Home / Service / Reisetipps / 4 Tipps für nachhaltiges Reisen

4 Tipps für nachhaltiges Reisen

Im Alltag werden wir immer wieder mit der Nachhaltigkeit konfrontiert. Der Müll wird konsequent getrennt, Lebensmittel werden nach Bedarf gekauft und endlich wurde auch die kostenlose Plastiktüte in den deutschen Läden abgeschafft. Doch auf Reisen vernachlässigen wir dieses Thema meist. Wir tendieren zum Mietwagen, anstatt uns über öffentliche Verkehrsmittel zu informieren und fliegen mehrmals im Jahr zu weit entfernten Reisezielen. Dabei sprechen viele Gründe dafür, sich auch unterwegs ressourcenschonender zu Verhalten. Im Folgenden geben wir Ihnen vier wertvolle Tipps für ein nachhaltiges Reisen mit:

1.    Den Reiseveranstalter mit Bedacht wählen

Es gibt immer mehr Reiseveranstalter, die Wert auf Nachhaltigkeit legen. Die Gäste werden nicht mit dem Reisebus zu jedem Aussichtspunkt gefahren, sondern begeben sich hin und wieder auf wundervolle Wandertouren. Auch unterstützen Veranstalter wie picotours lokale Hotels und Gaststätten, anstatt ihre Gäste in großen Hotelketten unterzubringen. Diese Handlungen haben nicht nur einen großen Einfluss auf die Nachhaltigkeit, die Reisenden tauchen tiefer in ihr Reiseziel ein entdecken intensiv Land und Leute. Bei einer Reise zu den Kapverden werden Sie von picotours beispielsweise in wundervollen Gasthäusern und Villen untergebracht, die von Bewohnern geführt werden.

2.    Werden Sie digital

Boardkarten, Tickets, Karten und Infomaterial – all diese Dinge sollten während der Reise zur Hand sein. Da sammelt sich schnell viel Papierkram an, von dem einiges nur kurzzeitig benötigt wird und anschließend im Müll landet. Wer nachhaltiger Leben möchte, sollte versuchen, digital zu werden. Viele Veranstalter bieten heutzutage das mobile Ticket an, womit kein Ausdrucken mehr nötig ist. Auch Boardkarten, Infos und Straßenkarten lassen sich einfach auf das Smartphone laden.

3.    Öffentliche Verkehrsmittel nutzen

Der eigene Mietwagen wird von vielen komfortabler als die Bahn oder der Bus empfunden. Allerdings steigt auf kurzen Strecken der Treibstoffbedarf immens. Vor allem, wenn auch noch schwere Koffer das Gewicht des Wagens beeinflussen. Zur Nachhaltigkeit gehört es, anstelle des Autos auch öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Eine weitere Alternative ist der Fahrradverleih. Nahezu jede Stadt lässt sich wunderbar mit dem Rad erkunden. Das ist nicht nur stressfreier, sondern schont gleichzeitig auch noch die Umwelt.

4.    Müll vermeiden – auch auf Reisen

Das unnötige Produzieren von Müll sollte immer vermieden werden, auch auf Reisen. Verzichten Sie beim Shoppen auf Plastiktüten und greifen Sie zu Papier oder nutzen Sie einen Rucksack. Auch im Supermarkt müssen die Lebensmittel nicht in Plastiksäckchen verpackt werden. Nehmen Sie Ihren Müll außerdem immer mit, vor allem wenn Sie am Strand oder in der Natur sind. Damit gehen Sie als gutes Beispiel voran und zeigen anderen Touristen, wie es richtig geht.

4 Tipps für nachhaltiges Reisen
4 (80%) 6 Bewertungen