die Tante des Propheten Mohammeds während der Eroberung Zyperns starb und hat sich zu einem Wallfahrtsort für die gesamte muslimische Welt entwickelt.

Kloster Panagiatou Kykko

Einen noch funktionierenden und aktiven Klosterbetrieb bietet das Kloster Panagiatou Kykko in der Nähe von Pedoulas. Hier leben und arbeiten circa 20 Mönche; das Kloster beheimatet nicht nur zahlreiche prächtige Ikonenbilder, sondern auch eine Marienikone, der heilige Kräfte nachgesagt werden. Das Kloster steht Besuchern und Touristen offen – diese sind aber angehalten, sich angemessen zu kleiden und zu verhalten.

Steinzeitsiedlung Chirokitia

Zwischen Larnaka und Limassol liegt die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Steinzeitsiedlung Chirokitia. Diese ist nicht nur eine Möglichkeit, den Spuren der ersten Siedler auf Zypern zu folgen – sie dient auch heute immer noch als aktive Ausgrabungsstätte für Archäologen aus der ganzen Welt.

Burg Kolossi

Im Jahr 1210 wurde die Hochburg bei Limassol von den Franken erbaut. Sie diente nicht nur als bedeutende Sicherheitseinrichtung, sondern auch als Lager von Zucker als wertvollem Rohstoff im frühen und späten Mittelalter. Sogar König Löwenherz bzw. Richard I. als König von England hat auf Kolossi residiert – Touristen können hier die Räumlichkeiten wie den alten Speisesaal besichtigen und die europäische Geschichte hautnah erleben.

Zypernmuseum

In Nikosia lädt das älteste und größte archäologische Museum Zyperns Besucher in die einzigartige Ausstellung über 9000 Jahre Geschichte Zyperns ein. Hier finden sich viele Exponate aus den Ausgrabungen rund um Chirokitia – besonderer Höhepunkt ist die Ausstellung des Idols von Pomos, einem Fruchtbarkeitssymbol, dessen Alter auf 5000 Jahre geschätzt wird.

Einkaufsviertel Laiki Gitonia

Kein Urlaub ohne Shopping und Souvenir: Auch auf Zypern können Urlauber einkaufen, bis die Kreditkarte glüht. Im Shoppingviertel Laiki Gitonia lässt sich wunderbar fußläufig die traditionelle Architektur auf Zypern bewundern und ganz nebenbei das ein oder andere Schnäppchen finden. Besonders beliebt sind die zahlreichen Stoffgeschäfte mit traditionellen Spitzen und Borten.

Golden Beach

Wer ans Mittelmeer fährt, möchte die Gelegenheit sicher nutzen, um in die Fluten zu springen. Wer neben Kultur und Erkundungstouren auch die Seele baumeln lassen möchte, ist am Golden Beach in Nordzypern an der richtigen Adresse: Der Strand gilt nicht umsonst als schönster Strand in ganz Zypern.

Steni Museum of Village Life

Zwischen Paphos und Polis liegt das Freilichtmuseum Steni. Hier können Besucher das Landleben Zyperns beobachten und bestaunen. Für Kinder steht ein Spielplatz zur Verfügung, sodass Sie Ihr Ausflug auch für die Kleinsten zum großen Erlebnis wird.

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Zypern 2017
4.24 (84.8%) 25 Bewertungen