Home / Service / Reisetipps / Welche Koffergrösse passt zu meinem Bedarf?

Welche Koffergrösse passt zu meinem Bedarf?

Jedes Jahr, wenn die Urlaubsreise vor der Tür steht, stellen wir uns die Frage nach dem geeigneten Koffer. Diese ist besonders dann von Bedeutung, wenn wir mit dem Flugzeug verreisen: Pro Person ist je nach Fluggesellschaft nur ein bestimmtes Gewicht zulässig.

Meist darf dieses nicht mehr als 23 Kilogramm betragen; mit einem XXL Reisekoffer ist das Maximalgewicht dann schnell überschritten. Lesen Sie, welche Kofferarten es eigentlich gibt und welche Ihren Anforderungen am ehesten gerecht werden.

Die einzelnen Koffergrössen in der Übersicht

Das Wichtigste vielleicht zuerst: Eine allgemeingültige Norm für Koffergrössen gibt es in dieser Art nicht. Vielmehr sind im Handel Koffermodelle ganz unterschiedlicher Grössen erhältlich, die beim jedem Hersteller ein wenig variieren.

Unterschieden werden aber gemeinhin folgende fünf verschiedene Modelle:

  • Beautycase
  • Handgepäckstück
  • Reisekoffer bis 70 Liter Volumen
  • Reisekoffer bis 100 Liter Volumen
  • XXL Reisekoffer ab 100 Liter Volumen

Ein Beautycase können Sie meist problemlos als Handgepäckstück aufgeben; Gleiches gilt für alle Gepäckstücke bis zu einer maximalen Länge von 56 Zentimetern. Diese recht kleinen Koffer bieten Ihnen einen Nutzinhalt von bis zu 40 Litern. Wenn Sie nur wenige Tage verreisen, könnte dieser sogar ausreichend sein.

Auf die richtige Koffergrösse kommt es an!

Ihren Koffer sollten Sie Ihrer Reiseart entsprechend auswählen. Bei den meisten Koffermarken finden Sie – ähnlich wie bei Kleidungsstücken – die Grössen S, M und XL vor; so können Sie sich sehr gut orientieren. Wie oben bereits erwähnt, gibt es auf Flugreisen deutliche Einschränkungen. Sind Sie hingegen mit dem Kreuzfahrtschiff unterwegs, darf Ihr Reisegepäck ruhig ein wenig üppiger ausfallen.

Besonders flexibel sind Sie auch, wenn Sie mit dem eigenen Auto verreisen. Fahren Sie nur eine Woche weg, benötigen Sie natürlich keinen XXL Koffer. In diesem Fall genügt ein Koffer der Grösse M, der etwa 65 Zentimeter hoch ist. Koffer der Grösse L, die ein Volumen zwischen 70 und 90 Litern bieten, sind besonders häufig anzutreffen und eignen sich für Urlaubsreisen, die zwischen acht und 14 Tagen dauern. Zu guter Letzt gibt es noch die bis zu 120 Liter fassenden XL Koffer, mit denen man auch einen vierwöchigen Urlaub problemlos übersteht.

Der Hartschalenkoffer – das beliebteste Modell unter den Kofferarten

Ganz egal für welche Koffergrösse Sie sich letztendlich entscheiden: Besonders robust und daher ein langjähriger Begleiter ist der Hartschalenkoffer, unter anderem hier zu finden.

Solche Koffer sind in topaktuellen Farben erhältlich und teilweise sogar mit Sicherheitsschloss ausgestattet. Der grösste Vorteil eines Hartschalenkoffers: Der Inhalt ist durch die harte Schale bestmöglich geschützt. Dies wiederum ist bei Flugreisen immens wichtig, denn nicht immer wird mit den Koffern der Reisenden sachte umgegangen. Der Softcasekoffer hingegen hat den Vorteil, dass das Volumen häufig mit Hilfe einer Dehnfalte noch erweitert werden kann. Auch diese Modelle sind in vielen modischen Farben erhältlich.

Fazit

Wie man sieht, gibt es auch beim Kofferkauf einiges zu beachten. Neben der Optik, dem Material und dem Anschaffungspreis ist die Grösse des Koffers eines der wichtigsten Kaufkriterien überhaupt.

Welche Koffergrösse passt zu meinem Bedarf?
4 (80%) 13 Bewertungen