Home / Service / Stromadapter

Stromadapter

Der Urlaub soll die entspannendste Zeit des Jahres werden. Wenn Sie aber im Hotel ankommen, ihren Föhn oder ihr leeres Handy aufladen wollen und unerwartet auf eine fremd geformte Steckdose blicken, stellt sich schnell der erste Frust ein. Die Form der Steckdosen kann von Land zu Land variieren. In Deutschland wird beispielsweise die sogenannte Schutzkontakt-(Schuko-) Dose mit zwei Polen verwendet. Dass bedeutet, das ohne einen Stromadapter kein Elektrogerät aus Deutschland in dem Urlaubsland funktionieren wird. Hier ein Überblick, wo die Steckdosen von der zweipoligen aus Deutschland abweichen und Sie einen Adapter verwenden müssen.

Dreipolige Steckdosen

Beispielsweise in England haben die Steckdosen drei Pole. Von der Spannung gleichen sich das deutsche und das englische Stromnetz, sodass zumindest keine Gefahr für einen Kurzschluss besteht. Der Adapter leitet lediglich die Stromverteilung von zwei auf drei Pole um. Dabei ist der Adapter grundsätzlich für jedes elektronische Gerät geeignet. Bei der Verwendung sollten Sie darauf achten, dass die auf dem Adapter angegebene Wattzahl nicht überschritten wird, denn die eingebaute Sicherung liefert bei einer Überschreitung keine zuverlässigen Ergebnisse. Der Kauf eines solchen Stromadapters ist auch keine wirkliche Investition, da Sie die meisten Versionen für weniger als 10 Euro bekommen.

Neben England kann dieser dreipolige Steckdosenadapter beispielsweise noch in Irland, Singapur, Zypern, Hongkong und einigen afrikanischen Ländern verwendet werden. Daher ist die Anschaffung durchaus lohnend.

Flachsteckdosen

Für die Flachsteckdosen in den USA benötigen Sie ebenfalls einen Stromadapter. Diesen sollten sie sich bereits in Deutschland besorgen, da das Angebot in den USA sehr klein ist. Es ist darüber hinaus entscheidend, die abweichende Netzspannung in den Vereinigten Staaten zu beachten. Während in Europa meist eine Spannung von 220 Volt und 50 Hertz herrscht, misst der Wechselstrom in den USA 110 oder 115 Volt und 60 Hertz. Die Elektrogeräte, die Sie aus Deutschland mitbringen, müssen auf die veränderte Spannung eingestellt werden. Wenn ein Elektrogerät mit falscher Spannung angeschlossen wird, ist ansonsten ein Kurzschluss vorprogrammiert. Neben den USA werden die Flachsteckdosen unter anderem noch in Mexiko, der Karibik, den Bahamas und Japan benötigt.

Wenn Sie eines dieser Länder besuchen wollen, gucken Sie daher vorher unbedingt in einem Reisebedarfsladen oder einem Online-Shop vorbei und rüsten Sie sich mit einem Adapter für die heimischen Steckdosen im Urlaubsland aus. Wer vorgesorgt hat, kann den Urlaub dann schon wieder deutlich sorgenfreier genießen.

Stromadapter
4 (80%) 13 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.