Home / Europa / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Köln 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Köln 2017

 

Die schöne Millionenstadt Köln zieht jährlich Millionen Touristen in ihren Bann: Der Dom, der Straßenkarneval und das leckere Kölsch sind charakteristisch für die rheinländische Metropole und lassen nicht nur das kölsche Herz höher schlagen. Aber natürlich hat Köln noch jede Menge weitere Highlights zu bieten – genauso bunt wie die Domstadt ist unsere Top 10: eine Mischung aus den besten Events, tollen Sehenswürdigkeiten und ganz besonderen Plätzen in Köln. Erleben Sie die Stadt und lassen Sie sich vom echten kölschen Lebensgefühl begeistern!

1. Dom

Der Kölner Dom – das Wahrzeichen der Stadt. Für Touristen ist er meistens die erste Anlaufstelle: Etwa 6 Millionen Besucher verzeichnet der Dom jährlich. Das imposante Gebäude ist mit 157,38 Metern an der höchsten Stelle (Nordturm) die zweithöchste Kirche Europas und die dritthöchste der Welt. Wer Köln erleben und kennenlernen möchte, der darf sich die „Hohe Domkirche St. Petrus“ (so der offizielle Name) nicht entgehen lassen – besonders der Aufstieg auf die Aussichtsplattform ist ein besonderes Highlight: Steigen Sie die 533 Stufen des Südturms hoch und genießen Sie in 100 Metern Höhe den wunderbaren Ausblick über die ganze Stadt! Die Öffnungszeiten und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Kölner Doms.

2. Karneval

Kölle Alaaf! Der kölsche Karneval – da müssen Sie dabei gewesen sein! Am 11.11. fängt für die Jecken das bunte Treiben an und die 5. Jahreszeit beginnt. Im Februar/März wird dann an Weiberfastnacht (Karnevalsdonnerstag) um 11:11 Uhr der Straßenkarneval zelebriert. Jährlich feiern Millionen Kölner und Zugereiste bunt verkleidet in Kölns Kneipen und Bars. Der Höhepunkt des Kölner Karnevals ist der Rosenmontagszug, der größte Karnevalszug in ganz Deutschland.

3. Kölsch

Kölsch drauf steht, da ist auch Kölsch drin – denn bis heute darf das Kölner Nationalgetränk nur in der Domstadt gebraut werden. Wenn Sie in Köln sind, sollten Sie unbedingt eines der traditionellen Kölner Brauhäuser besuchen und ein frisch gezapftes Kölsch genießen. Jede der rund 20 Kölschsorten hat ein eigenes Brauhaus, in dem der Kellner („Köbes“) das Bier meistens so lange immer wieder zum Tisch bringt, bis Sie ihm ein Zeichen geben, dass es für heute reicht: Legen Sie dann einen Bierdeckel auf das Glas. Auch ein Besuch in einem von Kölns zahlreichen Biergärten lohnt sich!

4. Rheinpromenade

Die Kölner Rheinpromenade erstreckt sich von der Zoobrücke bis zur Severinsbrücke und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Einheimische. Neben gemütlichen Spaziergängen entlang des Rheins, lädt die schöne Rheinkulisse auch zum Joggen, Radfahren oder Inline-Skaten ein. Im Sommer sind die Wiesen entlang der Promenade gut mit Menschen auf Picknickdecken und Handtüchern gefüllt, bis spät in den späten Abend sitzen dutzende junge Leute dort und genießen den tollen Ausblick auf Köln bei Nacht – eine ganz besondere Stimmung! Zusätzlich ist die Rheinpromenade Ausgangspunkt für verschiedene Schifftouren auf dem Rhein.

5. CSD

Der Christopher Street Day (in Köln: „Cologne Pride“) ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, bei der die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern im Mittelpunkt stehen. Mehr Gleichberechtigung und Akzeptanz in der Gesellschaft – das ist das Ziel des CSD. Höhepunkt des in der Altstadt Köln stattfindenden Straßenfests ist die riesige und bunte CSD-Parade durch Köln, an der weit über 100 Wagen und unzählige Fußgruppen teilnehmen. Einmal mitfeiern – das müssen Sie in Köln gemacht haben.

6. Kölner Lichter

Ein riesiges Feuerwerk in schönster Rheinkulisse erwartet Sie, wenn Sie die Kölner Lichter besuchen. Bereits nachmittags beginnt das musikalische Rahmenprogramm. Für den eigentlichen Höhepunkt des Events wird der Rhein für Frachtschiffe in dem Bereich zwischen Zoobrücke und Hohenzollernbrücke gesperrt. Von dem Feuerwerkschiff wird dann gegen 23:30 Uhr eine halbe Stunde lang Feuerwerk gestartet. Wer live dabei sein möchte, sollte sich frühzeitig einen guten Platz reservieren – treue Anhänger sind bereits in den frühen Abendstunden dort, um möglichst viel vom Feuerwerk zu sehen. Informationen rund um das Event finden Sie hier.

7. Hohenzollernbrücke

Mittlerweile schmücken tausende bunte Vorhängeschlösser die Hohenzollernbrücke und täglich kommen neue hinzu – mittlerweile wiegen allein die Schlösser ca. 2 Tonnen. Dort ein Schloss mit Namen des Liebsten und dem Datum des Zusammenkommens aufzuhängen ist nicht nur für den Kölner ein beliebte Tradition, auch Zugereiste nutzen diesen schönen Brauch um ihre Liebe zu besiegeln. Der Schlüssel wird als Zeichen der Ewigkeit zusammen in den Rhein geworfen. Die Brücke zieht mittlerweile nicht nur frisch Verliebte, sondern aufgrund der beeindruckenden Optik auch Touristen aus aller Welt an. Unser Fazit: Ein schöner Brauch – Anschauen lohnt sich.

8. Kölnpfad

Köln rundum erleben – im wahrsten Sinne des Wortes: Ein 171 km langer Wanderweg führt komplett um Köln herum. Der Pfad ist in 11 Etappen aufgeteilt und führt an den schönsten Naturgebieten Kölns vorbei. Die Anfangs- und Endpunkte jeder Etappe sind alle mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wegweisend sind kleine schwarze Tafeln, die mit einem weißen Kreis gekennzeichnet sind. Weiter Informationen finden Sie hier.

9. Melaten-Friedhof

Der im Süden Kölns gelegene Zentralfriedhof hat eine ganz andere Wirkung, als man es gewöhnlich von Ruheorten kennt: Die ruhige Atmosphäre inmitten der pulsierenden Großstadt wirkt keinesfalls abweisend oder bedrückend – vielmehr beeindrucken die opulenten Grabmale und das 435.000 Quadratmeter große Gelände, welches auch durch eine schöne Flora und Fauna auffällt. Zudem sind auf dem Melaten-Friedhof viele berühmte Kölner Familien beerdigt, wie zum Beispiel die Familie Farina (Schöpfer des „Eau de Cologne“) und die Familie Millowitsch. Friedhofsführungen können Sie auf Anfrage buchen.

10. Nachtleben

Auch nachts hat die schöne Domstadt jede Menge zu bieten: Vor allem auf den Kölner Ringen reihen sich Kneipen und Clubs dicht aneinander. Neben dem Belgische Viertel, das sich über den Bereich Friesenplatz/Hohenzollernring/Aachener Straße erstreckt, weist auch das Studentenviertel etwas außerhalb der Innenstadt eine riesige Kneipendichte auf und gilt vor allem bei Studenten als beliebt – hier ist auch in der Woche, besonders in den Semesterferien, immer etwas los.  Tipps zu den besten Kölner Locations finden Sie in unserem Artikel Top 10 Ausgehen in Köln.

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Köln 2017
4.04 (80.83%) 24 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.