Home / Service / Reisetipps / Mit dem Zug durch Europa: Warum eine Interrail-Reise immer eine gute Idee ist

Mit dem Zug durch Europa: Warum eine Interrail-Reise immer eine gute Idee ist

Interrail – vor allem die Älteren haben meist eine detaillierte Vorstellung davon was das eigentlich ist. Zugegeben, das Modell ist schon etwas in die Jahre gekommen. Das bedeutet aber nicht, dass sich eine Interrail-Reise nicht immer noch lohnen kann. Doch nun erst einmal eine kurze Erklärung für all diejenigen, die nicht genau wissen was das eigentlich ist, dieses Interrail. Im Grunde handelt es sich dabei um ein Zugticket für ganz Europa, aber sogar Fähren und Busverbindungen sind teilweise mit abgedeckt. Variablen wie Zeitraum der Gültigkeit, die Flexibilität bei der Auswahl der Zugverbindungen oder die Reiseklasse lassen sich selbst wählen, wirken sich natürlich allerdings auch auf den Preis aus.

Die Vorstellung klingt also durchaus romantisch: Mit dem Zug durch Europa, spontan entscheiden wo der nächste Stop eingelegt wird und wann man wieder weiterreisen möchte. So eine Reise bietet sich perfekt an um mit Menschen aus anderen Ländern Europas in Kontakt zu kommen, sich mit ihnen auszutauschen und ihre Kultur kennenzulernen.

Was allerdings noch dazukommt: So ein Zugticket durch Europa ist grundsätzlich erst einmal für absolut jeden interessant. Egal ob man Städtereisen mag oder doch eher die Natur bevorzugt und Wandern gehen möchte, ob man Strandurlaub liebt oder eher kulinarisch interessiert ist – mit dem Zug gelangt man nahezu überall hin und genau das macht eine Interrail-Reise so besonders. Jeder kann also selbst entscheiden, ob er sich in Städten wie Paris, London oder Madrid Museen und berühmte Bauwerke ansehen, in den österreichischen oder schweizer Alpen Wanderurlaub machen, sich in Spanien oder Italien an den Strand legen oder landestypische Spezialitäten in Barcelona oder Lissabon probieren möchte. Und der wohl größte Pluspunkt: Wenn man mittendrin doch einmal Lust auf etwas anderes bekommt kann man seine Pläne mit der flexiblen Variante des Tickets einfach spontan ändern.

Doch welche Vorteile bietet solch eine Interrail-Reise im Vergleich zu einem Roadtrip mit dem Auto oder einer Flugreise?

Wer schlicht und einfach so schnell wie möglich an ein bestimmtes Ziel gelangen möchte, für den ist eine Flugreise wohl noch immer die bessere Wahl.

Nun, am ehesten vergleichbar ist so ein flexibler und spontaner Urlaub mit dem Zug aber wohl mit einem Roadtrip. Wählt man die Variante mit dem Auto ist man allerdings nicht einmal mehr an Zugfahrpläne gebunden, sondern kann komplett frei wählen zu welcher Tages- oder Nachtzeit man wohin fahren möchte. Doch einen Haken gibt es an der Sache: Man braucht schließlich immer einen Fahrer. Gerade in der Nacht oder frühmorgens hat darauf oftmals niemand Lust und man möchte die Zeit lieber mit Lesen, ein paar heruntergeladenen Netflix-Serien oder Spielen auf dem Smartphone (hier kommen sie direkt zum NetBet Casino!) verbringen.

Entscheidet man sich also für ein Interrail-Ticket hat man im Zug immer die Möglichkeit sich anderweitig die Zeit zu vertreiben. Und auch finanziell kann sich diese Variante durchaus lohnen. Möglicherweise entstehende Kosten für einen Mietwagen und Sprit, der bei einem langen Roadtrip durchaus auch teuer werden kann, gilt es von vornherein mit einzukalkulieren. Egal ob das Interrail-Modell also schon in die Jahre gekommen ist – eine Überlegung ist es allemal wert.

Artikel bewerten