Home / Europa / Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Regensburg

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Regensburg

 

Regensburg zählt seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie ist das Idealbild einer mittelalterlichen Ansiedlung mit Brücke und dem Dom St. Peter. In der als besterhaltendste mittelalterliche Großstadt geltende Stadt gibt es für Besucher römische, romanische und auch gotische Baugeschichte zu entdecken. Vor allem aber der Baustil aus dem 11. bis 13. Jahrhundert bestimmt noch heute das Stadtbild. Die Stadt liegt direkt an der Donau und ist daher häufiges Ziel für Touristen aus nah und fern. Wer in Deutschland eine Rundreise plant, der sollte Regensburg mit Sicherheit besuchen. Damit Sie dabei keine Sehenswürdigkeiten verpassen, stellen wir Ihnen die Top10-Sehenswürdigkeiten der Stadt Regensburg vor.

Altstadt

Die Regensburger Altstadt entdeckt man am besten zu Fuß. Alle Sehenswürdigkeiten liegen recht nah beieinander. Inmitten dieses von mehreren Plätzen aufgelockerten Stadtviertel erhebt sich der Dom. Die hohen Gebäude, engen Gassen und historischen Schmuckstücke machen einen Tag in der Altstadt zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Dom St. Peter

Der Dom St. Peter gilt als die bedeutendste und einzige Kathedrale der Gothik in Bayern. Er ist neben der Steinernen Brücke das berühmteste Wahrzeichen der Donaustadt. Enorm faszinierend sind die farbenprächtigen Glasfenster aus dem 13. Und 14. Jahrhundert, die zu den ältesten Glasmalereien Europas gehören.

Alte Kapelle

Die Alte Kapelle gilt als die älteste Kirche in ganz Bayern. Die mit Blattgold verzierten Wand- und Deckenmalereien lassen die Kirche wie ein Schmuckstück aus einer anderen Zeit aussehen – damit zählt die Alte Kapelle zu Recht als Touristenmagnet.

Steinerne Brücke

Wer Regensburg besucht, muss eins der vielen Meisterstücke mittelalterlicher Baukunst in Deutschland besichtigen. Die „Steinerne Brücke“ ist neben dem Dom das Wahrzeichen Regensburgs. Sie ist die älteste Brücke Deutschlands. Das Meisterwerk der mittelalterlichen Ingenieurkunst galt im 12. Jahrhundert als ein echtes Weltwunder.

Porta Praetoria

Das ehemalige Nordtor des römischen Legionslagers ist die beachtlichste Hinterlassenschaft der Römer in Regensburg. Bemerkenswert ist, dass das Nordtor nach der berühmten ,,Porta Nigra“ in Trier das am besten erhaltene antike Stadttor nördlich der Alpen ist.

Kirche St. Emmeram

Auch die Kirche St. Emmeram bietet einzigartige Schönheit, die man bei einem Besuch nicht verpassen sollte. Das angeschlossene Kloster war im Mittelalter ein kulturelles Zentrum mit überregionaler Bedeutung; die dazugehörige Basilika zählt zu den ältesten Kirchen Deutschlands. Ein Besuch lohnt sich insbesondere für Liebhaber des Barock.

Altes Rathaus

Das Rathaus liegt direkt an der Steinerne Brücke und ist bei Touristen ebenfalls sehr beliebt. Führungen werden auf Deutsch und auf Englisch angeboten. Der Gebäudekomplex lädt zum Entdecken und Verweilen ein!

Fürstliches Schloss Thurn und Taxis

Das Schloss Thurn und Taxis zeigt den Glanz des europäischen Hochadels und verspricht vor allem für Kunstinteressierte uneingeschränkten Genuss – denn ein Rundgang durch die zahlreichen Luxusräume des Anwesens hat es in sich. Eine Führung durch das Schloss ist die optimale Ergänzung zum Besuch der Basilika St. Emmeram, die sich in unmittelbarer Nähe befindet. Mit über 500 Räumen ist das Schloss das größte bewohnte Schloss in Deutschland.

Evangelisch-lutherische Dreieinigkeitskirche

Eine große säulenlose Kirche, die von 1627-1631 nach den Plänen erbaut wurde – und im katholischen Bundesland Bayern eine der ersten evangelisch-lutherischen Kirchenneubauten. Der Turm bildet das Herzstück der Kirche und bietet Besuchern einen tollen Panoramablick über die Altstadt und die engen Gassen. Der Weg hinauf ist einfach und ist auch für ältere Besucher und für Kinder kein Problem.

Goliathhaus

Ein historisches Gebäude mit unglaublichen schönen Gemälden, die sich über die ganze Fassade erstrecken. Motiv: der Kampf zwischen David und Goliath. Das Gebäude wurde Mitte des 13. Jahrhunderts durch die Familie Thundorfer erbaut. Die beste Aussicht auf das Goliathhaus bekommt man von der Steinernen Brücke aus – von Weitem schon kann man die Fresken erblicken. Das Goliathhaus ist von innen leider nicht zu besichtigen.

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Regensburg
3.5 (70%) 8 Bewertungen