Home / Europa / Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Oslo

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Oslo

 

Die Hauptstadt von Norwegen ist Oslo. Sie liegt an der Südküste des Landes direkt am Eingang des Oslofjords. Viele Grünanlagen und vor allem Museen prägen die Hauptstadt. Beinahe immer geht es um sehr maritime Themen oder um Schiffe aus dem neunten Jahrhundert. Mit seinen gut 635.000 Einwohnern ist Oslo keine kleine Stadt, im Vergleich zu Norwegen natürlich schon. Wer hier ein paar Sehenswürdigkeiten genießen möchte, der muss sich warm anziehen, das Angebot ist jedoch sehr reichhaltig und unvergesslich schön. Bärtige Seefahrer, Ausgrabungen aus der Zeit der Wikinger und natürlich Schiffe prägen die Hauptstadt, für dessen Hauptthemen man sich durchaus interessieren muss. Ist dies der Fall, so wird Oslo auf keinen Fall ein langweiliger Besuch.

Das Wikingerschiffmuseum

Los geht es mit Wiki und den starken Männern im Wikingerschiffmuseum. Hier werden zahlreiche Ausgrabungen aus der Wikingerzeit dargestellt und die Geschichten aus längst vergangenen Zeiten nacherzählt. Besucher dürfen über die vielen Gegenstände staunen und natürlich auch über die wahren Erzählungen und Geschichten der Wikinger, die doch so viel grausamer war, als es bei der bekannten Kinderserie der Fall ist.

Die Festung Akersuhus

Was wäre das ehemalige Wikingerreich ohne eine Festung? Die Festung Askerhus wurde etwa gegen Ende des 13. Jahrhunderts erbaut. König Hakon V. Magnussen Askerhus gab den Befehl dazu. Bis in das 18. Jahrhundert diente die Festung als Residenz. Natürlich war sie gleichermaßen auch Gefängnis und militärische Basis. Erst seit Mitte des 20. Jahrhunderts steht sie für Besichtigungen durch Touristen zur Verfügung.

Der Vergnügungspark Tusen Fryd

Wer sich nicht täglich mit kulturellen Geschichten beschäftigen möchte, der macht doch mal einen Halt im Vergnügungspark nähe Vinterbro. Ganze 31 richtig coole Attraktionen werden hier für Jung und Alt zur Verfügung gestellt, natürlich darunter auch eine Achterbahn. Im Sommer kann es auch direkt im angeschlossenen Wasserpark weitergehen.

Frognerpark mit Vigeland Skulpturen Anlage

Im 18. Und 19. Jahrhundert wurde diese Anlage von wohlhabenden Familien wie der Familie Wegner oder Anker bewohnt und bewirtschaftet. Der Frognerpark ist für seine Rosenvielfalt bekannt und beherbergt 150 Arten. Auch Walnussbäume und Magnolien und Linden sind hier beheimatet. Einfach einen ruhigen Spaziergang mit der Kamera unternehmen ist hier kein Problem.

Holmenkollen Skischanze und Museum

Für alle Skibegeisterten und Wintersportler geht es hiermit auf den Berg Holmenkollen. Hier befindet sich die älteste Ski-Schanze der Welt, welche auch immer noch befahren wird. Direkt daneben befindet sich das passende Museum dazu. Hier wird die Geschichte des Wintersports erzählt und mit rund 4000 Ausstellungsstücken veranschaulicht.

Oper und Ballett in Norwegen

Wer auf diese Art der Unterhaltung steht, der sollte die norwegische Oper besuchen. Dieses Gebäude beeindruckt mit seiner weißen Fassade. Es liegt direkt am Hafen von Oslo. Die spezielle Bauart ist eine Sehenswürdigkeit für sich, aber auch das Innere des Gebäudes fasziniert seine Besucher. Schicke Eichenpanele erstrecken sich auf drei Säle, wo unterschiedliche Aufführungen gezeigt werden.

Das Oslo Freilichtmuseum

Wer noch mehr von der Vergangenheit Oslos wissen möchte, der geht in das Freilichtmuseum. Hier werden 155 Gebäude aus Norwegen ausgestellt, dazwischen gibt es vor allem im Sommer tolle Aufführungen mit traditionellen Volkstänzen oder kulinarischen Angeboten.

Die Insel und Klosterruine

Wer die Natur besichtigen möchte, der sollte die Insel Hovedoya im Oslofjord besuchen. Früher war hier ein Kloster, welches heute in Form verschiedener Ruinen besichtigt werden kann. Und kleiner Tipp: Bis heute gibt es einen Geheimgang zur Stadt Oslo, der nach wie vor unentdeckt ist. Möglicherweise wird er ja während einem Besuch gefunden.

Die Nationalgalerie

Das Nationalmuseum mit seiner Nationalgalerie gehört auch zu den Muss-Besuchen in Oslo. Hier wird die größte Kunstsammlung Norwegens ausgestellt, unter anderem auch einheimische Künstler und berühmte Werke von Picasso oder van Gogh. Sogar Claude Monet wird hier ausgestellt.

Der Oslo Pass

Wer nach Oslo reist, der sollte sich den Oslo Pass besorgen, welcher für 24, 48 oder 72 Stunden verfügbar ist. Mit ihm hat man freien Eintritt für über 30 Attraktionen und Museen, beispielsweise das Wikingerschiffsmuseum oder die Festung Askerhus. Auch in diversen Restaurants oder für Konzerte gibt es Ermäßigungen mit dem Oslo Pass.

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Oslo
4.14 (82.86%) 14 Bewertungen