Home / Europa / Silvester – Europas Top 10 Places to be

Silvester – Europas Top 10 Places to be

Sind Sie es auch Leid Jahr für Jahr den Silvesterabend in gewohnter Umgebung zu verbringen?
Bleigießen, Punsch, dazu Raclette und „Dinner for One“ stündlich im Fernsehen können schnell langweilig und eintönig werden. Verbringen Sie den Jahreswechsel doch mal ganz anders und fahren Sie in eine fremde Stadt! Oft reicht das schon aus, um außergewöhnliche Dinge zu erleben, die Sie so schnell nicht mehr vergessen werden. In folgendem Ranking haben wir für Sie die schönsten Silvesterspots zusammengestellt, damit Ihnen am Silvesterabend garantiert nicht langweilig wird. Natürlich sind auch andere Städte, wie Barcelona, Budapest und Berlin einen Silvesterausflug wert, doch wir haben die Liste für Sie übersichtlich auf zehn begrenzt. Vom hippen London bis zum traumhaften Disneyland ist für jeden etwas dabei: egal ob für Romantiker oder Feierwütige – wir haben für Sie genau die richtigen Städte für den letzten Tag im Jahr zusammengestellt.

1. Paris

Den perfekten Jahreswechsel zu zweit können Sie in Paris erleben. Typisch für die Franzosen ist es, den Abend dekadent im Restaurant mit einem guten Essen zu starten. Die meisten Restaurants in der Stadt der Liebe bieten spezielle Silvestermenüs an und sind gut besucht. Danach empfehlen wir Ihnen, mit Ihrem Partner am Ufer der Seine zu spazieren und romantisch mit Champagner anzustoßen. Ja Champagner – in Paris wird an Silvester selten Sekt getrunken.
Die Stadt ist durch das zuvor stattfindende Weihnachtsfest noch komplett mit Lichterketten geschmückt und bietet einen einzigartigen Anblick. Gegen Mitternacht sollten Sie einen guten Blick auf den Eiffelturm haben, da dieser in einen Umhang aus tausenden Lichtern gehüllt ist und in der Nähe ein großes Feuerwerk stattfindet. Außer den öffentlichen Silvesterraketen besteht in Paris für Feuerwerk ein Verbot, was auch größtenteils eingehalten wird. Die Bewohner der Hauptstadt Frankreichs sind nett und feiern ausgelassen. Es kommt nicht selten vor, dass man Ihnen freundlich um den Hals fällt und mit Küsschen ein „Bonne année“ wünscht. Statt auf der „Champs Élysées“, auf der es immer wieder zu Krawallen kommt, sollten Sie besser auf den Stufen der „Sacré-Cœur de Montmartre“ den Abend verbringen. Von der Kirche aus hat man einen tollen Blick über die gesamte Stadt mit ihren tausenden Lichtern im Nachthimmel. Für die Zeit nach Mitternacht sollten Sie nichts planen, sondern sich einfach treiben lassen und sehen, wo es Sie hin verschlägt. Der „Place de la Bastille“ an der „Opéra-Bastille“ hat beispielsweise viel zu bieten. Hier befinden sich viele Bars und Kneipen und es ist immer was los.
Sie sollten Ihren Silvestertrip auf jeden Fall um ein paar Tage verlängern, denn Paris hat noch so viel mehr zu bieten.

2. Wien

Mit dem Silvesterpfad bietet die österreichische Hauptstadt eine zwölf Stunden andauernde Veranstaltung mit Konzerten, mehreren hundert Künstlern und unzähligen weiteren Events. Die gesamte Wiener Innenstadt wird zu einem einzigen Fest, bei dem um Mitternacht ein riesiges Feuerwerk gezündet wird. Von Volksmusik und Walzer über Hits der 60er und 70er bis hin zu den neusten Pop Songs und Club Sounds lässt der „Silvesterpfad“ die Herzen vieler Musikliebhaber höher schlagen. Es finden zudem viele Gala-Dinner statt, die genau wie die verschiedenen Bühnen unter unterschiedlichen Mottos stehen. Als Tipp: In Östereich lautet der Neujahrsgruß „A Guads Neis“. Bereits am Nachmittag können Sie sich auf den Silvesterpfad begeben und beispielsweise diverse Kunstausstellungen genießen. Für einige Veranstaltungen ist es vonnöten ein Ticket im Vorfeld zu buchen, da es nur ein bestimmtes Kartenkontingent gibt. Bei der restlichen Veranstaltung ist die Besuchergrenze nach oben hin offen. Wer einen Trip nach Wien außerhalb von Silvester plant, findet hier weitere Informationen.

3. London

London ist ein Mix aus traditioneller Stadt mit tollen Sehenswürdigkeiten und moderner Metropole mit vielen Galerien und Künstlervierteln. In der britischen Hauptstadt wird gefeiert was das Zeug hält. Unzählige Bars, Pubs und Diskotheken haben geöffnet und auf dem „Trafalgar Square“ findet eine riesige Freiluft Party mit tausenden Menschen statt. Um zwölf Uhr wünschen sich alle ein „Happy New Year“ und stoßen an. Das imposanteste Feuerwerk der Stadt wird über dem „London Eye“ gezündet und erleuchtet den gesamten Himmel. Den besten Blick auf das wohl bekannteste Riesenrad der Welt und das Feuerwerk haben Sie vom Ufer der Themse aus. Neben den zahlreichen Silvesterraketen läutet auch der „Big Ben“, das Wahrzeichen Londons, zwölfmal.
Danach heißt es aber: Früh ins Bett, denn Sie sollten die gigantische Neujahrsparade durch die Straßen nicht verpassen! Die Parade setzt sich aus vielen tausend Darstellern aus aller Welt zusammen, die in faszinierenden Kostümen und mit festlich geschmückten Wagen die „Feier der Nationen“ zelebrieren. Da in London um dieser Zeit der Winterschlussverkauf in vollem Gange ist, sollten Sie lieber ein paar Tage mehr einplanen und die restliche Zeit mit einem Einkaufsbummel beispielsweise bei „Harrods“ oder in der „Carnaby Street“ verbringen. Wer die verbleibende Zeit in der Stadt an der Themse lieber mit Sightseeing verbringen möchte, sollte sich unbedingt die Top 10 der besten Sehenswürdigkeiten in London ansehen.

4. Hamburg

Auch Deutschlands Großstädte haben an Silvester einiges zu bieten – allen voran Hamburg. Besonders imposant ist das große Hafenfeuerwerk, welches von vielen bunt erleuchteten Schiffen und ihren Sirenen begleitet wird. Hier finden Sie viele Stände, die keine kulinarischen Wünsche offen lassen. Auch die zahlreichen Silvesterpartys in der Speicherstadt, die abends in stimmungsvolles Licht getaucht ist, sind sehr empfehlenswert. Selbstverständlich wird auch auf der „Reeperbahn“ und im „Schanzenviertel“ ausgelassen gefeiert.
Wer es lieber etwas ruhiger mag, kann am Silvesterabend eines der Hamburger Musicals, wie „Tarzan“ oder „Der König der Löwen“ besuchen und danach die Feuerwerke über der Alster bestaunen und sich ein „Frohes neues Jahr“ wünschen. Am besten geht das in Höhe „Schwanenwik“ oder an einer der Brücken, wie der „Krugkoppelbrücke“ oder der „Kennedybrücke“. Überall in Hamburg gibt es viel zu sehen, die 10 schönsten Sightseeing-Spots sind da nur ein kleiner Teil der Palette.

5. Amsterdam

Amsterdam ist von Deutschland aus sehr gut mit dem Auto zu erreichen und ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden – besonders zu Silvester. Wenn Sie Glück haben liegt um diese Jahreszeit Schnee und Sie können eine Tour durch die verschneiten, weißen Grachten der Stadt machen. Auf dem Kanalsystem kann man romantisch durch die ganze Stadt fahren und die kleinen Gassen mit ihren schiefen Häusern bestaunen. Zum Jahreswechsel erstrahlt über der niederländischen Hauptstadt ein atemberaubendes Feuerwerk und überall wird gefeiert. Die Menschen in Amsterdam rufen sich schon von Weitem ein „Gelukkig Nieuwjaar“ zu und stoßen mit Sekt an. In den verwinkelten Straßen der Altstadt wird häufig spontan unter freiem Himmel gefeiert und Sie sollten es sich nicht nehmen lassen dazu zustoßen. Im Gegensatz zu vielen Clubs und Bars können Sie auf dem „Dam“, dem beliebten Vorplatz des königlichen Palastes, dem „Koninklijk Paleis“, etwas entspannter feiern. Das Schloss bietet einen besonders romantischen Flair, da es nachts zusätzlich mit vielen Strahlern beleuchtet ist. Auch am Neujahrstag gibt es im „Venedig des Nordens“ noch viel zu bestaunen.

6. Prag

In der Tschechischen Republik wird das Feiern groß geschrieben. Speziell in Prag finden viele Partys unter freiem Himmel oder in Kneipen und Diskotheken bis in die frühen Morgenstunden statt. Auf dem „Wenzelplatz“ tummeln sich unzählige Menschen und stoßen mit „Scastny Novy Rok“ auf das neue Jahr an. Von der „Karlsbrücke“ aus hat man einen guten Blick auf das große Feuerwerk über der Moldau. Vor historischer Kulisse werden zahllose Raketen in die Luft geschossen bevor es dann im wilden Nachtleben Prags weiter geht. Das Feiern in Prag ist weltberühmt und das nicht nur wegen der günstigen Getränkepreise. In der gesamten Stadt wird sich ausgiebig amüsiert. Da es wegen des großen Ansturms relativ schwer ist in einen Club reinzukommen empfehlen wir Ihnen, sich eine Eintrittskarte im Vorfeld zu besorgen. Meist geht das über die Webseiten der Veranstalter. Viele Bars in Prag befinden sich unterirdisch, sodass Sie in historischen Kellergemäuern bis zum nächsten Tag tanzen und den feuchtfröhlichen Abend in vollen Zügen genießen können. Am nächsten Tag können Sie dann ein umfangreiches Katerfrühstück in einem der Cafés der Altstadt verköstigen und sich die Stadt ansehen, denn Prag hat auch Tagsüber viele touristische Highlights zu bieten.

7. Moskau

In Russland dauern die Feiertage bis zum 10. Januar an und man findet über Silvester kaum Pendler in der Stadt. Auf dem „Roten Platz“ in Moskau können Sie tagsüber noch Schlittschuh fahren und abends gesellig ins neue Jahr feiern. Gerade im Winter ist die russische Hauptstadt unbedingt eine Reise wert, denn Schnee ist hier garantiert. Achtung: Um in Moskau Silvester feiern zu können, sollten sie mindestens zwei Wochen vorher ein Visum beantragen!
Wenn Sie während dem Feuerwerk über dem Kreml anstoßen wollen, nehmen Sie sich am besten heißen Tee mit, denn Sekt kann bei -25° Celsius schnell einfrieren. Da Silvester und Weihnachten hier zusammen gefeiert wird, werden Sie auch einen festlich geschmückten Weihnachtsbaum auf dem Roten Platz finden, der eine romantische Atmosphäre verbreitet. Danach sollten Sie es sich nicht nehmen lassen ins Moskauer Nachtleben einzutauchen und die Nacht durchzufeiern. Wenn Ihnen eine Nacht nicht ausreicht können Sie einfach nochmal Silvester feiern, denn in Russland wird aufgrund der verschiedenen Zeitzonen elfmal hintereinander ins neue Jahr getanzt. Um nicht gleich als Tourist aufzufallen, sollten Sie sich folgende drei Worte merken: „S novym godom“.

8. Kopenhagen

In Kopenhagen, der Hauptstadt Dänemarks, beginnen die Feierlichkeiten schon gegen spätem Nachmittag, um gemeinsam mit Freunden die Neujahrsansprache der dänischen Königin im Fernsehen zu verfolgen. Spätestens um Mitternacht, wenn die Glocken des Rathauses zwölfmal geschlagen haben, ist hier aber jeder auf der Straße und bewundert das Feuerwerk über der Stadt, welches sich nochmal in den unzähligen Kopenhagenern Kanälen widerspiegelt. Da das Stadtzentrum nicht all zu groß ist, gibt es kaum spezielle Plätze an denen sich die Hauptattraktionen abspielen – es wird einfach überall gefeiert.
Kopenhagen ist längst eine Weltstadt und zieht vor allem junge, modebewusste Leute an. Gerade die elektronische Musikszene ist in Kopenhagen stark vertreten und es gibt viele Galerien. Am Silvesterabend kommen alle Menschen in der Hauptstadt zusammen und feiern ausgelassen. Da die Dänen meist mehr verdienen als der europäische Durchschnitt, sind auch die Getränke und Restaurantbesuche relativ teuer. Das sollten Sie bei Ihrem Kurztrip dorthin auf jeden Fall beachten.
Ein kleiner Exkurs in der dänischen Sprache: Frohes neues Jahr bedeutet „Godt Nytår“.

9. Disneyland

Im Disneyland Paris können Sie besonders zu Silvester in eine magische Welt abtauchen. Die gesamte märchenhafte Kulisse des Parks ist zusätzlich festlich dekoriert und es wird an vielen Orten Live-Musik gespielt. Die bekannten Disney-Figuren tanzen mit Ihnen ins neue Jahr und um Mitternacht erwartet Sie eine fulminante Show inklusive Höhenfeuerwerk und Lichtershow am Dornröschenschloss. Dabei ist der Besuch im Park nicht nur etwas für Kinder, denn auch Erwachsene kommen hier auf ihre Kosten. Wer nicht in einem der parkeigenen Hotels übernachten möchte kann auch in der Nähe übernachten und mit einem Shuttleservice zum Park gelangen. Tipp: Verbringen Sie nicht den ganzen Tag und die halbe Nacht im Park, sondern gehen Sie spät nachmittags ins Hotel zurück. Abends gegen neun Uhr ist dann die beste Zeit um die Feierlichkeiten des Jahreswechsels zu beginnen.

10. Rom

Buon capodanno“ oder alternativ „buon anno“ werden Sie in der italienischen Hauptstadt zu Silvester und an Neujahr häufig zu hören bekommen. Ganz gleich ob sie der Silvestermesse des Papstes auf dem „Petersplatz“ lauschen oder vom etwas ruhigeren „Pinciohügel“ über die ganze Stadt blicken möchten – die ewige Stadt Rom wird Ihnen mit Sicherheit gefallen. Vom Hügel aus lässt sich das Feuerwerk gut beobachten bevor Sie dann die Stadt unsicher machen. Gleichgesinnte zum Feiern finden sie auf dem „Piazza del Poppolo“ oder der „Spanischen Treppe“. Hier ist viel Trubel und die Römer feiern ausgelassen. Wer später gerne indoor weiterfeiern möchte, dem bietet sich eine große Palette an Gastronomiebetrieben.
Planen Sie in Ihrer Städtereise nach Rom einige Tage mehr ein, um die Schönheit der Stadt richtig erleben zu können. Die kulturelle Hauptstadt Italiens hat neben dem Kolosseum und dem Stadtstaat Vatikan viele weitere historische Sehenswürdigkeit zu bieten, wie kaum eine andere Metropole. Hier finden Sie eine Liste mit den zehn schönsten Spots.

Silvester – Europas Top 10 Places to be
3.86 (77.14%) 7 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.