Home / Top 10 / Die 10 schönsten Kreuzfahrten der Welt

Die 10 schönsten Kreuzfahrten der Welt

Der Blick vom Schiffsdeck auf das im Sonnenlicht glitzernde Wasser ist vor allem eines: unvergesslich. Während die Wellen gegen den Schiffsrumpf schlagen, blicken zahlreiche Urlauber erwartungsvoll gen Horizont und freuen sich auf das nächste Reiseziel. Klar, die Rede ist von Kreuzfahrten. Zwar sind Sie beim Erkunden einzigartiger Gegenden mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln flexibler, allerdings erfreuen sich Schiffsreisen nicht grundlos immer größerer Beliebtheit. Da Sie sich lediglich um die Anreise zum Starthafen kümmern müssen, bedeutet eine Kreuzfahrt vor allem eines: Entspannung pur. Lästiger Verkehr und langes Suchen nach den besten Routen gehören der Vergangenheit an. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, für verhältnismäßig wenig Geld mehrere traumhafte Gegenden innerhalb kürzester Zeit zu erkunden. Im Folgenden stellen wir Ihnen die schönsten Kreuzfahrten der Welt vor – freuen Sie sich auf eine Reise voller Abenteuer.

1. Die Mittelmeer-Route: Von Barcelona nach Rom

Sie interessieren sich für die europäische Geschichte und möchten so viele am Mittelmeer liegende Gebiete wie möglich besuchen? Dann ist die Schiffsroute von Barcelona nach Rom genau das Richtige für Sie. Bereits in der Hauptstadt Kataloniens können Sie eine Reise in die Vergangenheit unternehmen. Im Barri Gòtic, dem Viertel mit dem historischen Stadtkern, können Sie eindrucksvolle Architektur bestaunen: So dürfen bei einem Aufenthalt in Barcelona Besuche der Kathedrale Sagrada Familia, des Königsplatzes Plaça del Rei, des Stadtmuseums und des Rathauses nicht fehlen. Um das Treiben der Stadt hautnah mitzuerleben, sollten Sie die Straße La Rambla entlangschlendern. Dort finden Sie farbenprächtige Blumen, zahlreiche Akrobaten und Straßenmusiker, sowie viele Cafés und Restaurants, die zum gemütlichen Verweilen einladen. Von Barcelona aus steuern Sie die Balearischen Inseln an. Die meisten Schiffe legen dabei in Palma, der Hauptstadt Mallorcas, an. Lassen Sie sich nicht abschrecken – der Sitz der autonomen Regierung der Balearen hat schließlich weit mehr als den Ballermann zu bieten. Vor allem die zahlreichen dort befindlichen Kathedralen und Kirchen sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Am bekanntesten ist wohl die Bischofskirche La Seu: Das malerische Gebäude besticht nicht nur durch die atemberaubende Fassade, sondern mindestens in gleich hohem Maße durch den pompösen Innenraum. Sehen Sie sich außerdem unbedingt die Altstadt an: Kleine Gassen und viele Treppen machen einen Spaziergang in der romantischen Umgebung unvergesslich.

Von dort aus geht es weiter nach Tunis, der Hauptstadt Tunesiens. Nehmen Sie die Möglichkeit wahr, eine völlig andere Kultur kennenzulernen und besichtigen Sie während des Aufenthalts in Tunis die alten Paläste Dar Ben Abdallah und Dar El Bey. Beim vorletzten Stopp in Palermo können Sie köstliche sizilianische Spezialitäten probieren und danach frisch gestärkt die reich verzierten Barockpaläste und Kirchen der Stadt bestaunen. Auch Kunstinteressierte kommen bei einem Besuch der zahlreichen Galerien oder der vielen Theateraufführungen voll auf ihre Kosten. Nach erlebnisreichen Tagen endet die Kreuzfahrt in Rom: In der Hauptstadt Italiens haben Sie die Chance zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, die Sie bisher nur auf Fotos gesehen haben: Das Kolosseum, der Petersdom und das Pantheon sind nur einige der Bauten, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

2. Für Weltenbummler: Von Hamburg nach New York City

Sie möchten hinaus in die weite Welt? Dann können Sie eine Kreuzfahrt vom schönen Hamburg aus nach New York City in Erwägung ziehen. Ehe das Schiff jedoch von der Elbmetropole ablegt, sollten Sie sich die frischen Fischgerichte, den Besuch des Musicals König der Löwen und das eindrucksvolle Miniaturmuseum nicht entgehen lassen. Wie viele Stopps auf der Reise über den Atlantik eingelegt werden, hängt ganz davon ab, welche Reederei Sie gewählt haben. Mit der AIDAluna zum Beispiel legen Sie in Island, Grönland und Kanada an, ehe Sie die nordamerikanische Metropole erreichen.

Mit der Queen Mary 2 hingegen haben Sie nur einen kurzen Aufenthalt in Southampton in England, dem Starthafen der Titanic. Somit ist es ganz Ihnen überlassen, ob Sie die unterschiedlichen Gebiete mit ihren charakteristischen Landschaften sehen, oder aber nach einem nur kurzen Zwischenstopp schnellstmöglich nach New York gelangen möchten. Schließlich bietet auch die urige Stadt Southampton genügend Sehenswürdigkeiten für ein- bis zweitägige Aufenthalte: Insbesondere das Museum of Archaeology und das Maritime Museum mit seiner Titanic-Ausstellung sind einen Besuch wert. Nach mindestens fünf Tagen auf See sehen Sie vom Schiffsdeck aus die atemberaubende Skyline der Millionenstadt New York – ein Moment, den Sie niemals vergessen werden. Geben Sie sich dem Treiben der Metropole hin, bestaunen Sie architektonische Meisterwerke und freuen Sie sich darauf, die amerikanische Lebensart kennenzulernen.

3. Traumhafte Landschaften: Von Amsterdam nach Norwegen

Wer keine Lust auf hektisches Städtetreiben hat, ist in den landschaftlich atemberaubenden und ruhigen Gegenden Norwegens gut aufgehoben. Die Kreuzfahrt beginnt in Amsterdam, der Hauptstadt der Niederlande. Auch hier ist es empfehlenswert, bereits einige Tage vor Abfahrt anzureisen, hat die Stadt doch zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten, die es zu besichtigen lohnt. Statten Sie doch einfach einigen der Museen einen Besuch ab, schlendern Sie über die Märkte oder machen Sie einen Spaziergang entlang der für die Stadt charakteristischen Grachten.

Der erste Halt in Norwegen ist die Stadt Hellesylt: Mit nur knapp 700 Einwohnern ist sie der ideale Ort zum Entspannen und Abschalten. Direkt am Meeresarm Sunnylvsfjordes gelegen, erhalten Sie dort einen ersten Eindruck von Norwegens einzigartiger Natur. Unternehmen Sie am besten eine lange Wanderung, so können Sie die schönen Wasserfälle, grünen Wiesen und steilen Berge hautnah erleben. Danach geht es weiter nach Geiranger, einem kleinen Dorf mit etwa 300 Einwohnern, das am gleichnamigen Fjord gelegen ist. Dort können Sie sich auf offene, gastfreundliche Menschen freuen, die garantiert das Gespräch mit Ihnen suchen werden. Darüber hinaus sollten Sie unbedingt die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen und den Berg Dalsnibba besteigen. Von dort aus erhalten Sie einen atemberaubenden Blick über das gesamte Dorf und das türkisfarbene Wasser, das von Felsen malerisch umrahmt wird. Nachdem Sie sich ausgiebig entspannt haben, steuern Sie die Stadt Trondheim an, die mit knapp 190.000 Einwohnern nach Oslo und Bergen die drittgrößte Stadt des Landes ist. Die mittelalterliche Kommune lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein, schließlich gelangen Sie zu Fuß am besten zum Kanalhafen und können die kleinen, alten Gassen entlangschlendern. Nach einem kurzen Aufenthalt in Olden befindet sich der letzte Anlegehafen in Bergen, wo Sie das Hanseviertel Bryggen, den Fischmarkt und das Schifffahrtsmuseum keinesfalls verpassen sollten.

4. Von Colón nach Costa Rica

Zugegeben, die Anreise von Deutschland aus nach Colón in Panama gestaltet sich nicht ganz einfach: So haben Sie einen knapp 20-stündigen Flug nach Panama City und eine anschließende Busfahrt ins etwa 60 Kilometer entfernte Colón vor sich. So viel sei jedoch gesagt: Die abwechslungsreichen Landschaften, die Sie auf dieser Strecke entdecken werden, belohnen die Mühen der anstrengenden Anreise. Besichtigen Sie vor dem Ablegen unbedingt die in der Hafenstadt befindliche Kathedrale. Darüber hinaus sollten Sie auf den Shoppingstraßen die Gelegenheit nutzen, zollfrei einzukaufen. Hierfür müssen Sie lediglich Ihren Reisepass vorzeigen und schon können Sie das ein oder andere Andenken billiger erwerben. Von Colón aus geht es dann über den Panamakanal – der künstlich angelegten Wasserstraße, die den Atlantik mit dem Pazifik verbindet – zu den Perleninseln. Insgesamt umfassen Sie 332 Quadratkilometer, wobei nicht alle der Inseln bewohnt sind. Dort können Sie tropische Strände und den Regenwald erkunden oder aber die faszinierende Unterwasserwelt beim Schnorcheln entdecken. Das letzte Ziel der Kreuzfahrt ist Costa Rica: Der Staat in Zentralamerika hat viele abwechslungsreiche Gebiete zu bieten: Vulkane, Berge und schöne Städte warten nur darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Neben zahlreichen Landschaftsformen ist Costa Rica vor allem für die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt bekannt. Freuen Sie sich darauf, Tukane, Mantelbrüllaffen oder Faultiere auf den Árbol de Guancaste (Nationalbäume Costa Ricas) in freier Wildbahn zu beobachten.

5. Von Italien über Griechenland in die Türkei

Der Starthafen dieser Kreuzfahrt befindet sich im italienischen Venedig. Unternehmen Sie eine romantische Gondelfahrt durch die berühmten Kanäle der Stadt und genießen Sie im Anschluss in einem Restaurant am Wasser leckere Pasta oder Pizza. Daraufhin können Sie über einer der zahlreichen Brücken den schönsten Kanal der Welt überqueren: Den Canal Grande. An seinen Ufern befinden sich prunkvolle Paläste und Kathedralen – eine Szenerie, die zum Fotografieren einlädt und nicht selten als Kulisse für Filme verwendet wurde. Wenn Sie das italienische Treiben beobachten möchten, gehen Sie am besten zum Markusplatz. Dort können Sie mit Einheimischen in Kontakt treten oder aber die Basilica San Marco besichtigen. Die auffällig verzierten Kuppeln und der atemberaubende Innenraum machen die Kathedrale zu einem der bekanntesten Gotteshäuser weltweit.

Der erste Stopp der Kreuzfahrt befindet sich im griechischen Katakolon. Das kleine Fischerdorf liegt in idyllischer Umgebung und ist vor allem aufgrund seiner Nähe zu Olympia ein beliebter Ausgangspunkt, um sich auf die Spuren der Antike zu begeben. Entdecken Sie den Ort, an dem früher die olympischen Spiele ausgetragen wurden – dabei haben Sie sogar die Möglichkeit, das antike Stadion zu besichtigen. Im Anschluss warten in Izmir zahlreiche griechische Stätten und viele Sehenswürdigkeiten auf Sie: So sollten Sie zum Beispiel unbedingt das nahegelegene Ephesos besuchen. Entdecken Sie die Überreste der Stadt, die einst eines der Sieben Weltwunder beherbergte, den Tempel der Artemis. Darüber hinaus finden Sie in Izmir den bekannten Uhr-Turm, der zu Ehren des 25. Thronjubiläums von Sultan Abdül Hamit II. erbaut wurde und als Wahrzeichen der Stadt gilt. Ehe Ihre Reise endet, fahren Sie entlang des Bosporus und werden Zeuge eines weltweit einzigartigen Phänomens. Die Meerenge verbindet das Schwarze Meer mit dem Marmarameer und unterteilt Istanbul kontinental gesehen in einen asiatischen und einen europäischen Teil.

6. Eine Kreuzfahrt zu den schönsten Inseln der Welt

Von einem Urlaub erhoffen Sie sich Entspannung, freundliche Menschen und Momente der absoluten Ruhe? Dann sind Sie auf den Karibischen Inseln genau richtig. Startpunkt der meisten Kreuzfahrten zu den bilderbuchartigen Sandstränden ist Fort Lauderdale in Florida. Auch hier können Sie bereits einige Sehenswürdigkeiten bestaunen: Zahlreiche Museen wie das Bienes Museum of the Modern Book oder das Fort Lauderdale Antique Car Museum warten nur darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Keinesfalls auslassen sollten Sie außerdem den Besuch des größten Drive-in-Kinos weltweit. Auf insgesamt 13 Leinwänden werden zahlreiche aktuelle, aber auch ältere Filme gezeigt – ein einzigartiges Erlebnis!
Durchstöbern Sie vor Ihrer Reise zu den Karibischen Inseln Reisekataloge und das Internet. Da die Reedereien viele verschiedene Kreuzfahrten mit unterschiedlichen Routen anbieten, können Sie am ehesten nach ausgiebigen Recherchen entscheiden, welche Inseln Sie am meisten ansprechen. Beliebte Reiseziele sind zum Beispiel Saint Martin oder Fort de France. An beiden Orten finden Sie wunderschöne Strände und können die vielfältige Flora und Fauna der Inseln bestaunen. Ehe Sie wieder zurück zum Ausgangspunkt fahren, machen Sie in den meisten Fällen an der traumhaften St. Thomas halt. Auf der Insel, die zu den Amerikanischen Jungferninseln gehört, können Sie in kristallklarem Wasser schwimmen, einen romantischen Abendspaziergang entlang des beleuchteten Hafens unternehmen oder in der Hauptstadt Charlotte Amalie zollfrei einkaufen.

7. Eine einmalige Kreuzfahrt zu den Kapverdischen Inseln

Die bisherigen Reiseziele sind Ihnen zu gewöhnlich? Auch dann haben wir die passende Kreuzfahrtroute für Sie. Die Kapverdischen Inseln vor der afrikanischen Küste laden sowohl zum Entspannen am Strand als auch zu erlebnisreichen Entdeckungstouren ein. Die Reise beginnt im portugiesischen Madeira. Reisen Sie auch hier ruhig zwei Tage vorher an, um die Insel in all ihren Facetten kennenzulernen. Der botanische Garten Funchal, eine Seilbahnfahrt über der wunderschönen Landschaft und ein Besuch der atemberaubenden Lavakanäle in São Vicente gehören bei einem Aufenthalt auf der Insel zum absoluten Pflichtprogramm. Nach einem kurzen Stopp in Santa Cruz de La Palma, wo Sie den Nachbau des Schiffes Santa Maria bestaunen und die Kirchen Virgen de las Nieves und Santo Domingo besichtigen können, geht es direkt zu den Kapverden. Mit dem Schiff MS Hanseatic zum Beispiel fahren Sie während der 15-tägigen Schiffsreise die Inseln Sal, Sao Nicolao, Sao Vicente, Santo Antao, Boa Vista, Brava, Fogo, Maio und Santiago an. Dort können Sie auf einem der zahlreich angebotenen Tauchgänge mit Meerestieren schwimmen oder einen Stadtbummel in der Hauptstadt Santiagos (Praia) unternehmen. Auch die Salinen und den Vulkankrater Pedro de Lume auf der Insel Sal sollten Sie auf keinen Fall auslassen. Übrigens: Bei einer Reise zu den Kapverden können Sie sicher sein, dass Sie einen ruhigen und entspannten Urlaub genießen werden, schließlich gehören die Inseln nicht zu den Zielen des Massentourismus.

8. Von Monaco nach Cannes

Die Kreuzfahrt mit zahlreichen Stopps an traumhaften Stränden und belebten Städten beginnt am Ort der Reichen und Schönen. In Monaco können Sie zunächst den Place du Casino ansteuern, an dem sich zahlreiche Gebäude befinden, die Sie keinesfalls verpassen sollten. So können Sie Ihr Glück im Casino von Monte-Carlo versuchen oder aber die Archtitektur des Hôtel de Paris und des Operngebäudes bestaunen. Darüber hinaus lohnt sich ein Besuch der Altstadt (auch Monaco-Ville genannt): Dort befinden sich der Fürstenpalast sowie zahlreiche Boutiquen und Souvenirläden, in denen Sie stöbern können. Seien Sie sich jedoch darüber bewusst, dass in der Innenstadt Monacos hektisches Treiben herrscht und der Ort vor allem während der Sommermonate von Touristen überlaufen ist. Für entspannende Momente sorgt da der botanische Garten Jardin Exotique. Neben der wunderschönen Blütenpracht bietet sich Ihnen von diesem Ort aus ein toller Anblick über das Fürstentum. Von Monaco geht es weiter nach Korsika, der französischen Insel mit atemberaubenden Landschaften. Sie werden an Orten wie L’Ille Rousse, Porto oder Bonifacio von den bergigen Gegenden, Steilküsten und einzigartigen Buchten verzaubert sein.

Danach können Sie sich an der Côte d’Azur auf einen kurzen Aufenthalt in der Hafenstadt St. Tropez freuen. In den 1950ern wandelte sich das einstige Fischerdorf zum Treffpunkt der Reichen und Künstler. Und das nicht ohne Grund, war die idyllische Umgebung doch zahlreichen Malern Inspiration. Ehe es nach Cannes geht, haben Sie Zeit, die Insel Île de Porquerolles zu erkunden. Entspannen Sie an einem der Sandstrände wie zum Beispiel am Plage d’Argent oder Plage de la Courtade. Schließlich sollten Sie für die zahlreichen Aktivitäten ausgeruht sein, die am letzten Anlegehafen in Cannes auf Sie warten. Ausgiebige Stadtbummel entlang der Flaniermeile Boulevard de la Croisette und ein Besuch des ein oder anderen Casinos gehören bei einem Aufenthalt in Cannes unbedingt dazu. Selbstverständlich sollten Sie auch den Palais des Festivals et des Congrès besichtigen, ist er doch als Veranstaltungsort der internationalen Filmfestspiele vor allem als Treffpunkt vieler Prominenter bekannt.

9. Für Langzeiturlauber: 96 Tage auf dem Kreuzfahrtschiff

Wenn Sie von einer Reise nach Süd- und Mittelamerika träumen und genügend Zeit mitbringen, ist die Kreuzfahrtroute der MS Artania das Richtige für Sie. In 96 Tagen laufen Sie knapp 50 Häfen an und haben die einmalige Gelegenheit, 24 verschiedene Länder und 14 Inseln innerhalb kürzester Zeit zu erkunden. Beginn der langen Reise ist in Marseille: Die französische Hafenstadt lockt mit der Wallfahrtskirche Notre-Dame de la Garde, der Festung Château d’If und dem alten Hafen. Auch die kulinarischen Spezialitäten der Gegend sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Aufgrund der hohen Immigrantenzahl können Sie dort mitunter zwischen levantinischen, griechischen und italienischen Gerichten auswählen. Frankreich verlassend, steuern Sie zahlreiche Gebiete rund um Südamerika an. Länder wie Marokko, Spanien, Brasilien, Uruguay, Argentinien, Mexico und Chile warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Nicht oft haben Sie die Gelegenheit, so viele verschiedene Kulturen in etwas mehr als drei Monaten hautnah kennenzulernen.

10. Ans andere Ende der Welt: Eine Kreuzfahrt rund um Neuseeland

Einmal so weit weg wie möglich – das ist der Traum vieler. Die Alltagssorgen vergessen und sich in ein Abenteuer stürzen, können Sie ausgezeichnet auf einer Kreuzfahrt rund um Neuseeland. Diese starten im Regelfall im australischen Sydney. Zwar beträgt die Anreisezeit von Deutschland aus etwa 24 Stunden, allerdings werden Sie durch den Anblick des bekannten Sydney Opera House, die vielen Parks, Museen und einzigartigen Bauwerke entschädigt. Langsam den ersten Stopp in Neuseeland ansteuernd (die Bay of Islands), wird Ihnen schnell bewusst, dass vieles, was über den Inselstaat gesagt wird, wahr ist. Die unberührte Natur und einzigartige Vegetation machen das Gebiet zu dem, was es ist. Halten Sie die Augen offen: Eisenholz-Bäume, Streifenkiwis und Silberfarn sind nur einige der Besonderheiten, die im Inselstaat auf Sie warten. Beim anschließenden Stopp in Auckland haben Sie genügend Zeit, die Sehenswürdigkeiten auf sich wirken zu lassen. Bei schönem Wetter sollten Sie sich unbedingt den Krater des Mount Eden ansehen – von dort aus haben Sie einen gigantischen Ausblick über weite Teile Aucklands. Wenn Sie sich hingegen für Geschichte interessieren, ist das War Memorial Museum genau das Richtige für Sie.

Was auch immer Sie tagsüber machen: Lassen Sie den Abend unbedingt in der Innenstadt ausklingen. Schlendern Sie durch die beleuchteten Straßen Aucklands und wählen Sie eine der zahlreichen Bars aus, um gemütlich einen Cocktail zu trinken. Weitere Häfen, die Sie während der Kreuzfahrt anlaufen, liegen mitunter in Tauranga, Napier und Wellington. Besonders freuen können Sie sich auf Dunedin, wo Sie wunderschöne Bauten in malerischer Umgebung vorfinden: So sollten Sie das Larnach Castle und die Dunedin Railway Station auf keinen Fall verpassen. Im Cadburyworld, einer Schokoladenfabrik, können Sie mit der ganzen Familie die Welt der Schokolade entdecken und die eine oder andere Süßigkeit kosten!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nichts wie los: Reisen Sie über die Meere dieser Welt und lernen Sie so viele Kulturen wie möglich kennen. Aurelius Augustinus wusste es schließlich schon: „Das Leben ist wie ein Buch, und wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!“

Die 10 schönsten Kreuzfahrten der Welt
3.6 (72%) 5 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.