Home / Asien / Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Peking

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Peking

 

Die Hauptstadt der Volksrepublik China ist Peking, was so viel wie „nördliche Hauptstadt“ bedeutet. Peking behält sich eine ganz eigene, dreitausendjährige Geschichte vor und ist heute eine der beliebtesten Touristenziele dieser Welt. Kein Wunder, denn eine Reise nach Peking bedeutet so viel wie eine Reise in eine andere Welt, eine längst vergessene Zeit und in ein Märchen, dass man so schnell nicht vergisst. Rund 21,5 Millionen Menschen leben in dieser Stadt, wobei Peking selbst das Zentrum Chinas darstellt und die Stadt, mit dem bedeutendsten Kulturerben ist. In Peking gibt es so vieles zu entdecken, wahrscheinlich zu viel, um alles binnen einer Reise erleben und sehen zu können.

Lamakloster oder Palast der Harmonie

Dieses architektonische Meisterwerk stammt aus dem 18. Jahrhundert und sollte zu damaliger Zeit die Zugehörigkeit Tibets symbolisieren. Weiterhin im Norden befindliche Sehenswürdigkeiten sind der Konfuziustempel, der bekannte Kohlehügel und der Trommel- oder Glockenturm. Vom Kohlehügel aus hat man übrigens eine atemberaubende Aussicht auf die verbotene Stadt.

Der Sommerpalast Yihu Yuan

Im Nordwesten von Peking liegt der stattliche, nein, der majestätische Sommerpalast. Dieser stellte zu damaliger Zeit ein Geschenk des Kaisers an seine Mutter dar. Die riesige Fläche des Gartenpalastes wird überwiegend vom Kunming See dominiert. Die Reise lohnt sich, alleine schon wegen der wundervollen Aussichten. Auf dem See kann man auch eine gemütliche Bootstour unternehmen und die elegante Siebzehn-Bogen-Brücke überqueren.

Die große Mauer

Selbstverständlich ist auch die große Mauer eine absolute Sehenswürdigkeit in Peking. In Badaling befindet sich die nächste Aussichtsstelle der großen Mauer, wobei hier auch ein Mauermuseum besichtigt werden kann. Und immer wieder ist es die Aussicht, die einem den Atem raubt und alle anderen Sehenswürdigkeiten in den Schatten stellt.

Der Duftberg Xiang Shan

Auch der Duftberg sollte besichtigt werden, wenn man sich auf den Weg zum großen Sommerpalast macht. Dieser befindet sich nämlich nur etwa fünf Kilometer vom Sommerpalast entfernt. Vergoldete Figuren und eine einzigartige Diamantthronpagode können besichtigt werden. Hier befindet sich auch das größte Gewächshaus Chinas, welches sich direkt im Botanischen Garten befindet.

Pekings Kaisergräber

Die Kaisergräber haben etwas mystisches, etwas Ehrfurchtsvolles und historisches. Besucher sollten auf jeden Fall die nötige Andacht mitbringen und sich den Erinnerungen würdevoll nähern. In Peking befinden sich drei Nekropolen. Innerhalb dieser befinden sich dreizehn Ming-Gräber und Qing-Gräber. Hier wurden Kaiser und Kaiserinnen aus verschiedenen Dynastien bestattet. Noch heute glauben die Menschen, dass die Geister der Verstorbenen über sie wachen.

Das Nationalmuseum

Bei einem Besuch in Peking, sollte man natürlich auch das größte und schönste Museum dieser Erde besuchen. Im Jahr 2011 baute man das kommunistische Monumentalgebäude komplett neu um. Besucher können über die große Ausstellung nur staunen. Gäste erfahren hier viel über die Geschichte Pekings.

Das Mao-Mausoleum

Das Mao Mausoleum ist eine Aufbahrungsstätte von Mao Zedong. Nach seinem Tod 1976 entstand diese Gedenkstätte, die heute in die Liste der Sehenswürdigkeiten aufgenommen wurde.

Das Tor zur verbotenen Stadt

Natürlich ist auch die verbotene Stadt eine Sehenswürdigkeit, wenn nicht die wohl größte in China überhaupt. Lange Zeit war sie nämlich der normalen Bevölkerung verschlossen, niemand konnte nur einen Blick hinein werfen. Und so gelangte man ausschließlich bis zum Südtor und zum Eingang in die verbotene Stadt. Mao proklamierte von dort aus am 1 Oktober 1949 die Volksrepublik Chinas.

Volkskongresshalle im Westen

Wirklich sehenswert ist auch das chinesische Parlamentsgebäude mit seinen prunkvollen Provinzsälen und seinen 10.000 Sitzplätzen im Hauptsaal der Halle. Wer sich also für die chinesische Politik interessiert, der sollte sich diese schicke Kongresshalle ansehen. Sie ist mit keinem anderen Regierungsgebäude zu vergleichen und einfach nur beeindruckend.

Kulinarische Vielfalt in Peking

Peking hat so ziemlich alles zu bieten, was man sich als Tourist nur wünschen kann. So auch eine beeindruckende, kulinarische Vielfalt. Wer hier penibel ist, der sollte sich besser an den internationalen Speisen orientieren. Für alle Versuchsfreudigen dürfte Peking eine Reise für die Geschmacksnerven werden, denn viele Restaurants und Straßenköche können mit ihrer jahrelangen Erfahrung einzigartige Gerichte zaubern. Auch hierzulande ist beispielsweise die berühmte Peking Ente bekannt, welche gerne mit Früchten oder einer süß-sauren Sauce serviert wird.

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Peking
3.87 (77.39%) 23 Bewertungen