Home / Nord- und Mittelamerika / Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Havanna

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Havanna

 

Bekanntlich ist die kubanische Hauptstadt Havanna eine echte Touristenattraktion, in der es allerhand zu entdecken gibt. Wer in Havanna nur rumliegen möchte, der verpasst einiges, denn Havanna kommt einem spannenden Buch gleich, das sich innerhalb eines Urlaubes gar nicht komplett lesen lässt. Die Stadt Havanna ist in fünfzehn einzelne Bezirke gegliedert, Kuba selbst ist eine eigenständige Provinz und wird auch als Republik Kuba bezeichnet. Wer sich einen Urlaub in Kuba vorgenommen hat, der muss die Hauptstadt Havanna besucht haben. Havanna ist voll mit kulturellen Sehenswürdigkeiten, egal ob es sich um stattliche Festungen, erhabene Kirchen, spannende Museen oder majestätische Paläste handelt.

Castillo de los Tres Reyes del Morro

Ein langer Name für eine atemberaubend faszinierende Festung aus dem 16. Jahrhundert, dafür aber auch umso sehenswerter. Damals wurde sie von spanischen Kolonialherren erbaut, ursprünglich um sich vor Piraten schützen zu können. Heute ist die Festung ein Museum, in dem es allerhand zu entdecken gibt. Auch alles Wissenswerte über die tollen Leuchttürme kann hier mitgenommen werden.

Das Museum der Revolution

Die kubanische Revolution war ein Meilenstein in der Geschichte der Kubaner. In diesem Museum wird dies umso deutlicher, was vor allem Geschichtsbegeisterte absolut gefallen dürfte. Auch das bekannte und berüchtigte Boot Granma ist hier ausgestellt. Die damaligen Ereignisse und Geschehnisse werden hier anschaulich rübergebracht, sodass dieser Museumsbesuch zu einem echt spannenden Ausflug werden kann.

Malecón, die steinernen Ufermauern

In Havanna gibt es die schönsten und bekanntesten steinernen Ufermauern in ganz Kuba. Spaziergänger können hier die tollen Blicke über die Küste und das Meer genießen und während der Abenddämmerung romantische Stunden erleben.

Das alte Havanna

Das alte Havanna ist der historische Kern der Hauptstadt und begeistert jährlich zahlreiche Touristen und Besucher. Architekturfreunde können sich hier an den tollen Bauwerken und Festungen sattsehen. Auch die schönen Kathedralen sind absolut bewundernswert. Für einen Ausflug in das alte Havanna sollte man aber mindestens einen Tagesausflug planen, um sich wirklich alles ausgiebig ansehen zu können.

El Temple

Das Gebäude ähnelt einem Tempel und wurde entsprechend seiner Bauart auch danach benannt. Erbaut wurde es im 19. Jahrhundert. Vermutungen zufolge gab es hier auch die ersten Stadtratsversammlungen in Havanna. Heute können im Tempel drei große Gemälde bestaunt werden, die alle vom berühmtem Maler Jean-Baptiste Vermay  gemalt wurden.

Nationales Symphonieorchester in Havanna

Wer die Musik und die Geschichte liebt, der wird auch das nationale Symphonieorchester im Teatro Amadeo Roldán lieben. Ja, die kubanische Hauptstadt ist sehr musikalisch und kann mit diesem Gebäude absolut in der Sehenswürdigkeiten Liste punkten. Hier gibt es aber auch neben den Orchestern tolle Vorstellungen zu besuchen.

Estadio Latinoamericano

55.000 Plätze sind in diesem beeindruckenden Baseballstadion zu sehen, ein absolutes Highlight in Havanna. Wer mit der Musik also nichts anfangen kann, der kann sich hier sportlich bereichern. Im Jahre 1946 wurde es unter dem Namen Estadio del Cerro erbaut und später dann sogar ausgebaut. Dort veranstaltete man auch allerhand Großveranstaltungen neben den Baseballspielen.

Der Friedhof Cementerio Cristóbal Colón

Der berühmte Friedhof ist einer der Schönsten unserer Zeit. Wer den Friedhof besucht, der merkt schnell, wie viel Bedeutung die Toten in der Hauptstadt Kubas haben. Die Größe des Friedhofes ist beeindruckend, sodass man hierzulande sogar von der Stadt der Toten spricht. Sehr aufwändige Familiengräber, Gruften und Statuen finden hier neben verzierten Grabplatten, Denkmälern und Gebetsstatuen Platz. Insgesamt liegen hier 53. 000 Menschen. Tot natürlich.

Das Denkmal zu Ehren José Martí

Dieses Denkmal ist mehr als nur beeindruckend, es verkörpert alles, was einem Helden auch würdig ist. Eben genau das wird mit diesem Denkmal ausgesagt, denn in Kuba ehrt man die Nationalhelden auf ehrwürdige Art und Weise. Die Statue des Schriftstellers und Revolutionärs ist 109 Meter hoch und aus vielen aufwändigen Elementen erstellt. Dieser Platz zählt zu den schönsten Plätzen in ganz Havanna.

Die Festung der königlichen Streitkräfte

Das Castillo de la Real Fuerza liegt am westlichen Hafen von Havanna und war ursprünglich eine Festung, welche Piratenangriffe abwehren sollte. Auch sie wurde bereits im 16. Jahrhundert erbaut und ist damit eine der ältesten Festungen in Amerika. Geschichtlich betrachtet ist diese Festung sehr bedeutend, strategisch betrachtet konnte die Festung nicht viel gegen die Angriffe ausrichten, da sie relativ ungünstig lag. Dennoch gehör diese Festung zum UNESCO Weltkulturerbe und sollte dementsprechend besucht werden, wenn man in Havanna Urlaub macht.

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Havanna
3.95 (78.95%) 19 Bewertungen