Home / Top 10 / Die Top 10 Events weltweit

Die Top 10 Events weltweit

Sie brauchen Action und Abenteuer in Ihrem Urlaub? Dann wird Sie der folgende Artikel mit Sicherheit interessieren: Wir haben für Sie die schönsten, spannendsten aber auch verrücktesten Events weltweit zusammengetragen. Das Käserollen in England ist nur etwas für Hartgesottene und bei der Tomatina in Spanien sowie dem Schlamm-Festival in Südkorea dürfen Sie sich einmal so richtig dreckig machen. Feierfreudige kommen beim Karneval in Brasilien oder dem Sydney Festival in Australien auf ihre Kosten. Für jeden ist etwas dabei und diese Events werden Sie mit Sicherheit nicht mehr so schnell vergessen und noch lange davon erzählen.

1. Karneval, Brasilien

Karneval wird auch bei uns in Deutschland jährlich zelebriert, hat aber eine ganz andere Bedeutung als der, der in Rio de Janeiro gefeiert wird. Das Ereignis startet am Freitag vor Aschermittwoch und endet mit der Siegesfeier an diesem. Die jährlich stattfindende Hauptattraktion der Stadt zieht tausende Besucher an, die sich die farbenfrohe Paraden der Sambaschulen, auch „Escola de Samba“ genannt, nicht entgehen lassen wollen. Dabei steckt eine Menge Arbeit hinter dem Event und es geht nicht nur um das Feiern, sondern der Karneval ist ein Wettkampf zwischen den verschiedenen Schulen: Diese überlegen sich ein Thema, welches sich in ihren Kostümen, Festwagen sowie deren Choreographie widerspiegelt. An Karnevalsonntag und –montag treten dann jeweils sechs Schulen mit jeweils 3000 bis 5000 Teilnehmern gegeneinander. Genau zwei Stunden hat jede Gruppe Zeit, um ihre Parade vorzuführen. Die Punktrichter verkünden dann am Aschermittwoch die Sieger, welche nicht nur mit einem Geldpreis prämiert werden, sondern von der „Ersten Liga“ in die Liga der „Grupo Especial“ aufsteigen. Abschluss dieses Spektakels bildet eine ausgelassene Siegesfeier mit einem großen Feuerwerk.

2. Super Bowl, USA

Das weltweit größte Sportevent findet jedes Jahr in den USA statt und lockt Millionen Zuschauer vor Ort und vor dem Fernseher an. Der Super Bowl ist das Finale der US-amerikanischen Football-Profiliga „National Football League“ (NFL) und findet in der Regel am ersten Sonntag im Februar statt. Dabei geht es in erster Linie nicht nur um den Gewinn der „Vince Lombardi Trophy“, benannt nach dem Trainer der ersten Super Bowl Gewinnermannschaft, Green Bay Packers, sondern auch um das ganz Spektakel rund um den „Super Bowl Sunday“. Die amerikanische Nationalhymne wird meist von Weltstars wie beispielsweise 2013 von Alicia Keys gesungen und die Halbzeitshow lässt keine Wünsche offen. Genauso gehören Pannen und Skandale dazu, wie der von Janet Jackson und Justin Timberlake aus dem Jahr 2004: Während der Halbzeitshow performten die beiden Timberlakes „Rock your Body“, bei der er ihr mit einer ruckartigen Bewegung einen Teil ihres Kostüms vom Leib riss und so ihre Brust und ihr Brustwarzenpiercing entblößte. Die Folge: Seit diesem Vorfall werden in den USA Verleihungen wie die Grammys und der Oscar um einige Sekunden verzögert ausgestrahlt.

3. Holi Festival, Indien

Das Holi Festival hat es seit kurzem sogar bis in die Metropolen Europas geschafft und somit weltweiten Bekanntheitsgrad erlangt. Die Intention der Veranstalter ist in Europa jedoch eine ganz andere als die eigentliche Bedeutung des Festes: Das indische Frühlingsfest vermittelt sowohl eine sakrale als auch eine spirituelle Botschaft, in der das Gute über das Böse siegt – oder auch interpretiert als das der Winter überstanden ist und der Frühling Einzug hält. Außerdem gilt Holi auch als das Fest, an dem alle Streitigkeiten beseitigt werden. In den Straßen, vornehmlich im Norden Indiens, wird ausgelassen gefeiert und die Menschen besprühen sich mit gefärbtem Wasser und Puder. Oft werden diese Farben sogar im Voraus auf dem Altar geweiht und die Menschen überbringen Segenswünsche. Bestandteil der Farben sind Blüten, Wurzeln und Kräuter, denen eine heilende Wirkung nachgesagt wird. Heute wird dagegen oft auf synthetische Farben zurückgegriffen, die teilweise schädlich sein können. Das Ereignis findet am Vollmondtag im Februar bzw. März statt und dauert je nach Region zwischen zwei und zehn Tagen.

4. Käserollen, England

Im britischen Gloucestershire findet jährlich das Sportevent Käserollen statt. Dabei rollen Sportler mit der Käsespezialität aus dieser Region, dem Double Gloucester Cheese, den Copper’s Hill hinab. Kein leichtes Unterfangen, denn die Neigung des Hügels beträgt 45 Grad und so erreicht der dreieinhalb Kilogramm schwere Käse gerne eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometern. Unter Beobachtung von tausenden Zuschauern rennen die Teilnehmer ihrem Käse hinterher. Schnell kommen die Sportler ins Straucheln und kommen früher oder später, mehr oder weniger verletzt, purzelnd und krabbelnd im Ziel an. Kein Wunder also, dass die Sporttradition, die schon seit über 200 Jahren besteht, „Break a Leg“ genannt wird. Wer als Erster am Fuße des Hügels das Ziel erreicht, hat gewonnen – wo der Käse während des Rennens abgeblieben ist, ist dabei egal. Der Gewinner erhält selbstverständlich einen Double Gloucester Cheese, der immerhin einen Wert von 100 britischen Pfund hat. Wem dies zu riskant ist, dennoch aber gerne mitmachen möchte, kann sich für die Variante Bergauf anmelden. Es erwarten Sie Teilnehmer in bunten und ausgefallenen Kostümen, die Ihnen mit Sicherheit einen spektakulären und einmaligen Wettkampf bieten, getreu dem Motto: „Dabei sein ist alles!“.

5. Tomatina, Spanien

Jedes Jahr am Mittwoch der letzten Augustwoche wird das kleine Örtchen Bunol in Spanien in Rot getaucht. Tausende Besucher aus aller Welt strömen in das 10.000-Einwohner Dorf, um bei der Schlacht mit überreifen Tomaten teilzunehmen. Um elf Uhr startet das Fest und endet genau eine Stunde später. Ein mit über hunderttausend Kilogramm Tomaten gefüllter LKW fährt durch die Straße und bedeckt diese mit seinem Füllgut. Die Besucher sammeln diese auf, zerdrücken die Tomaten in den Händen und bewerfen sich gegenseitig. Nach dem Fest ist es strikt untersagt weiterhin Tomaten zu werfen, was auch als Ehrenkodex verstanden wird. Außerdem helfen die Touristen den Anwohnern dabei, die Straßen von den Flüssen aus Tomatensaft und Stückchen zu befreien. Im Gegenzug säubern die Einwohner ihre Gäste mit dem Gartenschlauch. Das Fest hat keinerlei religiöse oder politische Hintergründe. Es macht einfach allen Beteiligten Spaß und für eine Stunde wird Bunol zum Hotspot Spaniens.

6. Oktoberfest, Deutschland

Das größte Volksfest der Welt finden Sie bei uns in Deutschland, um genau zu sein in München auf der Theresienwiese. Das Oktoberfest, auch bekannt als „Wiesn“ wird jährlich von etwa sechs Millionen Besuchern aus allen Teilen der Welt aufgesucht, um bei Weißwurst und Brezeln ein leckeres Maß zu trinken. Auch für die Kleinen lohnt sich ein Besuch: Über 200 Schaustellerbetriebe erwarten Sie vor Ort mit tollen Attraktionen wie dem Riesenrad, der Hexenschaukel oder dem Teufelsrad. Ganz im Look des bayrischen Bundeslandes, mit Dirndl und Lederhose finden sich die Besucher in den unzähligen Festzelten ein. Besonders bekannt ist die Käfer Wiesn-Schänke, ein großes Holzblockhaus im Stil eines bayrischen Bauernhofes, in dem sich vornehmlich Prominente tummeln. Für Touristen ist vor allem das Hofbräu-Festzelt das beliebteste Festzelt. Eröffnet wird das Volksfest immer am Samstag nachdem 15. September und endet in der Regel am ersten Sonntag in Oktober.

7. Lichterfest, Frankreich

Das Fête des Lumières findet jedes Jahr am 8. Dezember in Lyon statt. Dann erstrahlt die zweitgrößte Stadt Frankreichs in ein Meer aus tausend Lichtern: Straßen und Häuser werden von tausenden bunten Lichtern angestrahlt und verwandeln die Stadt in ein einzigartiges Kunstwerk. Internationale Lichtkünstler, Designer und Techniker finden den Weg nach Lyon, um die Stadt in ein wahres Märchenparadies zu verwandeln. Vier Tage lang dauert das Spektakel und zieht jährlich etwa vier Millionen Besucher an. Erst einmal vor Ort, lohnt sich auch ein Abstecher in die Stadt der Liebe, Paris. Was Sie dort auf keinen Fall verpassen sollten, erfahren Sie hier.

8. Neujahrsfest, Thailand

Das Neujahrsfest in Thailand, auch bekannt als „Songkran“, findet vom 13. bis 15. April statt. Das Wort Songkrank stammt aus der altindischen Sprache Sanskrit und bezeichnet den Übergang der Sonne von einem Tierkreiszeichen in das nächste. Heute wird jedoch nur noch der Eintritt in das Zeichen des Widders gefeiert. Gleichzeitig wird damit der astronomische Beginn des Frühlings gefeiert. Während den Festtagen werden Tanzvorführungen, Preisboxwettkämpfe sowie Partys abgehalten. Das Element des Wassers spielt in Thailand eine wichtige Rolle: Es bedeutet für die Thais Leben, Überleben und Fruchtbarkeit. Auf den Straßen tummeln sich die Thais mit riesengroßen Wasserpistolen und spritzen sich gegenseitig nass. Besonders empfehlenswert ist die nordthailändische Stadt Chiang Mai, denn dort wird der Stadtgraben mit Wasser aufgefüllt und während der Feiertage komplett geleert.

9. Schlamm-Festival, Südkorea

Eine Woche lang einfach mal wieder zum Kind werden, ohne Aufsehen zu erregen? Das gibt es nur in der südkoreanischen Stadt Boryeong, wenn sich dort im Juli der Strand Daecheon zu einer einzigen riesigen Schlammgrube verwandelt. Es werden Ihnen viele tolle Aktivitäten angeboten: Schlammbäder, Schlamm-Rutschen, Schlamm-Limbo sowie Schlamm-Foto-Wettbewerbe sind nur einige der vielfältigen Möglichkeiten, die Sie vor Ort beanspruchen können. Mit einem Besuch tun Sie Ihrem Körper bzw. Ihrer Haut sogar einen gefallen, da der Matsch reich an Mineralien ist und daher sogar kosmetische Produkte daraus hergestellt werden. Seine Wurzeln schlug das Schlamm-Festival im Jahr 1998. Es wurde als Marketingstrategie ins Leben gerufen, um die besonders hohe Qualität des Meeresschlamms populär zu machen. Heute pilgern etwa drei Millionen Besucher nach Boryeong, um einfach nur Spaß zu haben und zugleich ihre Haut zu verwöhnen.

Das Schlamm-Festival macht allen Teilnehmern extrem viel Spaß!

10. Sydney Festival, Australien

Im Januar eines jeden Jahres wird die Hafenstadt Sydney zu einem riesigen Festgelände transformiert. Drei Wochen lang bieten die Veranstalter den Besuchern ein vielseitiges Programm mit über 80 Events und bis zu 1.000 Künstlern. An verschiedenen Hotspots gibt es Vorführungen im Bereich Musik, Theater, Tanz, bildende Kunst und vieles mehr. Die Stadt wird von einem ganz besonderes Flair umgeben und erfährt immer größerer Beliebtheit. Daher sollten Sie auch in jedem Fall im Voraus ein Festivalticket online buchen. Auch um die Unterkunft sollten Sie sich rechtzeitig kümmern. Verbinden Sie das Festival doch mit einer Australien-Rundreise und erleben Sie die Vielseitigkeit von „Down Under“.

Die Top 10 Events weltweit
4 (80%) 15 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.