Home / Europa / Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Málaga

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Málaga

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Málaga

 

Málaga ist eines der wichtigsten Urlaubsziele der iberischen Halbinsel in Andalusien in Spanien und begeistert ihre Besucher aus der ganzen Welt mit dem tollen Klima und der wunderschönen Lage. Die an der südspanischen Costa del Sol gelegene Hafenstadt verführt die Touristen mit goldenen Sandstrände und beeindruckenden Hotelanlagen.

Die zwei massiven Hügelfestungen der Alcazaba und die Ruinen des Castillo de Gibralfaro, die unter maurischer Herrschaft erbaut wurden, überragen die Skyline. Málaga ist die Hauptstadt der Provinz Málaga und nach Sevilla die zweitgrößte Stadt in Andalusien und die sechstgrößte Stadt Spaniens. Hier befindet sich einer der größten spanischen Flughäfen, ein Handelshafen und eine Universität. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Top10 Sehenswürdigkeiten in Málaga vor.

Basilica Santa Maria De La Victoria

Die Basilika Santa Maria de la Victoria ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der andalusischen Stadt Málaga. Sie war einst eine Kapelle und wurde im 17. Jahrhundert durch eine brocke Kirche ersetzt. Im Inneren ist sie im Rokoko Stil verziert. Die Vermischung mit Engeln, Pflanzenmotive, Symbolen der Maria sowie die Gruft des Grafen Buenavista machen die Kirche einzigartig.

Mirador del Gibralfaro

Mirador del Gibralfaro ist einer der beeindruckenden Aussichtpunkte in Gibralfaro. Man wird mit einem grandiosen Blick über die Kathedrale, auf den Hafen und den Rest der Stadt belohnt. Ein Anziehungspunkt für Touristen aus der ganzen Welt. Lassen Sie sich diese Sehenswürdigkeit nicht entgehen!

Los Martires Kirche

Sie ist eine der vier Kirchen, die von den Katholischen Königen innerhalb der Stadtmauern nach der Eroberung durch Kastilien 1487 zusammen mit der Kirche des Sagrario, der Kirche von Santiago und der Kirche von San Juan errichtet wurden – zu Ehren der Märtyrer Ciriaco und Paula errichtet. Die Kirche wurde mehreren Reformen unterzogen, die ihren ursprünglichen gotischen Mudéjar-Stil verändert haben und nun Elemente des Rokokos im 18. Jahrhundert präsentieren, obwohl es auf der Außenseite noch einen Mudéjar-Turm gibt.

Alcazaba

Alcazaba in Málaga ist eine maurische Festung- und Palastanlage aus dem 11. Jahrhundert, die sich oberhalb der Stadt befindet. Der Weg hoch zur Festung ist ein Muss! Zur Belohnung gibt es einen traumhaften Blick auf den Hafen und die gesamte Stadt Málaga.

Hafen von Málaga

Der Hafen von Málaga ist ein spanischer Seehafen, der in der Bucht von Málaga, im Süden der iberischen Halbinsel und im westlichen Mittelmeer liegt. Er ist ein Handels-, Passagier-, Kreuzfahrt-, Sport- und Fischereihafen. Die gesamte Anlage ist schlicht und in Weiß gehalten. Der Hafen ist sehr sauber und gepflegt. Ideal zum Schlendern und für lange Spaziergänge am Wasser!

Cac Malaga Centro de Arte Contemporaneo de Malaga

Das Zentrum für zeitgenössische Kunst von Málaga (CAC Málaga) ist eine Kulturinitiative der Stadt Málaga, die darauf abzielt, die bildenden Künste des 20. und 21. Jahrhunderts zu verbreiten. Der alte Markt der Großhändler von Málaga, das Gebäude, das zum kulturellen Interesse erklärt wurde, und das Hauptquartier des Zentrums, hat circa 6000 m² Gesamtfläche, von denen 2400 für Ausstellungen bestimmt sind. Das CAC Málaga wurde am 17. Februar 2003 offiziell eingeweiht und am 23. Februar 2003 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Kathedrale von Malaga

Die Kathedrale des Bistums Málaga in Málaga wird von den Spaniern als „Santa Iglesia Catedral Basilica de la Encarnacion“ genannt. Die nahe dem Hafen in der Innenstadt gelegene Kirche wurde im Jahr 1528 von den christlichen Eroberern über einer Moschee erbaut. Besonders sehenswert sind die zwei großen Orgeln, die in den Jahren 1781 bis 1783 erbaut wurden.

Castillo del Gibralfaro

Die hochgelegene Ruine einer Burganlage auf dem Burgberg (Jbel-Faro) in Andalusien nennt man das Castillo de Gibralfaro. Es bildet zusammen mit der Alcazaba ein Ensemble und gilt als eines der imposanten historischen Wahrzeichen der spanischen Provinzstadt Málaga.

Plaza del Obispo de Malaga

Der Plaza del Obispo de Málaga ist der zentral gelegene barocke Platz direkt vor der Hauptfassade der Kathedrale der Encarcion de Málaga und dem Bischofspalast. Das Gebäudeensemble schmückt den Platz ungemein und macht ihn zu einem Anziehungspunkt für Besucher und auch Einheimische.

Estadio La Rosaleda

In der spanischen Stadt Málaga befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit – das Rosengartenstadion, das im Jahr 1941 die alte Spielstätte Baños del Carmen ersetzte. Heutzutage dient das Stadion dem Klub FC Málaga für Heimspiele.

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Málaga
3.67 (73.33%) 3 Bewertungen