Home / Service / Reisetipps / Erholung vom Alltag: Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Erholung vom Alltag: Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Bei vielen Familien steht Anfang des Jahres die Reiseplanung an. Der Chef verlangt nach dem Urlaubskalender und wer sich die besten Schnäppchen sichern will, muss sowieso rechtzeitig buchen. Doch spätestens seit der Air Berlin-Krise sind viele Reisende verhalten, wenn es um die vorausschauende Urlaubsbuchung geht. Wer erstattet ihren Flug, wenn wieder eine Airline Insolvenz anmeldet oder der nächste Streik droht? Viel sicherer ist es doch, einen Urlaub quasi vor der Haustür zu buchen. Denn auch Deutschland hat mit seinen tollen Küstengebieten an der Ostsee und landschaftlich reizvollen Nationalparks einiges zu bieten. Wir zeigen Ihnen, wieso sich vor allem in Mecklenburg-Vorpommern ein Urlaub lohnt.

Schlösser und Burgen

Mecklenburg-Vorpommern wird nicht ohne Grund das Land der tausend Schlösser genannt. Tatsächlich beheimatet die Region mehr als 2.000 imposante Bauwerke, darunter auch Burgen und Gutshäuser. Besonders sehenswert ist das Schweriner Schloss, welches malerisch von Wasser umgeben am Seeufer liegt. Seine Architektur gleicht einem Märchenschloss aus Kindheitsträumen. Doch nicht nur Kinder, auch Erwachsene werden sich bei einem Besuch des aus dem 16. Jahrhundert stammenden Gebäudes wie Adlige fühlen. Mit diesem witzigen Video macht der Tourismusverband MV auf die Schönheit seiner Region aufmerksam. In der Hauptrolle natürlich der Stolz des Landes, das Schloss Schwerin.

Nicht minder sehenswert ist das Schloss Ludwigslust, das mit seinem prunkvollen Goldenen Saal für staunende Blicke sorgt. Außerhalb des Bauwerks sind besonders die Wasserspiele im ansehnlichen Schlossgarten ein lohnenswerter Anblick.

Nationalparks in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern befinden sich gleich drei der insgesamt 16 deutschen Nationalparks. Der Größten von ihnen, der Vorpommersche Boddenlandschaft liegt zwischen der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und der Insel Rügen. Auf einer Fläche von mehr als 80.000 Hektar können Besucher eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt erkunden: Kegelroben, Seehunde, Fischotter, Rehe und Wildschweine gehören zu den dauerhaften Bewohnern des Parkes. Hin und wieder ziehen sogar Schweinswale vor seiner Küste vorbei. Vor allem Vogelkundschafter fühlen sich von dem Nationalpark angezogen, denn er ist die Heimat von 250 verschiedenen Vogelarten.

Nur einige kurze Fahrt entfernt, liegt der Nationalpark Jasmund. Es gilt zwar als der kleinste deutsche Nationalpark, beherbergt allerdings eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten des Landes: Den Königsstuhl. Der 118 Meter hohe Kreidefels ist das markante Wahrzeichen der Küste und zieht jährlich Tausende Besucher in seinen Bann.

Auf der Suche nach Adlern kommen das ganze Jahr über viele Reisende in den Müritz Nationalpark. Bei einer Safari können Naturliebhaber jeder Altersklasse sich auf die Suche nach den beeindruckenden See- und Fischadlern machen. Dabei bilden tiefe Wälder und schimmernde Seen die Kulisse des Nationalparks. Hier lässt es sich bei einer Wanderung oder einer Fahrradtour in eine der schönsten Landschaften entlang der Mecklenburgischen Seenplatte eintauchen. Noch mehr faszinierende Nationalparks sind hier zu finden: https://reiseziele.ch

Ruhe und Erholung an den Seepromenaden

Es lässt sich kaum besser entspannen als bei einem ausgedehnten Spaziergang entlang der Seepromenaden, wie sie beispielsweise auf Rügen zu finden sind. Das Rauschen der Wellen, die belebende Meeresluft und der Duft nach frisch gemahlenem Kaffee. In Mecklenburg-Vorpommern finden Besucher eine Vielzahl fantastischer Promenaden, die mit einer wunderschönen Küste, gemütlichen Cafés, leckeren Eisdielen und Restaurants mit fangfrischem Fisch locken. Erholsamer könnte ein Urlaub kaum sein.

Erholung vom Alltag: Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
4.08 (81.54%) 26 Bewertungen