Home / Service / Reisetipps / Herrlich: Strandurlaub mit den Kindern

Herrlich: Strandurlaub mit den Kindern

Sommerzeit ist Strandzeit. Besonders Kinder lieben es, phantasievolle Sandburgen zu bauen und in den Wellen zu plantschen.

Aber wo sind die schönsten Strände für Kinder und was gibt es bei einem Strandurlaub mit Kindern zu beachten?

Zuhause ist es schön

Urlaub als Familie kann ganz schön ins Geld gehen. Man muss aber nicht unbedingt in die Ferne reisen, um einen schönen Strandurlaub mit dem Nachwuchs erleben zu können.

Deutschland bietet schöne Strände, die speziell für Kinder ideal sind.

Besonders die Ostseeküste mit seinen naturbelassenen und ruhigen Stränden sind ein beliebtes Reiseziel für junge Familien.

Die Mecklenburgische Seenplatte bietet allen Urlaubern ein abwechslungsreiches Programm für einen unvergesslichen Familienurlaub.

Ob in Binz, auf Rügen oder am Timmendorfer Strand, an den charmanten deutschen Stränden kommen Familien mit kleinen Kindern voll auf ihre Kosten.

Rüber zu den Nachbarn

Besonders Familien aus dem Rheinland oder dem Ruhrgebiet nutzen die Nähe zu unseren niederländischen Nachbarn. Die Urlaubsregion Zeeland ist bei deutschen Touristen bereits seit vielen Jahrzehnten beliebt. Ob der Tourismus-Hot-Spot Renesse, das beschauliche Burgh-Haamstede oder das sportliche Brouwersdam, in Zeeland kann eine Familie nicht nur einen unvergesslichen Strandurlaub mit kleinen oder größeren Kindern erleben, auch die vielseitigen Attraktionen machen die Region gerade bei deutschen Touristen so beliebt.

Herrlich: Strandurlaub mit den Kindern im Süden

Ob Spanien, Ägypten oder Italien, auch gerne Reiseziele sind bei Eltern und deren Kindern nach wie vor beliebt.

Das Land der Pharaonen bietet alles, was man sich im Traumurlaub wünscht: Wunderschöne Strände, kristallklares Wasser und garantiertes Badewetter. Die Region Hurghada bietet traumschöne Strände für Familien mit Kindern. Das seichte Wasser ist für kleine Kinder geeignet, ältere Kinder können beim Schnorcheln die bunten Fische bestaunen.

Teneriffa, die spanische Baleareninsel ist bekannt für die schwarzen Strände und die vielseitige Landschaft. Das gemäßigte Klima macht den Badeurlaub unbeschwert, denn zu heiß wird es hier nicht, dennoch kann man problemlos mit Kindern an den schönen Stränden der Insel baden.

Und ist es nicht ein unbeschreiblich schönes Gefühl ein paar FlipFlops für Kinder im Gepäck zu haben und lange Strandspaziergänge zu unternehmen, wenn es auch spät abends noch herrlich warm ist.

Für Familien, die lieber mit dem Auto reisen, als die Kinder mit einer langen Flugreise zu strapazieren, bieten sich die wunderschönen Strände Kroatiens an. Die vielseitigen Möglichkeiten bieten jedem Geldbeutel einen Traumurlaub.

Ob Camping, Urlaub im Ferienhaus oder Verwöhnprogramm im Hotel, hier wird jeder Urlaubstraum wahr. Die schönen Strände bieten Kindern die Möglichkeit, sich auszutoben, im klaren Wasser zu plantschen oder mit den Eltern zu spielen.

Was man beim Strandurlaub mit Kindern beachten muss

Damit der Familienurlaub am Strand unvergesslich wird, sollten Eltern einige Dinge beachten.

Die zarte Kinderhaut schützen

Was wir Erwachsenen oft vergessen, ist besonders für Kinder enorm wichtig. Beim Strandurlaub steht der richtige Sonnenschutz das A und O.

Idealerweise wird der Sonnenschutz bereits in der Unterkunft aufgetragen um zu verhindern, dass sich die Sonnencreme mit Sand oder Schmutz vermischt. Außerdem kann der Nachwuchs dann sofort in die Wellen springen. Nach dem Planschen im Meer sollte der Sonnenschutz erneuert werden um einen schmerzhaften Sonnenbrand vorzubeugen.

Kopfbedeckung nicht vergessen

Kinder vergessen im phantasievollen Spiel alles um sich herum. Beim Baden oder Sandburgen bauen scheint die Sonne ungefiltert auf die Köpfe der Kleinen. Eine Mütze, ein Tuch oder ein Sonnenhut schützen die Köpfe der Jüngsten. Von Zeit zu Zeit ist eine Pause im Schatten ein Muss um einen Sonnenstich auszuschließen.

Herrlich: Strandurlaub mit den Kindern
4 (80%) 13 Bewertungen