Home / Europa / Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Florenz

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Florenz

 

Florenz (italienisch: Firenze) ist die achtgrößte italienische Stadt: Auf einer Fläche von über 100 Quadratkilometern leben fast eineinhalb Million Menschen. Florenz ist Hauptstadt sowie größte Stadt der Toskana und gilt zu Recht als regionale Metropole. Ihre geografische Lage und auch ihre Geschichte und die zahlreichen Kunst- und Kulturschätze wecken die Reiselust von Touristen aus der ganzen Welt in die Stadt, die bereits seit 1928 als UNESCO-Weltkulturerbestadt unter einem besonderen Schutz steht. Wer als Tourist aus Deutschland nach Florenz reist, sollte sich die Top10-Sehenswürdigkeiten der Perle der Toskana nicht entgehen lassen!

Piazzale Michelangelo

Man erreicht den zentralen „Piazzale Michelangelo“ fast schon zwangsläufig und erhält dort einen tollen Rundumblick auf die anliegenden Straßen und Gassen. Der Platz stammt noch aus der Zeit, in der Florenz die Hauptstadt Italiens war. Besonders eindrucksvoll ist ein Besuch des „Piazzale Michelangelo“, wenn die Sonne untergeht.

Piazza del duomo

Der Dom, das Baptisterium und der Campanile von Giotto direkt nebenan bieten einen beeindruckenden Anblick und verwandeln den Platz in einen regelrechten Touristentreffpunkt. Ein Besuch ist hier ein absolutes must-see!

Kathedrale Santa Maria del Fiore

Die Cathedrale Santa Maria del Fiore – wie die Florentiner ihren bewundernswerten Dom nennen – ist die viertgrößte Kirche der Welt und nach dem Vatikan der wichtigste religiöse Bau in Italien. Im Inneren der Kathedrale befinden sich zahlreiche Statuen und Gemälde der großen italienischen Künstler. Die Kuppel, die über die Dächer von Florenz ragt, ist ein Meisterwerk der christlichen Handwerkskunst.

Uffizien (Galleria degli Uffizi)

Ursprünglich war es das Zuhause der Beamten. Erst später wurde das beeindruckende Bauwerk nach dem Wunsch der Familie Medici zu einer privaten Gemäldesammlung umgewandelt. Heute sind die Uffizien eines der berühmtesten historischen Kunstmuseen der Welt. In 50 Sälen der Galleria sind Gemälde, Skulpturen, Objekte und Möbel und großen Dekorationen zu bestaunen.

Piazza della Signoria

Die Piazza della Signorina ist bekannt für ihre Vielzahl von kunsthistorischen Statuen, die überall auf dem Platz zu bewundern sind. Besonders schön ist der imposante Neptunbrunnen von Bartolomeo Ammanati. Für eine Pause von der Stadttour stehen viele gute Lokale zur Verfügung. Besonders am Abend lässt sich hier die Stadt Florenz genießen.

Sightseeing-Touren in Florenz

Dolce Vita pur: Eine geführte Tour mit einem original Fiat 500 oder mit einer klassischen Vespa durch die Hügellandschaft nahe der Stadt ist ein echtes Highlight! Bei herrlichem Wetter können Sie hier auch gleich einen Spaziergang durch die Olivenhähne und Weinberge unternehmen. Die Führungen sind gut organisiert und in verschiedenen Sprachen möglich.

Cupola del Brunelleschi

Obwohl der Dom schon viel früher fertiggestellt wurde, wurde die beeindruckende Kuppel erst später errichtet. Sie ist 114 Meter hoch und von innen in typischer Gestaltung bemalt. Die Gesamtfläche der Gemälde beläuft sich auf eine Größe von rund 4000 Quadratmeter. Ein absolut sehenswertes Schmuckstück – nach dem anstrengenden Treppenaufstieg dürfen Sie einen fantastischen Panoramablick auf die Stadt genießen.

Accademia di Belle Arti (Galleria dell’Accademia)

Die Galleria dell’Accademia wurde bereits 1563 gegründet. Sie war die erste Akademie für Malerei in ganz Europa. Das Original der berühmten David-Statue in der Galleria dell’Accademia gilt als Wahrzeichen der Stadt und ist ein Hauptziel von Touristen aus aller Welt.

Basilica di Santa Croce

Die Franziskanerkirche, die im Jahr 1443 gebaut wurde, wird auch als Pantheon von Florenz bezeichnet. Das liegt nicht nur an der typischen Architektur, sondern auch daran, dass sich hier die Grabmäler von Galileo Galilei und Michelangelo befinden. Die Fenster, die von Fresken bemalt wurden und der tolle Altar schmücken die Kirche und hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

Campanile di Giotto

Der beste Baumeister seiner Zeit, Giotto, war 69 Jahre alt, als er mit der Fertigstellung der Campanile di Giotto Florenz ein überragendes Wahrzeichen schenkte. Wer den Aufstieg über die 400 Stufen schafft, wird mit einem einzigartigen Panoramablick auf die Stadt und die umliegende Region belohnt.

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Florenz
3.5 (70%) 2 Bewertungen