Home / Service / Reisetipps / Kostenfalle Airport: So sparen Sie am Flughafen

Kostenfalle Airport: So sparen Sie am Flughafen

Flughäfen sind trotz ihrer unzähligen, steuerfreien Duty-Free-Produkte nicht für ihr kleinen Preise bekannt. Im Gegenteil: Ein langer Aufenthalt am Flughafen kann sich schnell zur Kostenfalle entwickeln. Denn Essen, Snacks und Getränke sind sehr teuer. Doch auch das Parken kann die Reisekasse ordentlich belasten. In diesem Artikel verraten wir daher unsere besten Tipps, wie Sie am Flughafen Geld sparen und Ihre Urlaubskasse nicht unnötig strapazieren.

1. Parkplätze im Voraus buchen

Vor allem das Parken am Flughafen kann die Reisekasse belasten. Denn mit Tagessätzen von 25 Euro und mehr sind die Parkhäuser nahe der Terminals nicht gerade günstig. Wer dabei sparen möchte, sollte seinen Parkplatz im Voraus buchen. Außerdem ist es nicht zwangsweise nötig, dass Fahrzeug direkt am Flughafen abzustellen. Es gibt auch viele Parkmöglichkeiten außerhalb, die meist durch einen Shuttle mit den Terminals verbunden sind.

Wer beispielsweise einen Parkplatz am Flughafen Düsseldorf sucht, wird auf der Webseite von Flurparks fündig. Denn dort werden verschiedene Parkmöglichkeiten für den gewünschten Zeitraum angezeigt. Die Nutzer können außerdem nach Entfernung oder Preis filtern. So können nicht nur verschiedene Anbieter verglichen werden. Auch macht Fluparks deutlich, ob die Parkplätze fußläufig zu den Terminals liegen oder ob ein Shuttleservice angeboten wird.

2. Snacks mitbringen statt kaufen

Eine Packung Kekse für 3,90 Euro, ein kleines Müsli für 5,50 Euro: Essen am Flughafen ist ganz schön teuer. Und meist sind die Produkte im nächstgelegenen Supermarkt für gerade einmal die Hälfte erhältlich. Wer sparen möchte, bringt seine Snacks daher selbst mit. Das Mitnehmen festen Lebensmitteln wie Kekse, Schokoriegel und sogar belegte Brötchen stellt kein Problem dar. Nur Flüssigkeiten dürfen nicht durch die Kontrolle, dazu gehören auch Joghurt und Marmeladengläser. Einige Produkte sollten jedoch vor der Landung verzehrt werden, da sie beim Zoll zu Schwierigkeiten führen können. Welche das sind, wird hier erklärt.

3. Eine Wasserflasche mitnehmen

Vor allem vor und während eines Langstreckenfluges ist es wichtig, viel zu trinken. Doch eine Flasche Wasser ist am Flughafen kaum für weniger als zwei Euro erhältlich. Daher empfiehlt es sich, eine leere Wasserflasche mitzubringen. An vielen Flughäfen gibt es Stationen, bei denen die Flasche kostenlos aufgefüllt werden kann. Doch Vorsicht: Nicht in allen Ländern kann das Leitungswasser problemlos getrunken werden, wie das Auswertige Amt in diesem Merkblatt mitteilt.

4. Duty-Free-Shopping vermeiden

Duty-Free-Shopping verspricht vermeintlich günstige Produkte. Doch dem ist heute nicht mehr so und sparen lässt sich nur noch bei Flügen außerhalb der EU. Viele der Produkte sind sogar deutlich teurer als in den Handelsmärkten außerhalb des Flughafens. Daher ist es ratsam, vor dem Kauf zu prüfen, was das Produkt unabhängig der vermeintlichen Duty-Free-Angebote kostet.

Kostenfalle Airport: So sparen Sie am Flughafen
4.15 (83%) 20 Bewertungen