Home / Weltenbummler / Blogs / Ein Reisetagebuch, das Lust auf Meer macht

Ein Reisetagebuch, das Lust auf Meer macht

Allein der Name dieses Reiseblogs klingt schon vielversprechend: „MeerBlog. ein reisetagebuch“ lässt einen direkt an den letzten Strandurlaub, an das Meer und an tolle Erlebnisse denken. Und so ist es auch: Die Betreiberin Elke hat die Ozeane der Welt, deren Inseln, Ufer und Strände für ihren Blog ausgewählt. Doch ihr Reisetagebuch lässt sich keinesfalls nur als Reiseführer verstehen: Mit Hilfe von tollen Fotos fängt sie nicht nur fantastische Landschaften ein, sondern zeigt dem Leser auch das Leben. Dabei muss es für Elke nicht immer in die Ferne gehen, sie zeigt, dass es auch in der Heimat jede Menge zu entdecken gibt.

Authentische Reisegeschichten vor Ort

Elke lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden an der Nordsee. Im Januar 2011 startete die ehemalige Reisejournalistin und Pressesprecherin ihren Blog. Zuerst standen Erlebnisse an der Nord- und Ostsee im Mittelpunkt, seit 2012 berichtet Elke uns auch von ihren weltweiten Abenteuern. Dabei erhebt sie den Anspruch, authentische Reisegeschichten zu erzählen. Laut der Bloggerin ist ihr Reisetagebuch „für alle, die eine fremde Sprache wie Musik empfinden“ und die „beim Schwimmen in den Himmel schauen“. Was Elke uns erzählt, lässt sich in keinem Reiseführer finden: Wie zum Beispiel ihre Fotostecke über die Farben Sansibars. Mit ihren authentischen Fotos zeigt sie Ihnen nicht nur tolle Landschaften, sondern auch besondere Menschen und Momente.

Tierische Reisebegleiter

Der Aufbau der Seite ist sehr übersichtlich. Direkt rechts finden sich ein kleines Selbstportrait von Elke und eine praktische Suchfunktion. In der Kategorie Rubriken lassen sich ihre unzähligen Reiseberichte finden. Interessanterweise sind diese nicht wie auf typischen Reiseblogs nach Ländern geordnet, sondern nach Meeren und Gewässern. Neben Atlantik, Nordsee und Inseln finden sich auch Rubriken mit dem Titel „Genuss“ und „Kolumne“ wieder.

In „Genuss“ berichtet Elke von einigen kulinarischen Erlebnissen, wie zum Beispiel Pasteis de Nata aus Lissabon oder Apfelkuchen aus Stockholm. Ein Highlight an Elkes Reiseblog sind auch ihre beiden Hunde Janni und Julchen, sowie der „tierische“ Reisebegleiter Luis. Die drei erzählen von den gemeinsam erlebten Abenteuern aus ihrer eigenen Perspektive und bringen den Leser dabei nicht selten zum Schmunzeln. Genauere Informationen über Elkes tierische Blogger erfahren Sie übrigens unter der Kategorie Redaktion: Dort stellt sich nicht nur die Herausgeberin noch einmal detailliert vor, Sie erkennen auch, was für ein „Draufgänger“ Luis ist und erfahren mehr über die neugierige Entdeckernatur Julchen. Wenn Sie weitere Reiseblogs durchstöbern möchten, werden Sie unter Clipping bestimmt fündig: Dort finden sich Verlinkungen von Elkes Blog.

Lust auf Meer

Elkes lebendige Beschreibungen machen nicht nur Lust auf Meer, sondern zeugen auch von hohem journalistischem Geschick. Ihre Geschichten sind so leicht erzählt wie das Leben selbst, bleiben aber keinesfalls nur an der Oberfläche. Zu jedem Reiseziel gibt es mehrere kurze Artikel, die thematisch getrennt voneinander stehen. So wirken die Seiten nicht zu überladen und Sie können nach Herzenslust Ihre favorisierten Themengebiete durchstöbern. Elke ist keine gewöhnliche Reisebloggerin, sie berichtet uns nicht nur Erlebnisse, sondern erzählt Geschichten. Durch fantastische Fotos fängt sie besondere Momente ein und verrät dem Leser in einem lebensnahen Schreibstil einiges über ihre persönlichen Begegnungen und Gespräche. Dabei erwecken die bildhaften Beschreibungen den Eindruck, man wäre selbst vor Ort und würde die Welt aus ihren Augen sehen. Wenn Sie den Reiseblog durchstöbern, möchten Sie direkt ins nächste Flugzeug oder Boot steigen und sich zu neuen Abenteuern aufmachen.

Quelle Titelbild: meerblog.de

Miriam Gebbing

Ein Reisetagebuch, das Lust auf Meer macht
4.08 (81.6%) 25 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.