Home / Service / Recht / Abenteuer Work & Travel: Die Ferne authentisch erleben

Abenteuer Work & Travel: Die Ferne authentisch erleben

Reisebegeisterte stehen oft vor dem Problem, dass das Fernweh leider hinter den vorhandenen finanziellen Mitteln zurückstehen muss. Damit die Auszeit in fremden Gefilden nicht am Geld scheitert, können Sie anstelle einer Pauschalreise einen Work & Travel-Trip unternehmen: Verdienen Sie sich Ihren Aufenthalt einfach, indem Sie im Land Ihrer Wahl arbeiten. Der große Vorteil hierbei ist, dass Sie in unmittelbaren Kontakt mit den Einheimischen und der Kultur kommen. Dabei sind Ihnen Erfahrungen vergönnt, die Sie bei einem All-Inclusive-Angebot nicht machen würden. Wir geben Ihnen einen ersten Überblick, worauf Sie dabei achten sollten.

Organisiert oder auf eigene Faust?

Sie haben die Wahl, ob Sie spontan nach Arbeitsangeboten suchen oder bereits vorab über eine Organisation Ihren Aufenthalt planen. Wenn Sie sich vor Ort erkundigen möchten, sind Sie zwar flexibel, was Ihren Aufenthalt angeht – beachten Sie aber, dass Sie über ein ausreichendes finanzielles Polster verfügen sollten, falls Sie nicht so schnell Arbeit finden, wie geplant. Der Beleg über entsprechende Rücklagen ist Voraussetzung für den Erhalt eines benötigten Working-Holiday-Visums.

Reisen Sie hingegen mit einer Organisation, werden Sie beim Einstieg in Ihren Work & Travel-Aufenthalt unterstützt und haben in der Regel einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe, falls es zu Problemen kommen sollte. In den Leistungen enthalten sind normalerweise die An- und Abreise, die ersten Übernachtungen, Vorbereitungstreffen und Tipps für das Arbeiten im Ausland.

Beliebte Ziele

Besonders Neuseeland und Australien sind beliebte Ziele für Work & Travel-Touristen. In diesen Regionen ist ein Aufenthalt von mehreren Monaten möglich. Ebenfalls populär ist Kanada, hier können Sie bis zu einem Jahr auf Work & Travel-Tour gehen. In Asien können Sie beispielsweise Japan, Südkorea oder Taiwan auf diese Weise zu bereisen. Für welches Ziel Sie sich auch entscheiden: Kümmern Sie sich möglichst frühzeitig um ein Visum und machen Sie sich mit den gesetzlichen Regelungen vertraut, die das Arbeiten und das Reisen betreffen.

Tipps für die Arbeitssuche und das Reisen

Auf der Suche nach geeigneten Tätigkeiten können Ihnen vor allem Gleichgesinnte wertvolle Hilfestellung leisten. Unter anderem deswegen ist es von Vorteil, in Hostels statt in teuren Hotels unterzukommen, da Sie dort mit Sicherheit auf andere Menschen treffen werden, die sich ebenfalls für Work & Travel begeistern. Denken Sie vor Reiseantritt außerdem daran, gegebenenfalls Ihre Arbeitszeugnisse übersetzen zu lassen, da erfahrene Arbeitskräfte auch im Ausland im Vorteil sind.

Machen Sie sich bewusst, dass die meisten Arbeitsangebote nur wenig mehr als die Kosten für Verpflegung und Unterbringung abdecken werden. Den Großteil der Beschäftigungen finden Sie in der Gastronomie und der Landwirtschaft. Damit das Reisen während Ihres Aufenthaltes nicht zu kurz kommt, die Reisekasse darunter jedoch nicht übermäßig leidet, sollten Sie sich für möglichst günstige Verkehrsmittel wie beispielsweise Fernbusse entscheiden. Achten Sie außerdem darauf, mit wenig und leichtem Gepäck zu reisen.

Sollten Sie die nötige Abenteuerlust mitbringen und eine Alternative zum Standard-Urlaub suchen, ist Work & Travel genau das Richtige für Sie!

Henk Syring

Abenteuer Work & Travel: Die Ferne authentisch erleben
4.06 (81.18%) 17 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.