Home / Nord- und Mittelamerika / Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Boston

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Boston

ahundt / Pixabay

Boston ist die Hauptstadt des Bundesstaates Massachusetts und die größte Stadt der Region Neuengland. Sie liegt an der Ostküste der Vereinigten Staaten und wurde bereits 1630 gegründet. Boston gilt als älteste und äußerst wohlhabende Stadt der USA – nicht umsonst durch die ansässigen Bildungsinstitute. Die Harvard University und auch das MIT (Massachusetts Institute of Technology) genießen den überaus renommierten Ruf, den beide Einrichtungen auf der ganzen Welt innehaben.

Boston ist kulturell reich und weltbekannt mit der „Symphony Hall” und dem “Boston Symphony Orchestra”. Die Wirtschaft der Region gründet sich im Wesentlichen auf Bildungseinrichtungen, der Finanzwirtschaft, Technologie und dem Gesundheitswesen. Ein Besuch lohnt sich ganzjährig – vergessen Sie dabei nicht, die Top10-Sehenswürdigkeiten von Boston zu besichtigen.

Fenway Park

Das im Stadtviertel Fenway stehende Baseballstadion ist die Heimspielstätte des US-amerikanischen Major League-Baseball-Teams der Boston Reds. Das Stadion ist im National Register of Historic gelistet. Am 22. September 1935 wurde der Zuschauerrekord mit 47.627 Besucher beim Spiel gegen die New York Yankees aufgestellt.

Museum of Fine Arts

Das Museum of fine Arts ist eines der größten Museen des Landes. Das imposante Gebäude wurde im Stil der Neugotik errichtet und stellt im Inneren alle Arten von Kunst aus. Wer hierherkommt, braucht eine Menge Zeit, um den labyrinthischen Bau en detail zu entdecken.

Freedom Trail

Die Freedom Trail ist eine rote Backsteinlinie, die über 4 Kilometer durch die ganze Stadt führt und dabei die siebzehn besten Sehenswürdigkeiten der Stadt verbindet. Diese sind definitiv einen Besuch wert und macht die Strecke daher umso interessanter. Der Freedom Trail startet beim Boston Common im Stadtzentrum, durch die Innenstadt und über den Charles River bis nach Charlestown und dem Bunker Hill Monument.

Boston Public Garden

Der im Zentrum und in direkter Nachbarschaft zum Boston Common liegende Stadtpark wurde im Jahr 1837 als erster Botanischer Garten von Horace Gray gegründet. Der Boston Public Garden hat viele Motive zum Photographieren und lädt daneben zum Verweilen und Entspannen ein. Der Park ist vor allem durch die sogenannten Schwanenboote berühmt geworden.

North End

Das North End ist ein Stadtteil von Boston und zählt zu den ältesten Wohngebieten der Stadt. Der Stadtteil wird wegen der großen Anzahl von italienischen Einwanderern auch als „Little Italy“ bezeichnet. Trotz seiner kleinen Fläche befinden sich dort über 100 Restaurants und viele Touristenattraktionen.

Boston Public Library

Die Boston Public Library gilt als größte Bibliothek in den Vereinigten Staaten, die städtisch und auch öffentlich zugänglich ist. Seit 1970 ist die Bibliothek per Gesetz die Library of last recourse des Commonwealth of Massachusetts. Sie zählt zu den größten Bibliotheken der Welt. Seit dem 6. Mai 1973 ist das Gebäude in das National Register of Historic Places eingetragen.

John F. Kennedy Presidential Museum & Library

Das Museum liegt am Columbia Point direkt am Meer. Das neunstöckige Gebäude ist architektonisch von beeindruckender Schönheit. Im Inneren ist die Vergangenheit des legendären Präsidenten John F. Kennedy dokumentiert. Man hat von dort einen schönen Blick aufs Wasser, den Hafen und die gesamte Stadt Boston.

Samuel Adam Brewery

Samuel Adams wurde 1722 in Boston geboren und war als Revolutionär und Staatsmann bekannt. Nach dem Tod seines Vaters musste er die Brauerei seines Vaters weiterführen – diese kann man noch heute besichtigen. Der Besuch ist sehr informativ und schließt mit einer Bierverköstigung und einem Samuel Adams Glas.

Boston Tea Party Ships & Museum

Die Boston Tea Party war ein wesentlicher Bestandteil der US-amerikanischen Geschichte. Der Begriff bezeichnet den Akt des Widerstandes gegen die britische Kolonialpolitik am Hafen von Boston am 16. Dezember 1773. Das Museum lässt diese Zeit aufleben und führt in einem Theaterstück durch die unruhigen Tage im 18. Jahrhundert.

Wandertouren

Wer wandern und die Stadt erkunden will, ist in Boston goldrichtig! Die Free Tours by Foot bieten ganz unterschiedliche Ansätze, zeigen aber Touristen und Besuchern die ganze Schönheit der Stadt. Verbinden Sie doch eine Wandertour mit der Besichtigung der genannten Sehenswürdigkeiten!

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Boston
3.96 (79.17%) 24 Bewertungen