Home / Weltenbummler / Blogs / Augen-auf-reise.de – eine einmalige Erfahrung von Björn und Maria

Augen-auf-reise.de – eine einmalige Erfahrung von Björn und Maria

Den Traum, auf Weltreise zu gehen, haben viele Menschen. Diesen aber Wirklichkeit werden zu lassen, gelingt dagegen nur wenigen. Auch bei Björn und Maria gab es Zeiten, in denen es schien, als würde der Traum für immer einer bleiben. Die beiden lernten sich während ihres Studiums der Biologie in Mainz kennen. Sie ergänzen sich in ihren Reiseeigenschaften perfekt: Björn zeichnet sich durch seine Ausdauer und Sportlichkeit aus und vergisst niemals, auf das Geld zu achten. Jedoch kann bei Björn schon einmal schnell Chaos ausbrechen. Gut, dass Maria ihr Organisationstalent und ihre Geduld als Stärke verzeichnen kann. Sie möchte zudem alles ausprobieren und wird durch ihre Neugierde vorangetrieben. Schon vor ihrer Weltreise haben die beiden mit dem Bloggen auf ihrer Webseite augen-auf-reise.de begonnen. Hier teilen sie mit ihren Lesern ihre Erfahrungen und Eindrücke vor, während und nach ihrem großen Trip.

Wie bereitet man sich auf eine Weltreise vor?

Im September 2010 ging es dann los: Für über ein Jahr verließen die beiden Deutschland, um die große weite Welt zu entdecken. Bevor es jedoch losgehen konnte, mussten einige Vorbereitungen getroffen werden. Am meisten Zeit haben die beiden dabei mit der inneren Vorbereitung verbracht. Über Jahre verrannte sich das Paar in Träumereien, plante jedoch nie etwas Konkretes. Als sie merkten, dass sie mit wilden Vorstellungen allein niemals auf Weltreise gehen würden, setzten die beiden sich ein Ultimatum: Bis zum 31.07.2010 sollten genauere Pläne stehen, ansonsten würden sie den Traum verwerfen und sich auf andere Dinge im Leben konzentrieren. Damit waren die ersten, schwierigen und langwierigen Schritte getan. Nun ging es darum, sich zu entscheiden, wann und wohin sie reisen wollen. Dabei galt vieles zu beachten, beispielsweise wie die politische Situation vor Ort war, die klimatischen Gegebenheiten – wichtig für die benötigte Kleidung – und womit sie reisen wollen. Letzteres ist natürlich eine wichtige Entscheidung für den Geldbeutel. Als handfeste Pläne geschmiedet waren, stapelte sich vor ihrem inneren Auge ein riesiger Papierhaufen: Die Wohnung sowie die Jobs mussten gekündigt werden. Eine Auslandskrankenversicherung mussten die beiden abschließen sowie Visa für die einzelnen Länder beantragen. Schon sechs Monate vor Reiseantritt begannen sie mit wichtigen Impfungen und füllten ihre Reiseapotheke auf. Zudem wollten Björn und Maria ihre Englischkenntnisse auffrischen und sich über Land und Leute sowie deren Kultur informieren. Beim Buchen entschieden sie sich gegen ein RTW (Round the World-Ticket) und wollten die Flüge einzeln im Reisebüro buchen. Im Laufe der Zeit fanden sie jedoch im Internet die günstigsten Angebote – übrigens auch für Hotels – und buchten online.

Wo ging es überall hin?

In 425 Tagen haben Maria und Björn 13 Länder bereist: Russland, die Mongolei, China, Indien, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam, Malaysia, Singapur, Indonesien, Australien und Neuseeland. In der Kategorie „Länderinformationen“ haben die beiden alles Wissenswerte über die einzelnen Länder zusammengestellt. So erhalten Sie Fakten über Wetter, Währung, wichtige Impfungen sowie Visa-Informationen. In der Bildergalerie finden Sie zu jedem Land und den verschiedenen Orten Fotoalben mit wunderschönen Bildern von Plätzen, Gebäuden, Kulturstätten und der Natur. Zudem führen die beiden ein Reisetagebuch, indem Sie regelmäßig neue Berichte über ihre Erfahrungen in den einzelnen Ländern schreiben: wo sie waren, was sie gemacht haben und was die beiden besonders beeindruckt, erschreckt oder fasziniert hat. Des Weiteren erfahren die Leser auch historische und politische Hintergründe der Länder wie beispielsweise in den mehrteiligen Artikeln „Indochina, eine traumatische Vergangenheit“. Björn und Maria berichten über Aktivitäten, die sie erlebt haben wie Tauchen lernen in Thailand oder ihr kulinarisches Abenteuer in Asien – es gab zum Beispiel Froschschenkel, Krokodil und Ratte. So erhalten Sie eine einzigartige Vorstellung der bereisten Länder und können Tipps und Tricks der beiden mitnehmen.

Was kostet so eine Reise?

Ein besonders interessanter Artikel ist der über die Kosten einer Weltreise. Zwar mussten Björn und Maria lange sparen, verkauften ihr Auto, gingen Blutspenden und verkauften nahezu alle Möbel und persönlichen Gegenstände, doch das alles hat sich gelohnt. 32.500€ hatten die beiden angespart. Schon alleine vor der Reise mussten sie 6500€ ausgeben, aber es hat gereicht. Durchschnittlich 25,25€ pro Tag und Person gaben die zwei aus, sodass mit allem Drum und Dran die 425-tägige Reise die beiden 15300€ pro Person gekostet hat. Sie finden auf der Homepage eine detaillierte Auflistung aller Kosten, die in Zusammenhang mit der Reise ausgegeben wurden. Angefangen von den Impfungen, der Ausrüstung und der Visa über die verschiedenen Übernachtungsmöglichkeiten und Transportmittel bis hin zu Extrakosten wie beispielsweise den Advanced Open-Water-Diver Tauschein, welchen sie in Thailand erfolgreich absolviert haben.

Der Blog Augen-auf-Reise von Björn und Maria ist in jedem Fall einen Besuch wert. Planen Sie selbst eine längere Reise, finden Sie dort wertvolle Informationen und Tipps. Doch auch wenn Sie nicht auf Weltreise gehen möchten: Stöbern Sie auf der Seite und lassen Sie sich inspirieren, denn es macht einfach nur Spaß, die tollen Bilder anzusehen und die persönlichen Artikel der beiden zu lesen.

Björn und Maria beim Bungee-Jumping in Neuseeland aus 47 Metern Höhe.

Augen-auf-reise.de – eine einmalige Erfahrung von Björn und Maria
4.23 (84.55%) 22 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.