Home / Asien / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in China 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in China 2017

 

Eine Reise in das Reich der Mitte hält für Touristen eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten bereit – oft sind die neuen Eindrücke einfach überwältigend und viele Reisende nach China haben Angst, die schönsten Sehenswürdigkeiten zu verpassen. Dabei sollten Sie bei einer Reise schon im Vorfeld einen Plan aufstellen – denken Sie beim Kofferpacken auch an die Kamera und passende Speicherkarten: Die Lieben zu Hause werden sicher ganz gespannt auf Urlaubserinnerungen warten.

Damit Sie die besten und schönsten Highlights nicht verpassen, zeigen wir Ihnen die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in China 2017 – neben der Hauptstadt Peking sind diese im ganzen Land verteilt. Daher sollten Sie bei der Urlaubsplanung unbedingt eine Rundreise in Erwägung ziehen.

Xi’an

 

Wer mit dem Stadtnamen nichts anfangen kann, kennt ganz bestimmt die berühmte Terrakotta-Armee. Diese ist eine aus circa 8000 Figuren bestehende Grabbeigabe für den ersten Kaiser der Qin-Dynastie. Sie ist nicht nur ein Teil des Weltkulturerbes der UNESCO, sondern gilt auch als achtes Weltwunder – daher darf eine Besichtigung auf keiner China-Reise fehlen!

Xi’an

Shaolin-Kloster in Luoyang

Die Geburtsstunde des Kung Fu finden China-Touristen in Luoyang in der Provinz Shandong. Das Kloster lässt sich besichtigen – die Lebensweise der Mönche und auch die Shaolin-Kämpfer selbst bieten einen faszinierenden Einblick in eine völlig andere Lebenswelt.

Longmen-Grotten

Longmen-Grotten

In der Nähe des Shaolin-Klosters befinden sich auch die Grotten von Longmen – wer also gerade in der Gegend unterwegs ist, sollte diese Gelegenheit nutzen, um einen Ausflug nach Longmen zu organisieren. Ähnlich wie in Xi’an stehen hier zahlreiche Buddha-Statuen aus Stein sowie typisch chinesische Pagoden.

Shanghai

Shanghai

DIE Wirtschaftsmetropole Chinas und ehemalige Sonderwirtschaftszone gehört zu den größten Städten der Welt und hält auch für Touristen das volle Programm an Sehenswürdigkeiten bereit. Optimalerweise planen Sie Ihren Aufenthalt für mehrere Tage – Shanghai lässt sich unmöglich an einem oder an zwei Tagen erkunden.

Drei-Schluchten-Staudamm

Die Talsperre in Zentralchina regelt den Flusslauf des Jangtsekiang und wurde nach einer Bauzeit von 13 Jahren im Mai 2006 feierlich eröffnet. Das Bauprojekt hatte weltweit Beachtung gefunden – unter anderem durch die Zwangsumsiedlung von Millionen Einwohnern, die durch den Bau betroffen waren. Nichtsdestotrotz ist die Anlage gerade für Touristen von atemberaubender Größe und Schönheit – am besten lässt sich das Panorama bei einer Schiffsfahrt auf dem Jangtsekiang bestaunen.

Hongkong

Hongkong

Neben Shanghai die zweite ehemalige Sonderwirtschaftszone und mindestens genauso sehenswert: Hongkong ist als Weltmetropole ebenfalls einen mehrtägigen Aufenthalt wert. Gerade Fashion-Addicts und Shoppingliebhaber werden hier auf ihre Kosten kommen – besonders handgeschneiderte Anzüge sind beliebte Mitbringsel aus Hongkong.

Tian Tan Buddha

Tian Tan Buddha

Die größte sitzende Buddha-Statue der Welt befindet sich auf der Insel Lantau in der Umgebung von Hongkong. Wer die Weltstadt besucht, sollte also auch bei dem riesigen Buddha vorbeischauen – eine Fahrt mit dem Schiff macht die Besichtigung gleich doppelt zum Erlebnis der besonderen Art.

Huangshan

Huangshan

Wer mehr der Natur zugetan ist als den Städtetouren, sollte bei einer Chinareise auch Ausflüge in die faszinierende Flora und Fauna Asiens einplanen. Ein absolutes Highlight ist der Besuch der „Gelben Berge“ in der Provinz Anhui im Norden des riesigen Landes. Die Natur hat hier für eine Landschaft wie aus dem Lehrbuch gesorgt und präsentiert Besuchern Wolkendecken, uralte Bäume und spitze Gipfel. Für eine Erkundungstour sollten Sie unbedingt bequemes Schuhwerk dabeihaben – es lohnt sich!

Potala Palast in Lhasa

Potala Palast in Lhasa

Der Potala Palast war die Residenz des Dalai-Lama vor seiner Flucht nach Tibet in der Mitte des letzten Jahrhunderts. Mittlerweile ist die Wohnstätte zu einem Museum umgewandelt worden und lädt Besucher und Touristen zur Besichtigung ein. Übrigens: Neben den ehemaligen Wohnräumen des aktuellen Dalai-Lama befinden sich im Potala Palast auch die sterblichen Überreste der zahlreichen Vorgänger.

Chengdu

Chengdu

 

Wer Pandabären in ihrer natürlichen Umgebung beobachten möchte, sollte einen Ausflug nach Chengdu machen. 10 Kilometer außerhalb der Stadt befindet sich die Pandabären-Aufzuchtstation, die sich den Schutz und die Aufzucht der vom Aussterben bedrohten Pandabären auf die Fahnen geschrieben hat.

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in China 2017
3.89 (77.78%) 18 Bewertungen