Home / Europa / Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Ungarn 2017

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Ungarn 2017

 

Obwohl Ungarn hierzulande hauptsächlich durch die Hauptstadt Budapest und den Plattensee bekannt ist, hat das kleine Land – das nebenbei bemerkt so groß ist wie Portugal – so viel mehr zu bieten. Gerade die bewegte Vergangenheit hat in Ungarn deutliche Spuren hinterlassen – und so sind auch die Kulturdenkmäler zahlreich und im ganzen Land verteilt.

Insbesondere die Doppelmonarchie Österreich-Ungarn ist vielen Einheimischen noch heute im Gedächtnis – und so verwundert es wenig, dass auch viele Sehenswürdigkeiten aus dieser historischen Epoche stammen. Wir zeigen Ihnen die schönsten und sehenswertesten Sehenswürdigkeiten in Ungarn!

Debrecen

Die zweitgrößte Stadt Ungarns ist neben Budapest auch ein kulturelles Highlight auf jeder Reise in die Donaurepublik. Die Stadt liegt direkt an der Grenze zu Rumänien und war damit auch in der Entwicklung durch die rumänischen Nachbarn beeinflusst. Besonders sehenswert ist in Debrecen die Große Reformierte Kirche Debrecen, die als größte calvinistische Kirche in ganz Ungarn gilt.

Baradla-Tropfsteinhöhle

Hier wird es gruselig: Das vielverzweigte System der Baradla-Tropfsteinhöhle kann Besucher ganz schön an der Nase herumführen – die bizarren Stalagmiten und Stalaktiten sorgen für eine unheimliche und düstere Atmosphäre. Dabei ist das völlig unberechtigt, denn: Im Inneren der Höhle befindet sich sogar ein Konzertsaal, der regelmäßig Schauplatz für größere und kleinere Aufführungen ist.

Aggtelek-Nationalpark

Aggtelek

Die Baradla-Tropfsteinhöhle befindet sich im Aggtelek-Nationalpark – ein guter Anlass also, gleich zwei Sehenswürdigkeiten auf einmal mitzunehmen. Der Park ist nicht nur die Heimat für die oben genannte Tropfsteinhöhle, sondern auch für zahlreiche andere Höhlen – sowie für einige Rudel Wölfe.

Miskolc

Miskolc

Ebenfalls gerne besucht wird im Nordosten Ungarns die mittelgroße Stadt Miskolc. Die Lage in der Nähe zum Bükk-Gebirges macht einen Ausflug in die Region besonders reizvoll – die Landschaft begeistert hier immer wieder aufs Neue Touristen und Einheimische.

Plattensee

Plattensee

Gerade für Urlauber aus dem Osten Deutschlands ist der Plattensee ein alter Freund – hier war jahrzehntelang DAS Urlaubsgebiet der Bewohner der ehemaligen DDR. Auch heutzutage ist der Plattensee ein tolles Feriengebiet und lädt Groß und Klein zum Baden und Planschen ein. Ideal ist der Aufenthalt hier für Familien mit kleinen Kindern – der Strand fällt sehr flach ab und ist daher für Kinder ideal zum Spielen und Schwimmen.

Kittenberger Kálmán Zoo

In einer der ältesten Städte Ungarns, nämlich in Veszprém, ist der Kittenberger Kalman Zoo beheimatet. Hier können Besucher nicht nur die typische Fauna der Region besichtigen, sondern vor allem im berühmten Schimpansenhaus die Primaten beobachten und bestaunen.

Lillafüreder Waldeisenbahn

Eisenbahnfreunde aufgepasst: Die Lillafüreder Waldeisenbahn verbindet Miskolc mit Garadna und führt auf der insgesamt 70-minütigen Fahrt quer durch den Wald des Bükk-Gebirges sowie an zahlreichen Naturschauplätzen vorbei. Wer möchte, kann an jeder beliebigen Station den kleinen und historisch anmutenden Zug verlassen und zu einer anderen Zeit wieder zusteigen und weiterfahren.

Erzabtei Pannonhalma

Pannonhalma

Das Benediktiner-Kloster Pannonhalma wurde 996 auf dem Heiligen Berg Pannoniens errichtet und diente in den ersten Jahren primär der Missionierung. Besonders die Konflikte mit den aus dem Osten näher rückenden Osmanen sorgten dafür, dass eine Machtdemonstration der katholischen Kirche notwendig wurde. Auch heute ist das Kloster noch aktiver Abteibetrieb und betreibt neben der geistlichen Fürsorge auch zahlreiche wirtschaftliche Einrichtungen.

Holloko

Holloko

Der Name der Stadt Holloko bedeutet auf Deutsch so viel wie Rabenstein – er bezieht sich auf die Geschichte, dass einst die Raben nachts unbehelligt in Holloko ihr Unwesen trieben. Mittlerweile gehört die Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe und hält für Touristen einige kulturelle Höhepunkte bereit – so zum Beispiel die Ruinen der Burg, die der Stadt als Abwehrposten diente.

Schloss Esterhazy

Esterhazy

Das vielleicht schönste Barockschloss Europas steht im Westen Ungarns in der Nähe der Stadt Fertöd. Schloss Esterhazy war ursprünglich nur als kleines Jagdschloss konzipiert, wurde aber schon recht bald nach seiner Entstehung nach dem Vorbild von Schloss Versailles umgebaut. Das Schloss steht auf dem Gebiet des Nationalparks Fertő-Hanság und bietet Besuchern daher nach der Schlossbesichtigung die Gelegenheit, auch den Nationalpark zu erkunden.

Die TOP 10-Sehenswürdigkeiten in Ungarn 2017
4.67 (93.33%) 6 Bewertungen