Home / Europa / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Russland 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Russland 2017

Es hat scheinbar unendliche Weiten: Russland ist mit über 17.000.000 km² Fläche das größte Land der Welt. Innerhalb Russlands gelten neun verschiedene Zeitzonen und das Land hat 14 Nachbarstaaten. Daher ist es fast unmöglich, in nur einem Urlaub alle Highlights des Landes kennenzulernen. Wir haben für Sie eine Top 10 der wichtigsten Sehenswürdigkeiten zusammengestellt.

1. Der Moskauer Kreml

Der Kreml ist der zentrale Punkt der russischen Hauptstadt und der Amtssitz des russischen Präsidenten.Ursprünglich ist der Kreml ist eine im 15. Jahrhundert entstandene Burg, die wie eine Zitadelle errichtet wurde. Besonders bekannt ist die Befestigungsmauer, die mit ihren 20 Türmen den Komplex umschließt. Der Kreml zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und kann für einen Eintritt von umgerechnet 8 € besucht werden. Im Kreml befindet sich auch ein Freilichtmuseum, das mit wechselnden Programmen für einen regen Besucherandrang sorgt. Durch die Funktion als Präsidentensitz sind einige Bereiche für die Öffentlichkeit gesperrt und die Besucher müssen durch eine Sicherheitskontrolle, bevor sie den Kreml betreten dürfen. Die Wachablösungen auf dem Kathedralenplatz des Kreml werden auch hauptsächlich für die Touristen veranstaltet und regelrecht zelebriert.

2. Der Rote Platz

Das zweite Weltkulturerbe in Moskau grenzt direkt an die Ostmauer des Kreml. Aufgrund der zahlreichen berühmten Bauwerke, die an dem Platz liegen, hat er sich seinen Ruf als Wahrzeichen Moskaus und bekanntester Marktplatz der Welt durchaus verdient. So liegen unter anderem das Lenin-Mausoleum und die Basilius-Kathedrale am Roten Platz, die jeweils auch eigene Punkte in dieser Liste sein könnten.

3. Bolschoi-Theater

Das Bolschoi-Theater in Moskau ist das bekannteste Opern- und Ballethaus Russlands. Das traditionsreiche Theater ist bei fast jeder Vorstellung mit 1800 Zuschauern voll besetzt. Über 900 Schauspieler und Tänzer sind fest am Theater angestellt. Jeder Besucher Moskaus sollte einmal eine Vorführung im Bolschoi-Theater erleben. Karten sind schon ab etwa 8 € erhältlich. Es ist aber empfehlenswert, sich lange im Vorlauf um Karten zu kümmern, da sonst für die ausverkauften Vorstellungen nur noch überteuerte Karten vom Schwarzmarkt erhältlich sind.

4. Newski Prospekt

Newski Prospekt ist eine berühmte historische Straße in der Altstadt von Sankt Petersburg, dem ehemaligen Leningrad. Im 18. Jahrhundert war Newski Prospekt eine Straße der Reichen, die dort ihre luxuriösen Residenzen errichten ließen. Diese beeindruckenden Bauwerke sind teilweise heute noch an der 4500 m langen Straße zu bewundern. Daneben sorgen noch Kirchen, Kaufhäuser und das berühmte Grand Hotel Europe dafür, dass ein Besuch der Straße zu einer unverzichtbaren Reise ins klassische Russland wird.

5. Dvorzovaja Ploshtshad – Der Palastplatz

Dvorzovaja Ploshtshad ist ein prunkvoller Paradeplatz im Zentrum Sankt Petersburgs. In der Mitte des Platzes steht die über 500 Tonnen schwere und 47,5 Meter große Alexandersäule, die zu Ehren von Kaiser Alexander I. gebaut wurde. Der Palastplatz hat durch Ereignisse wie die Oktoberrevolution, bei der die kommunistischen Bolschewiki 1917 gewaltsam die Macht übernahmen, enorme historische Bedeutung.

6. Die Altstadt von Jaroslawl

Jaroslawl ist mit ca. 600.000 Einwohnern eine der größten Städte im europäischen Teil Russlands. Jaroslawl liegt 280 km nordöstlich von Moskau und war im 17. Jahrhundert sogar zeitweise die Hauptstadt des russischen Zarentums. Aufgrund dieser Tradition gehört Jaroslawl zum Goldenen Ring Russlands, einer Gruppierung altrussischer Städte im Nordosten des Landes, die sehr stark vom Tourismus abhängig sind. Zahlreiche Kirchen des 17. Jahrhunderts und klassizistische Profanbauten, sowie das mittlerweile zum Museum umfunktionierte Christi-Verklärungs-Kloster, bieten vor allem für kulturell interessierte Besucher eine Menge Sehenswertes.

7. Puschkin-Gedenkstätten

Über das ganze Land verteilt sind Puschkin-Gedenkstätten zu finden. Alexander Sergejewitsch Puschkin, der international nicht den Ruf eines Tolstoi etc. hat, gilt innerhalb Russlands als der Begründer der modernen Literatur. Am 10. Februar 1837 wurde Puschkin in einem Duell getötet. Einer der Verdienste Puschkins war es, dass er die russische Umgangssprache unter den einheimischen Intellektuellen, die vorher hauptsächlich Französisch sprachen, populär machte.

8. Insel Kischi

Die Insel Kischi befindet sich auf dem Onegasee im Nordwesten Russlands. Die 7 km lange und 0,5 km breite Insel fungiert als Freiluftmuseum. Auf der Insel befinden sich in etwa 80 Kirchen, die im 17. Jahrhundert nach karelischer Holzbaukunst errichtet wurden. Kischi lockt jährlich ca. 170.000 Besucher an. Seit 1990 zählt Kischi zum UNESCO-Weltkulturerbe.

9. Kreuzfahrten

Wer etwas ganz Spezielles erleben möchte, sollte eine Fluss-Kreuzfahrt durch Russland buchen. So besteht die Möglichkeit, vom Schiff aus die schönen Landschaften am Ufer von Lena, Wolga oder Weichsel zu erleben und jeden Tag eine andere Stadt zu besichtigen.

10. Transsibirische Eisenbahn

Die transsibirische Eisenbahn, kurz Transsib, ist mit 9.288 km Schienen die längste ununterbrochene Eisenbahnverbindung der Welt und führt von Moskau bis nach Wladiwostok, das direkt am Pazifik liegt. Mit über 80 Stationen ist die Transsib die Hauptachse des russischen Personennahverkehrs und wurde im 19. Jahrhundert zur Vereinfachung von Warentransporten nach China geplant. 1916 wurde die Transsib fertig gestellt. Für viele Touristen stellt die 6-tägige Tour von Moskau nach Wladiwostok eine einmalige Möglichkeit dar, um so viel wie möglich von Russland zu sehen.

Hier geht es zur deutschen Homepage der Transsib

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Russland 2017
3.9 (78%) 10 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.