Home / Service / Reisetipps / 7 Fakten über Las Vegas, die du noch nicht kanntest

7 Fakten über Las Vegas, die du noch nicht kanntest

Las Vegas! Der Name ruft Bilder von Wüste hervor, von strahlenden Bauten und vor Allem von eins – Casinos, und das nicht erst seit Filmen wie Ocean’s Eleven. Doch es gibt immer etwas, das man noch nicht gewusst hat! Wir beweisen es!

Wir haben sieben der unbekannteren Fakten über die ‚Sin City‘ zusammengefasst, damit ihr im nächsten Urlaub nicht nur beim Glücksspiel punkten könnt.

Fakt 1: Der Las Vegas Strip ist nicht in Las Vegas

Der bekannte knapp sieben Kilometer lange Las Vegas Strip beherbergt einige der berühmt-berüchtigtsten Casinohotels der Welt; darunter das MGM Grand oder der Caesars Palace. Was viele nicht wissen: Der Las Vegas Strip befindet sich zum größten Teil im südlicheren Clark County.

Fakt 2: Lotterie ist illegal

Obwohl man bei Las Vegas direkt an Glücksspiel denken muss, war dieses lange Zeit illegal. Schon fünf Jahre nach Gründung der Stadt im Jahre 1905 sorgte ein US-weites Gesetz dafür, dass entsprechende Aktivitäten in den Untergrund verlegt werden mussten. 21 Jahre später, also 1931, beschloss dann der Staat Nevada, Glücksspiel wieder weitestgehend zu erlauben. Bis heute davon ausgenommen: Die Lotterie! Wer in seinem Vegas-Urlaub Tickets kaufen möchte, sollte das direkt nach dem Online Roulette im Internet machen.

Fakt 3: Unmengen an Neon

Neonlichter sieht man in Las Vegas, soweit das Auge reicht – allen voran eins der Wahrzeichen der Stadt, Vegas Vic. Was viele nicht wissen: Mehr als 24.000 Kilometer Neonröhren verlaufen insgesamt durch die Stadt! Genug, um einen Besuch im hier ansässigen Neon-Museum zu rechtfertigen.

Fakt 4: Chips aus anderen Casinos sind kein Problem

Wer zuerst im MGM Grand spielt und dann ins Bellagio kommt, muss sich um seine Chips keine Sorgen machen: Im Gegensatz zu anderen Städten ist es in vielen Häusern in Las Vegas möglich, auch die Chips konkurrierender Unternehmen einzulösen

Fakt 5: US-Hauptstadt des Shrimps

Shrimps sind hier so beliebt wie in keiner anderen Stadt der Vereinigten Staaten. Jeden Tag werden hier über 27 Tonnen Shrimps konsumiert! Damit liegt der Verbrauch höher als bei so gut wie allen Hafenstädten, die über den Meerzugang theoretisch leichter an die Tiere kommen würden.

Fakt 6: 500 Hochzeiten pro Tag

Wer schnell und spontan heiraten möchte, macht das in Las Vegas. Ganze 100.000 Paare werden hier jedes Jahr vermählt, an besonders regen Tagen kommt die Stadt auf über 500 Hochzeiten. Dafür brauchen die Eheleute hier nichts anderes als einen Führerschein oder Personalausweis sowie knapp 55 US-Dollar für den Heiratsvertrag, der in knapp 20 Minuten ausgestellt werden kann.

Fakt 7: Großer Arm-Reich-Kontrast

Zugegeben: Dieser Fakt ist nicht unbedingt wenig bekannt, trotzdem ist er einer Erwähnung wert. Wer nach Las Vegas fährt, um sich in den Hotels und Casinos zu vergnügen, kann die Augen vielleicht noch davon abwenden – schaut man allerdings genauer hin, sieht man wie wenig Geld einige der Bewohner haben, viele leben auf der Straße, wo sie den ständigen Blicken und Bemerkungen der Touristen ausgesetzt sind. Aus diesem Grund hat sich ein sprichwörtliches Untergrundnetzwerk entwickelt: Es wird geschätzt, dass die Tunnel unterhalb der Stadt rund 1000 Personen ohne festen Wohnsitz beherbergen.

Artikel bewerten