Home / Asien / Die Top 10 Sehenswürdigkeiten der Malediven

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten der Malediven

 

Die Malediven sind das Traumziel vieler junger Paare, aber auch für Menschen, die dem Stress aus Alltag und Beruf entfliehen wollen. Eine neue Welt, ein Paradies und einer der schönsten Orte auf diesem Planeten. Ja, hier dürfen Urlauber staunen und sich der Natur und Artenvielfalt erfreuen. Kulinarische Vielfalt, Sommer, Sonne, türkisblaues Meer und atemberaubende Unterkünfte warten auf die Urlauber. Und tatsächlich sind die Malediven perfekt auf den Tourismus vorbereitet, sodass es hier an nichts fehlt.

Natur und Landschaft

Architektonische Meisterwerke und Hotspots wird man auf den Malediven eher selten finden. Das ist aber auch gar nicht schlimm, denn wer auf den Malediven Urlaub  machen darf, der wird sowieso ins Staunen kommen. Eine wunderschöne Landschaft, überall tolle Wasserabschnitte und eindrucksvolle Tier- und Vogelarten. Mehr kann man an toller Natur nicht bekommen.

Die Hauptstadt Malé

Malé ist die Hauptstadt der Malediven und hat natürlich nichts mit „Malle“ auf Mallorca zu tun. Im Gegenteil, Malé ist eine wunderschöne, kleine und entzückende Stadt. Ein Ausflug dorthin ist ein absolutes Muss und perfekt per Tagesausflug zu besichtigen. Gerade einmal zwei Quadratkilometer umfasst die gemütliche Stadt. Etwa zwei Stunden benötigen Urlauber, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu bestaunen.

Die Innenstadt der Hauptstadt

Unzählige, kleine Souvenirläden schmücken die kleine Innenstadt und machen einen Spaziergang zu einem kleinen Erlebnis. Hier findet jeder Besucher ein kleines Mitbringsel für Zuhause oder ein schickes Andenken für einen atemberaubend schönen Urlaub. Auch finden hier immer wieder tolle Märkte statt. Einer von ihnen ist der bekannte Fischmarkt, der auch für Touristen absolut sehenswert ist. Auf dem Gemüsemarkt findet man unglaublich viele Gemüsesorten und eine beeindruckende Vielfalt.

Sandstrände und Wasser

Für Taucher und Schnorchler sind die Malediven ein Muss, immerhin wird man kaum anderswo so eine schöne Unterwasserwelt wiederfinden. Diese erreicht man über die hellen und weißen Sandstrände und über das flach abfallende Wasser. Natürlich sind auch andere Wassersportarten geeignet oder aber nur zum Spielen mit Kindern.

Die Sultan-Mohammed-Thakurufaanu Moschee

Eine wichtige Sehenswürdigkeit gibt es allerdings doch auf den Malediven und sie ist gleichermaßen die Wichtigste von ihnen. Die Moschee besitzt eine große, goldene Kuppel und ein vierzig Meter hohes Minarett. Für Besucher ist die Moschee ständig geöffnet. Ein Besuch lohnt sich.

Ein Flug im Wasserflugzeug gefällig?

Wer auf den Malediven Urlaub macht, der sollte einen Flug mit dem Wasserflugzeug wagen. Von oben lassen sich die tollen Inselabschnitte hervorragend festhalten und bewundern. Versprochen – eine schönere Aussicht wird man nicht mehr bekommen. Zu sehen sind die bewohnten und unbewohnten Inseln und natürlich die volle Schönheit der Natur. Gerade für Jüngere ist dieses Erlebnis aufregend und abenteuerlich.

Das Nationalmuseum und die Bibliothek

Im Sultanspark können Besucher fast täglich das Nationalmuseum betreten. Dieses ist außer freitags von morgens bis abends geöffnet und hält so allerhand geschichtliches parat. Besucher werden in eine ganz neue Art Museum eintauchen und viele Aspekte kennenlernen, die mit den Inseln zusammenhängen. In der Hauptstadt liegt auch die öffentliche Bibliothek. Auch hier haben  Urlauber eine gute Möglichkeit, sich über die Malediven zu informieren.

Der Präsidentenpalast Muleeaage

1906 wurde dieser Palast vom Sultan Shamsuddeen III. errichtet und sollte fortan auch seinem Sohn als Wohn- und Amtssitz dienen. Nachdem der Sultan abgesetzt wurde, nutzte man den Palast aber für die Residenz des Präsidenten, wo sich auch heute noch das Büro von diesem befindet. Man findet den Palast direkt gegenüber der Hukuru Moschee.

Die Gedenkstätte Medhu Ziyaaraiy

Im 12. Jahrhundert gab es einen Gelehrten namens Abu-Al-Barakaat. Er machte die Menschen mit den Lehren des Islam bekannt. Auch heute noch ist der Islam die Staatsreligion. Die Grabstätte liegt direkt neben der Hukuru Moschee.

19 Inselgruppen und 26 Atolle

Die Malediven bestehen aus 19 Inselgruppen und 26 Atollen. Jede der Inseln ist eine Sehenswürdigkeit für sich und für jede lohnt sich die Reise. Weiße und feine Sandstrände sind allerdings überall zu finden, genauso wie die schöne Unterwasserwelt. Unterkünfte sind stets in Holzbungalows zu finden, welche auf Stelzen über dem Meer liegen. Traumhaft schön, besonders für die Flitterwochen oder ein paar romantischer Tage.

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten der Malediven
4.35 (87%) 20 Bewertungen