Home / Europa / Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Freiburg

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Freiburg

 

Freiburg im Breisgau ist die südlichste Großstadt Deutschlands und gleichzeitig kreisfreie Großstadt in Baden-Württemberg und Sitz des Regierungspräsidiums Freiburg. Die Anzahl der Einwohner beträgt knapp 230.000 und sorgt dafür, dass Freiburg die vierte Stelle auf der Liste der größten Städte Württembergs nach Stuttgart, Karlsruhe und Mannheim belegt. Freiburg zählt mit seiner Albert-Ludwigs-Universität, die im Jahr 1457 gegründet wurde, zu den klassischen deutschen Universitätsstädten. Nicht nur das macht Freiburg einzigartig, sondern auch seine wunderschöne Altstadt mit den beeindruckenden Wahrzeichen sowie dem Freiburger Münster und den Bächlen. Das alles und mehr machen Freiburg zum Touristenmagnet von jährlich über drei Millionen Besuchern aus der ganzen Welt. Im Folgenden stellen wir Ihnen die die Top10-Sehenswürdigkeiten in Freiburg vor – damit auch Sie beim nächsten Besuch nichts verpassen.

Freiburger Münster

Das „Freiburger Münster“ ist eine römisch-katholische Stadtpfarrkirche, die im romanischen und größtenteils im gotischen Stil von etwa 1200 bis offiziell 1523 erbaut wurde. Die Kirche gilt heute formell als „Kathedrale“, weil Freiburg seit 1827 Bischofssitz ist. Sie wird aus Tradition Münster und nicht Kathedrale genannt. Ihr 116 Meter hoher Turm wurde vom bekannten Kunsthistoriker Jacob Burkhardt im Jahr 1869 erwähnt: “Und Freiburg wird wohl der schönste Turm auf Erden bleiben“ – daneben sind auch Kunsthistoriker aus der ganzen Welt vom Freiburger Münster begeistert und betrachten sie als architektonisches Meisterwerk der Gotik.

Münsterplatz

In der Freiburger Altstadt befindet sich der berühmte Münsterplatz, der das Freiburger Münster umgrenzt. Viele wichtige Bauwerke kann man auf dem größten Platz der Stadt finden – so zum Beispiel die Stadtbibliothek, das Historische Kaufhaus, das Wentzingerhaus und das Kornhaus. Damit verdient der Münsterplatz den zweiten Platz auf unserer Top10 Liste.

Bächle

Die Freiburger Bächle sind ein überregional bekanntes Wahrzeichen der Stadt. Sie fließen an den Rändern des Münsterplatzes. Seit dem Mittelalter finden sich die Wasserläufe, die mit dem Wasser der Dreisam gespeist werden, in den meisten Straßen und Gassen der Altstadt. Die Bächle sind insgesamt 15,5 Kilometer lang – davon verlaufen 6,4 Kilometer unter der Erde.

Mundenhof

Der am westlichen Stadtrand von Freiburg liegende Mundenhof ist der kleinste Stadtteil von Freiburg. Hier findet sich der Naturerlebnispark mit einem bei Klein und Groß beliebten Tiergehege – nicht umsonst gilt der Mundenhof als gern besuchtes Ausflugsziel. Man kann die unterschiedlichsten Tierarten in schön gepflegten Gehegen sehen. Saubere Spielplätze für Kinder sind ebenfalls vorhanden und bieten tolle Spielmöglichkeiten. Das alles macht Mundenhof zu einem der beliebtesten Orte der Stadt Freiburg.

Markthalle

Das historische Gebäude der Markthalle stammt aus dem 19. Jahrhundert. Es war der Stammsitz der Druckerei Poppen & Ortmann KG und auch die Freiburger Zeitung wurde hier gedruckt. Ab 1985 haben die Markhallenstände mit dem Verkauf von Delikatessen aus vielen Ländern angefangen. Heute ist die Markthalle ein toller Treffpunkt mit vielfältiger Auswahl und tollen Veranstaltungen mit guter Musik. Ein Muss für Freiburg-Besucher!

Black Forest Tours

Wenn man in und um Freiburg herum wandern möchte, dann sind die “Black Forest Tours” genau das Richtige. Das ganze Jahr hindurch bieten diese ein vielfältiges Programm für alle Schwarzwald-Liebhaber. Sehr nette Reiseführer und das besondere Extra machen jeden Ausflug zum unvergesslichen Abenteuer im deutschen Stil. Auch Städtetouren werden hier angeboten und gerne von Touristen genutzt!

Augustinermuseum

Das Augustinermuseum in Freiburg ist eins der bekanntesten und wichtigsten Museen am Oberrhein mit einer ganz außerordentlichen Kunstsammlung. Gleichzeitig ist das Augustinermuseum auch Diözesanmuseum der Erzdiözese Freiburg. Die Kunst stammt aus dem Mittelalter und auch aus dem Barock und auch Malerei aus dem 19. Jahrhundert ist zu finden. Das ehemalige Kloster der Augustinereremiten ist seit 2010 nach langjähriger Sanierung wieder geöffnet. Das Museum für Stadtgeschichte im Wentzingerhaus, das am Münsterplatz liegt, ist eine weitere Abteilung des Augustinermuseum.

Schlossberg

Der Schlossberg liegt exakt 455,9 Meter über dem Meeresspiegel und befindet sich östlich der Altstadt. Am Westrand des größtenteils bewaldeten Berges verläuft die geologische Hauptverwerfung zum Oberrheingraben. Vom Schlossbergturm hat man einen unvergesslichen Panoramablick über die Stadt und ihre unmittelbare Umgebung.

Historisches Kaufhaus

Das auf der Südseite des Münsterplatzes liegende „Historisches Kaufhaus“ ist eines der bekanntesten Gebäude in Freiburg. Es zeigt den Wohlstand, der einstmals kennzeichnend für die Stadt war. Das Historische Kaufhaus bietet mit seinem Kaisersaal einen der schönsten Räume für Ausstellungen und Konzerte in der Region. Das Gebäude ist nur anlässlich besonderer Ereignisse zu besichtigen. Nutzen Sie die Gelegenheit, wenn diese sich bietet!

Martinstor

Das in der Kaiser-Joseph-Straße gelegene Martinstor (auch Norsinger Tor im Mittelalter genannt) ist ein Torturm der Stadtbefestigung aus dem Mittelalter. Das historische Gebäude ist ein Wahrzeichen der Altstadt und bei einem Streifzug nicht zu verfehlen!

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Freiburg
4 (80%) 2 Bewertungen