Home / Europa / Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Edinburgh

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Edinburgh

 

Edinburgh, auch als „Auld Reekie“ bezeichnete Stadt, ist die Hauptstadt von Schottland. Hier hinterließ die industrielle Revolution sichtbare Spuren – in der Mentalität, aber auch in Form von zahlreichen Fabrikschornsteinen. Heute ist dank dem abgezogenen Rauch der Blick auf die wunderschöne Stadt mit den vielen Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten wieder frei.

Seit 1995 gehören die Neustadt und die Altstadt von Edinburgh zur Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Mittelalterliche Gebäude, atemberaubende Natur, erstaunliche Architektur –  das alles und noch viel mehr bietet Edinburgh für Besucher aus aller Welt. Welche Bauwerke, Museen und Parks besonders sehenswert sind, erfahren Sie in unserer Liste der Top10-Sehenswürdigkeiten der Stadt Edinburgh in den schottischen Lowlands.

Pricess Street Gardens

Zu Füßen des Edinburgh Castles befindet sich die Pricess Street Gardens. In den 20er Jahren und nach dem Bau der New Town sowie der Trockenlegung der Nor Lochs wurde der öffentliche Park angelegt. Am westlichen Ende des Parks befindet sich der Ross-Brunnen, ein eiserner Zierspringbrunnen aus dem 19. Jahrhundert. Entlang der Südseite innerhalb des Parks befinden sich zahlreiche Denkmäler und Statuen. Das bekannteste Denkmal ist die Statue von Sir Walter Scott, die im gotischen Stil erschaffen wurde.

Royal Mile

Die Royal Mile gilt als eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in der Old Town in Edinburgh. Die Abfolge zentral gelegener Straßen wird auch für Festzüge und Paraden genutzt. Die vom Edinburgh Castle zum Holyrood Palace führende Straße ist die meistbesuchte touristische Straße in ganz Edinburgh – und vermutlich auch in ganz Schottland.

Edinburgh Castle

Edinburgh Castle

Der Festungsbau des Edinburgh Castle ist eine bemerkenswerte Sehenswürdigkeit, die man bei einem Besuch der Hauptstadt Edinburgh nicht verpassen darf. Die imposante Burg thront auf dem Castle Rock und lädt ihre Besucher in die Historie ein – erleben Sie die Geschichte mithilfe geführter Rundgänge!

Edinburgh Zoo

Der Edinburgh Zoo bzw. der Nationale Schottische Zoologische Park befindet sich im Corstorphine-Bezirk von Edinburgh in der Nähe des Murrayfield Stadions. Der Zoo empfängt jährlich rund 600.000 Besucher aus aller Welt und ist damit die zweitmeist besuchte Touristenattraktion nach Edinburgh Castle, die – typisch schottisch! – eintrittspflichtig ist.

National Gallery of Scotland

Die National Gallery of Scotland ist ein Museum und eine Gemäldegalerie inmitten der Hauptstadt. Das Bauwerk ist klassizistisch geprägt und außerordentlich kunstvoll. Das von William Henry Playfair entworfene Kunststück wurde bereits im Jahr 1859 als Museum eröffnet. In der Kunstgalerie sind Gemälde, Zeichnungen, Drucke und Skulpturen vom 14. bis ins 19. Jahrhundert zu finden.

Bahnhof Edinburgh Waverly

Die Waverly Station ist ein Hauptbahnhof, der im Stadtzentrum steht. Der historische Bahnhof wurde im Jahr 1858 erbaut. Er ist der zweitmeist besuchte Bahnhof Schottlands nach dem Glasgow Central. Sein Name „Waverly“ stammt aus dem Titel des ersten Romans des schottischen Erfolgsschriftstellers Sir Walter Scott.

Mary King’s Close

Im 17. Jahrhundert war Mary King eine erfolgreiche Geschäftsfrau in Edinburgh. Nach dem Tod ihres Mannes zog sie mit ihren Kindern in die damals bekannte Gasse King’s Close. Sie hatte ein beachtliches Vermögen und die Gasse wurde im Laufe der Zeit nach ihr benannt. Touristen werden heute von verkleideten Guides durch die Attraktion geführt und über die Geschichte informiert.

Calton Hill

Mit einer Höhe von 103 Metern ist der Calton Hill die auffälligste Erhebung der Stadt Edinburgh. Man kann Calton Hill am östlichen Ende der Princes Street finden. St.Andrew’s House befindet sich ebenfalls auf dem Calton Hill als Sitz der schottischen Regierung.

The Scotch Whisky Experience

The Scotch Whisky Experience ist eine Whisky-Touristenattraktion direkt neben der Esplanade von Edinburgh Castle in der Altstadt von Edinburgh. Der Besuch ist informativ und äußerst empfehlenswert. Im dazugehörigen Lokal befindet sich ein Restaurant mit einer guten Speisekarte. Man hat hier die Gelegenheit, viele Whiskysorten zu probieren. Insbesondere der Whisky-Cocktail ist eine Sensation!

Blackford Hill

Blackford Hill ist als Hügel in der schottischen Stadt Edinburgh weniger bekannt als Calton Hill oder Arthur’s Seat und dennoch stolze 164 Meter hoch. Blackford Hill empfängt Beobachter, die hier von astronomischen Ereignissen zu berichten wissen. Von hier hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt und ihre Umgebung.

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Edinburgh
3.91 (78.18%) 11 Bewertungen