Home / Europa / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Brügge 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Brügge 2017

 

Wer einen Städtetrip innerhalb Europas unternehmen möchte, sollte sich Brügge nicht entgehen lassen. Die Provinzhauptstadt im belgischen Flandern ist stark mittelalterlich geprägt, viele historische Bauten sind erhalten geblieben. Ein verlängertes Wochenende eignet sich ideal, um die Stadt kennenzulernen. Welche Sehenswürdigkeiten Sie dabei auf keinen Fall verpassen sollten, erfahren Sie in unserer Top-Ten.

1. Brügges Wahrzeichen: Der Belfried

Im Zentrum des historischen Stadtkerns steht der „Belfried“, ein Glockenturm, der als Wahrzeichen etwa 80 Meter hoch den weitläufigen Marktplatz überragt. In dem an den Turm angeschlossenen Gebäude ist das Rathaus untergebracht. Das Wahrzeichen ist für Besucher geöffnet und bietet eine spektakuläre Aussicht über die Stadt. Möchten Sie die mitunter sehr lange Anstehzeit vermeiden, sollten Sie den Belfried nach Möglichkeit früh am Morgen besuchen. Beim Aufstieg müssen Sie zunächst 366 Stufen erklimmen, bevor Ihre Mühen mit dem beeindruckenden Panorama über die Stadt belohnt werden.

2. Nationalhelden im Blick: Das Jan-Breydel-Denkmal

Im Zentrum des Marktplatzes („Grote Markt“) stoßen Sie auf ein Denkmal. Dargestellt werden die flandrischen Nationalhelden Jan Breydel und Pieter de Coninck. Als Anführer organisierten sie unter anderem den Aufstand gegen den französischen König Philipp: 1302 stürmten die Aufständischen am Morgen des 13. Mai die Behausungen der französischen Garnisons-Soldaten und töteten dabei den Großteil der Truppen.

3. Heilige Tradition: Museum der Heilig Blut Basilika

Seit achthundert Jahren begeht Brügge an Christi Himmelfahrt die Heilig-Blut-Prozession („Heilig Blutprocessie“). Gläubige aus aller Welt besuchen diese Veranstaltung, bei der eine heilige Reliquie durch die Stadt getragen wird: In einer Ampulle sollen sich der mittelalterlichen Überlieferung nach Blutstropfen von Jesus Christus befinden. Das heilige Artefakt kann im Museum der Heilig Blut Basilika aus einiger Entfernung kostenlos betrachtet werden. Wer einen näheren Blick darauf werfen möchte, wird aufgefordert eine angemessene Spende zu entrichten. Das Gebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Marktplatz.

4. Malerische Kanäle: Der Rozenhoedkaai

Der am meisten fotografierte Ort Brügges befindet sich unweit vom Marktplatz am „Rozenhoedkaai“. Hier haben Sie freie Sicht auf die Grachten, die ähnlich wie in Amsterdam die Straßen durchziehen. Hinter den Kanälen erheben sich die Bauwerke des mittelalterlichen Zentrums über die Stadt. Auch der Belfried ist von dieser Stelle aus gut zu sehen. Nutzen Sie die Gelegenheit, und nehmen Sie an einer Kanalrundfahrt teil: In der Nähe befinden sich einige Anlegestellen, von denen aus Sie eine halbe Stunde lang die Stadt auf dem Wasserweg entdecken können. Besonders zu empfehlen ist eine Fahrt in der Abenddämmerung.

5. Römisches Ambiente: Der Fischmarkt

Unweit vom Marktplatz stoßen Sie nach Überquerung eines Kanals auf den Fischmarkt („Vismarkt“) von Brügge. Der Bau ist einem römischen Forum nachempfunden: Unter den Dächern, die von Säulen getragen werden, befinden sich steinerne Verkaufsstände. Der Markt wurde 1821 jenseits des historischen Zentrums erbaut, um die strengen Gerüche außerhalb der Stadt zu halten. Noch heute wird die Anlage als Markt benutzt, an ruhigen Tagen werden hier Second-Hand- und Kunsthandwerkswaren verkauft.

6. Wertvolle Kleinodien: Das Diamantenmuseum

Belgien, speziell die Stadt Antwerpen, hat sich vor allem mit dem Handel von Diamanten einen Namen gemacht. Brügge hingegen ist der Ort, an dem das Diamantenschleif-Handwerk entwickelt wurde. Im Diamantenmuseum können Sie eine Vielzahl der wertvollen Steine betrachten und Details zu ihrer Bedeutung für Brügge erfahren. Ein besonderes Highlight ist die Diamantenshow: Ein Schleifer zeigt vor Ort, wie Diamanten geschliffen werden und steht Interessierten Rede und Antwort.

7. Künstlerische Vielfalt: Das Groeningemuseum

Wer bei seinem Besuch in Brügge einen Eindruck von flandrischer Kunst erhalten möchte, sollte das „Groeningemuseum“ besuchen. Das Museum zeigt Exponate aus über sechshundert Jahren Kunstgeschichte. Viele interessante Bilder von bedeutenden Künstlern wie Jan van Eyck, Roger van der Weyden und Hans Memling werden hier ausgestellt. Sehr gut geeignet für eine Pause ist außerdem der nahegelegene „Arentshof“, eine Gartenanlage, in der Sie Plastiken diverser Künstler begutachten können. Beispielsweise finden Sie hier die vier Reiter der Apokalypse von Rik Poot.

8. Andächtige Idylle: Der Beginenhof

Durch das Überqueren des Kanals an der Wijngaardplein südlich des Stadtkerns können Sie den Beginenhof („Begijnhof“) erreichen. Die historische Wohnanlage umschließt von allen Seiten eine zentral gelegene Grünfläche. Früher wurden die kleinen Häuser von den sogenannten „Beginen“ bewohnt: Diese christlichen Frauen lebten ihr andächtiges Leben, ohne dass sie dazu ein Klostergelübde ablegen mussten. Heute leben in der Anlage vorwiegend Senioren und Studenten. Beim Besuch des Areals sollten Sie darauf achten, möglichst leise zu sein und ohne Blitzlicht zu fotografieren, da sich ansonsten die Bewohner gestört fühlen könnten.

9. Romantisch verträumt: Der Minnewater

Unweit des Beginenhofs öffnet sich einer der Kanäle zu einem See, dem sogenannten „Minnewater“. An das Ufer schließt sich der gleichnamige Minnewaterpark an, der zum Verweilen einlädt. Nach einer ersten Erkundung Brügges ist dies der ideale Platz, einige Zeit auszuruhen und zu entspannen. Der Name des Gewässers geht auf die Bezeichnung von Wassergeistern zurück („Minnen“), die dem Volksglauben nach unter Brücken gelebt haben sollen. In der Vergangenheit diente das Ufer des künstlich angelegten Sees als Anlegestelle für Flußschiffer.

10. Wehrhafte Stadtgeschichte: Der Pulverturm

Der Minnewater wird von einer Brücke überspannt. Wenn Sie diese betreten, durchqueren Sie den Torbogen des Pulverturms („Poertoren“), der sich darüber erhebt. Das 18 Meter hohe Bauwerk wurde 1401 errichtet und diente Brügge als Waffenarsenal, auch eine große Menge an Schießpulver wurde hier gelagert. Von der Brücke aus haben Sie eine wunderbare Sicht über den See und das Parkgelände.

Das Besuchen dieser Orte wird Ihnen einen guten Eindruck der einmaligen Atmosphäre verschaffen, die Brügge anhaftet. Vielleicht gehören Sie auch bald zu den etwa vier Millionen Touristen, die Brügge jährlich begrüßen darf.

Henk Syring

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Brügge 2017
4.14 (82.86%) 7 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.