Home / Europa / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Irland 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Irland 2017

carina_chen / Pixabay

 

Die grüne Insel ist nicht nur für den quasi ganzjährigen Regen und die gute Butter bekannt, sondern auch für Schafe und die kauzigen, aber dennoch freundlichen Einwohner. Viele Touristen nutzen einen Aufenthalt auf der Insel, um nicht nur die Hauptstadt Dublin zu erkunden, sondern auch, um während einer Rundreise die schönsten Ecken des Landes zu entdecken. Optimal funktioniert das mit einem Leihwagen – achten Sie jedoch auf den Linksverkehr, der hier gesetzlich vorgeschrieben ist.

Erfahrene Irland-Urlauber sind so begeistert, dass sie immer wieder zurückkehren – und auch nach mehreren Aufenthalten gibt es immer noch neues und spannendes zu entdecken. Damit Sie auf Ihrer Reise nach Irland die besten Sehenswürdigkeiten nicht verpassen, hilft Ihnen unsere Top 10 bei der Planung Ihres Urlaubs in Irland.

Klippen von Moher

Spektakulär und atemberaubend präsentieren sich die Steilküsten im Westen des Landes. Die Cliffs of Moher sind daher eine oft besuchte Attraktion – übrigens sind es von hier „nur“ 5000 Kilometer bis nach Amerika. Wer gut zu Fuß ist, kann auf Wandertouren entlang der Steilküste die Schönheit der Natur entdecken – hier bietet sich für Touristen zum Beispiel der Burren Way an, der Reisende gleich an mehreren Orten zu begeistern weiß.

Cahir Castle

Das Schloss aus dem 15. Jahrhundert und zählt zu den größten Burganlagen in Irland. Es sollte daher auf keiner Rundreise fehlen, denn eine Tour durch die Gemäuer sind äußerst spannend und versetzen Besucher regelmäßig auf einzigartige Art und Weise in die Vergangenheit.

Rock of Cashel

Auch der Kreidefelsen alias Rock of Cashel beherbergt eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Insel: Der Felsen ist bekannt als Heimstätte von Elfen und Feen und blickt auf eine lange Geschichte zurück – bereits ab dem 4. Jahrhundert war hier der offizielle Sitz für Könige und andere Herrscher. Die Schlossanlage in ihrer heutigen Form wurde nach und nach gebaut – daher sind einige Gebäudeteile älter als andere.

Powerscourt Gardens

Etwas außerhalb von Dublin liegen die Powerscourt Gardens als meistbesuchte Parkanlage Irlands. Auf fast 200000 Quadratmetern finden sich zahlreiche Ziergärten in unterschiedlichen Stilrichtungen. Auch die Gebäude der Powerscourt Gardens sind einen Besuch wert – vergessen Sie Ihre Kamera nicht, denn Sie werden in jedem Fall ein tolles Motiv finden.

Powerscourt Wasserfall

Wer einmal in der Nähe ist, kann sich auch gleich den Powerscourt Wasserfall ansehen – dieser liegt nur circa eine Stunde Fußweg von den Powerscourt Gardens entfernt und ist der höchste Wasserfall in Irland. Das Wasser stürzt hier aus einer Höhe von rund 130 Metern in die Tiefe und bietet Besuchern ein beeindruckendes Naturschauspiel.

Skellig Island

Die Felseninsel Skellig Michael zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO und kann nur mit einem Boot erreicht werden. Die örtlichen Gemeinden bieten einen gut funktionierenden Service zum Übersetzen an – auf der Insel selbst wartet ein Kloster auf Besucher, aber auch ein Leuchtturm gehört zum üblichen Besichtigungsprogramm.

Ulster American Folk Park

Ganz in der Nähe von Omagh liegt der Ulster American Folk Park – eine Ausstellung, die die Geschichte der Auswanderung von Iren nach Amerika näher unter die Lupe nimmt. Besonders „The Great Famine“, die große Hungersnot nach einigen missglückten Kartoffelernten, sorgte in den letzten Jahrhunderten für große Auswanderungswellen.

Clonmacnoise

Auch Clonmacnoise ist eine beeindruckende Klosteranlage aus dem 6. Jahrhundert. Hier liegen gleich mehrere Kirchen und sakrale Gebäude, die zur Besichtigung offenstehen – aber auch zahlreiche Hochkreuze.

Newgrange

Wer sich für prähistorische Funde interessiert, wird sich auch Newgrange mit Begeisterung ansehen wollen. Die Grabhügelanlage gehört ebenfalls zum Weltkulturerbe der UNESCO – das Alter wird auf 5000 Jahre geschätzt. Die Konstruktion ist äußerst durchdacht und selbst gegen widriges Wetter geschützt – einen Besuch ist es wert!

Burren

Eine Irlandreise ist eine Reise in eine andere WeltStädte und Ballungsräume erlebt man hier kaum, dafür umso mehr Landschaft und Naturschönheiten. Burren ist ein Paradebeispiel für die abwechslungsreiche Fauna der Insel – sogar Orchideen fühlen sich hier zuhause.

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Irland 2017
3.63 (72.5%) 24 Bewertungen