Home / Europa / Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Ljubljana

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Ljubljana

 

Die kleine Stadt Ljubljana im Herzen Sloweniens ist die Hauptstadt des Landes. Mit nicht einmal 300.000 Einwohnern mag diese vielleicht erst einmal klein und langweilig erscheinen, aber das ist sie bei weitem nicht. Die Stadt ist nicht nur der wirtschaftliche, politische und kulturelle Dreh- und Angelpunkt, sondern bietet auch für die Besucher der Stadt so einiges. Obwohl das Land erst im Jahr 1991 die Unabhängigkeit erlangte, ist die Stadt eine stark pulsierende Ader, die vor Kunst und Kreativität nur so sprudelt. Dank dem Freigeist der Stadt ist sie für Besucher voll von Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und seltenen Überraschungen.

Prešerenplatz – Das Herz der Altstadt

Ljubljana wurde 2016 als Reformationsstadt ausgezeichnet. Das ist ein Ehrentitel, welchen Städten verliehen wird, die für das Streben des Martin Luther eine bedeutende Rolle gespielt haben. So liegt es auf der Hand, dass eine Vielzahl an alten Gebäuden, enge Gassen und künstlerische Häuserfassaden in der Altstadt zu finden sind. Inmitten des Zentrums ist der Prešerenplatz, an welchem sich zahlreiche Restaurants und kleine Läden finden und viel Platz gegeben ist, um sich zu entspannen. In der Nacht zeigt der große Platz umgeben von vielen kleinen Gassen, die perfekt für einen späten Spaziergang sind, ein besonders schönes Farbenspiel.

Ljubljanski Grad – Die Festung

Die alte Burg der Stadt ist noch sehr gut erhalten und bietet sich als perfekter Ort an, um mehr über die Geschichte der Stadt zu erfahren. In dem riesigen Komplex ist ein Museum enthalten, es werden Führungen durch die Festung angeboten, Konzerte und Schauspiele abgehalten und es ist ein idealer Aussichtsplatz mit Blick über die gesamte Stadt. Im alten Burghof sind auch einige kleine Restaurants mit lokalen Spezialitäten und Mahlzeiten aus der Vergangenheit zu finden.

Kongresni trg – der Kongressplatz

Wie der Name bereits verrät wurden an diesem Platz Reden und Kongresse abgehalten. Heute ist es ein beliebter Treffpunkt von Jung und Alt, Touristen und Einheimischen. Hohe Gebäude aus alten Zeiten umrahmen den Platz und laden zum Schlendern oder zu Ausruhen auf den Sitzbänken oder in den Cafés ein. Besonders schön ist der Blick auf den Berg, auf welchem die beindruckende Festung der Stadt zu sehen ist.

Der Dom – die Kathedrale des St. Nikolaus

Sie zählt zu den bedeutendsten Orten der Stadt, immerhin verweilt sie dort seit dem Jahr 1200. Das alte Gebäude ist noch sehr gut erhalten und lädt Besucher dazu ein, mehr über seine Geschichte zu erfahren. Die beiden Türme des heiligen Hauses ragen hoch über die Dächer der Stadt hinaus und bieten sich ebenfalls ein perfekter Aussichtspunkt an.

Ljubljanica – Die Lebensader der Stadt

Die Ljubljanica ist der Fluss, welcher sich durch die komplette Stadt schlängelt und das Stadtbild ziert. Im Zentrum der Stadt teilt er sich durch viele Kanäle und bietet vielerorts Platz zum Ruhen und Genießen. Was den Fluss ebenfalls attraktiv macht ist, dass er selbst mit Kanus oder einer organisierten Bootstour befahren werden kann. So sieht man sie Stadt aus einem völlig anderen Blickwinkel.

Die Wächter der Stadt – Die Drachenbrücke

Ein Wahrzeichen der Stadt, dass ohne Zweifel jedem beim Schlendern durch die Innenstadt auffällt, ist die große Brücke, welche von gewaltigen Drachenfiguren bewacht wird. Die Bronzefiguren sind ein fester Bestandteil von Touren durch die Stadt und ein beliebtes Fotomotiv. Man sagt, bisher gab es keinen Touristen, der sich noch nicht mit den Skulpturen fotografieren ließ. Ob das wirklich stimmt, sei mal so in den Raum gestellt. Eindrucksvoll sind sie dennoch.

Die grüne Lunge – der Botanischer Garten

Mitten in der immer beschäftigten Stadt ist ein ganz spezieller Ort der Ruhe zu finden. Der botanische Garten schmückt seit 1810 das Bild der Innenstadt. Aber er ist mehr als nur eine grüne Oase. Er dient als wichtiger Standort für Wissenschaft und Kultur. Außerdem finden sich dort mehr als 4.000 verschiedene Pflanzenarten aus aller Welt. Auch eine große Zahl an Tieren ist in dem Park zu sehen. Damit ist der Garten die erste Wahl für lange Spaziergänge, Ruhe und Natur pur.

Monumente der Vergangenheit – Bauten und Denkmäler der sozialistischen Regierung

Erinnerungen an die bewegte Geschichte der Stadt finden sich beinahe an jeder Ecke wieder. So auch an die erst kürzlich beendete Zeit des Sozialismus. In der Innenstadt sowie in der Umgebung finden sich hohe Plattenhäuser und Denkmäler. Zwar sind die grauen Bauten kein visuelles Highlight, aber gehören trotzdem fest zum Gesamtbild.  Zudem gibt es in der gesamten Stadt verteilt eine große Zahl an Gedenktafeln, Denkmäler sowie Museen.

Das Plečnik Haus – Sloweniens bedeutendster Architekt

Der gebürtige Ljubljana Jože Plečnik prägte das Bild der Stadt wie kein anderer und hinterließ an vielen Stellen seine Handschrift. Am besten ist diese am Plečnik Haus zu begutachten. Die Fassade des Hauses gleicht einem Gesamtkunstwerk mit ganz unterschiedlichen Ziegelsteinen. Und damit ist nicht nur die Farbe, sondern auch die Größe gemeint, was dem Haus einen ganz einzigartigen Anblick verleiht. Im Inneren finden sich Erinnerungen des Freigeists wie Pläne, Werke, Bilder sowie seine Privatbibliothek.

Metelkova – Das zweite Zentrum der Stadt

Damit ist nicht wirklich ein zweites Stadtzentrum gemeint, sondern eher ein 12.500 m² großer Spielplatz für Künstler, Freigeister und Revolutionären alle Art. In dem seit 1933 autonomen Zentrum finden sich vor allem junge Menschen wieder. Besuchern ist der Eintritt immer gewährt und auch dort zu bleiben. Zelte oder Autos, in welchem Touristen, aber Bewohner der autonomen Zone schlafen, sind keine Seltenheit. Täglich werden in den bunten Häusern Konzerte, Events, Vorlesungen und soziale Projekte abgehalten und verwirklicht.

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Ljubljana
5 (100%) 2 Bewertungen