Home / Europa / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Athen 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Athen 2017

 

Wiege der Demokratie, Hauptstadt und last, but not least: Attraktives Ziel für Urlaubsreisen und Städtetrips – Athen nimmt unter den europäischen Städten einen ganz besonderen Stellenwert ein. Sie ist nicht nur die größte und einwohnerstärkste Stadt in Griechenland, sondern auch die mit der größten Tragweite – nicht umsonst heißt es, dass die europäische Kultur von hier ihren Siegeszug angetreten hat.

Touristen, die nach Athen reisen, sehen sich einer Vielzahl an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten ausgesetzt – was sich wirklich lohnt und auf jeden Fall dabei sein sollte, zeigen wir Ihnen in unseren TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Athen.

Akropolis

Ohne geht’s nicht – die Akropolis ist DAS Highlight bei jedem Besuch in Athen. Das Symbol für Demokratie findet sich auf einem 156 Meter hohen Hügel und bietet somit auch einen tollen Blick auf die Stadt und die Umgebung – ein hervorragendes Motiv für Erinnerungsbilder. Touristen sollten sich allerdings festes Schuhwerk mitnehmen, denn der Aufstieg kann besonders im Sommer durchaus zu einer anstrengenden Unternehmung werden.

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Athen

Archäologisches Nationalmuseum

Historisch geht es auch im archäologischen Nationalmuseum weiter – hier sind Exponate aus der langen Geschichte Griechenlands ausgestellt. Alleine deshalb zählt es weltweit zu den wichtigsten Museen überhaupt und begeistert Besucher immer wieder aufs Neue – für einige wird hier die Erinnerung an den Geschichtsunterricht in der Schule zum Anfassen lebendig.

Dionysos-Theater

Wer es bis zur Akropolis geschafft hat, der sollte auf dem Weg auch gleich das Dionysos-Theater mitnehmen. Das liegt nämlich direkt in unmittelbarer Nähe und kann daher fußläufig erreicht werden. Das Theater gilt als Geburtsstätte der griechischen Tragödie – wer in der Schule „König Ödipus“ gelesen hat, bekommt hier einen Eindruck davon, vor welchem Hintergrund die Klassiker der griechischen Literatur entstanden sind.

Kerameikos

Ebenfalls in Athen liegt in einer wunderschönen Parkanlage der antike Staatsfriedhof Kerameikos. Hier wurden seinerzeit Kriegshelden ehrenvoll bestattet. Heute sind hier noch die Ausgrabungen erhalten und Kopien der ehemaligen Grabdenkmäler – besonders im Frühling bietet Kerameikos eine tolle Möglichkeit zu Spaziergängen und entspanntem Erkunden der Geschichte.

Exarchia

Alternativ, bunt, kreativ – Exarchia ist DAS Szeneviertel in Athen, in dem das Leben tobt. Exarchia ist in etwa mit dem frühen Berlin-Kreuzberg vergleichbar – und daher beliebtes Ziel vor allem für jüngere und weltoffene Touristen. Auch politische Bewegungen haben in der Vergangenheit oft in Exarchia ihren Anfangspunkt gehabt – einen Besuch ist es definitiv wert!

Plaka

Wer nicht nur historische Höhepunkte sucht, sondern auch einfach mal gut shoppen möchte, der ist auf der Plaka goldrichtig – das Touristenzentrum Athens lockt mit vielen Läden, Händlern und allerlei Schnäppchen. Daneben kann man es sich nach einem anstrengenden Sightseeing-Tag in den zahlreichen Tavernen gutgehen lassen – und den Trubel einfach nur beobachten.

Hadriansbibliothek

Geschichtlich geht es für alle diejenigen weiter, die ihren Städtetrip mit dem Besuch der Hadriansbibliothek ergänzen. Sie wurde seinerzeit vom römischen Kaiser Hadrian erbaut und diente im alten Griechenland nicht nur als Ort des Studiums, sondern vielmehr als Kulturzentrum.

Athener Trilogie

Alle guten Dinge sind drei: Auch in Athen ist das nicht anders – hier gehören Universität, Nationalbibliothek und Akademie zum Ensemble. Als intellektuelles Zentrum der Hauptstadt beeindrucken die drei Gebäude durch die klassische Architektur. Interessierten empfiehlt sich besonders eine Besichtigung der Nationalbibliothek mit den integrierten Säulen und dem großen Lesesaal.

Olympieion

Der ehemalige Zeus-Tempel ist heute nur noch als Ruine zu besichtigen – das tut der Sightseeingtour aber keinen Abbruch, denn von hier bietet sich ein toller Ausblick auf Athen und auch auf die Akropolis. Zusätzliches Highlight: Eine große Population von griechischen Landschildkröten lebt in dem Gelände – erschrecken Sie also nicht, wenn auf einmal eins der Exemplare Ihren Weg kreuzt.

Nationalgarten

Obwohl Athen eine Weltstadt mit entsprechendem Flair ist, finden sich auch genügend Orte, an denen die Natur die Oberhand hat – so zum Beispiel im Nationalgarten, der vor allem bei Familien mit Kindern unheimlich beliebt ist. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt in Athen zu einem Ausflug in die grüne Oase der Stadt.

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Athen 2017
3.89 (77.78%) 18 Bewertungen