ANZEIGE: Home / Service / Reisetipps / Deswegen sind die Alpen perfekt für Aktivurlauber!

Deswegen sind die Alpen perfekt für Aktivurlauber!

Für viele Menschen besteht ihr Traumurlaub nicht unbedingt darin, Stunden in der Sonne am Strand zu liegen. Diese Urlauber zieht es eher in die wunderschönen Alpen.

Bei den Alpen handelt es sich um das größte Gebirge in Europa. Sie erstrecken sich auf einer Breite von circa 200 und einer Länge von 1.200 Kilometern. Das Gebirge weist dabei Grenzen zu den Ländern Slowenien, Österreich, Liechtenstein, Deutschland und der Schweiz auf. Die Gesamtfläche beträgt rund 200.000 Quadratkilometer.

Touristen begeistern sich für die Alpen besonders wegen der vielseitigen Möglichkeiten für Trekkingausflüge und Wintersportaktivitäten. Das Streckennetz der Alpen ist außerordentlich gut ausgebaut und besticht durch die blühende Alpenflora.

Entdecker sind in den Alpen somit nahezu überall bestens aufgehoben, beispielsweise in dem schönen Ort Fiesch in der Schweiz oder auch den Kitzbühler Alpen Österreichs. Besonders die Kitzbühler Alpen bietet Aktivurlaubern einen wahren Traumurlaub. Welche Tipps nicht ausgelassen werden sollten, zeigt der folgende Beitrag.

Berge mit E-Bikes erklimmen

Eine Mountainbiketour bietet die perfekte Ausgangslage, um einen tollen Einblick in die vielfältigen Alpenregionen zu gewinnen. Auch Anstiege sind durch die Unterstützung der modernen E-Bikes ganz einfach zu meistern. Falls eine besonders hohe Fitness-Motivation besteht, kann der zusätzliche Antrieb natürlich auch komplett ausgeschaltet werden.

Eine tolle Route bietet beispielsweise die Kalksteinrunde, die eine Länge von 41 Kilometer aufweist und von Waidring nach Erpfendorf, Kirchdorf, St. Jakob und dann mit einigen weiteren schönen Stopps wieder nach Waidring führt. Empfehlenswert ist es dabei immer auch, Ortskundige nach den beeindruckensten Strecken zu fragen. Praktische Apps helfen ebenfalls dabei, tolle Routen zu finden.

Die Lüfte mit dem Flying Fox XXL unsicher machen

Ein wirklich unvergleichliches Erlebnis stellt ein rasanter Flug über ein 150 Meter tiefes Tal bei Geschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern dar. Gestartet wird dabei ganz oben auf dem Berg, die Landung findet in einer Auffangstation im Tal statt.

Während des Fluges hängen die Passagiere mit ihrem Gesicht nach unten in einem Liegegurt, sodass wirklich der Eindruck des freien Fliegens erweckt wird. Natürlich braucht es für diese besondere Aktivität ein wenig Mut. Diejenigen, die sich allerdings trauen, sich in die Tiefen zu stürzen, können garantiert nicht genug von dem unbeschreiblichen Gefühl bekommen. Durchgeführt werden kann ein solches Event beispielsweise in Leogang.

Bogenschießen in 3D

In Oberweissbach findet sich ein außergewöhnlicher Bogenparcours, in dem bergab und bergauf zwischen Almwiesen und Gräben auf Tierattrappen gezielt wird. Zur Auswahl stehen dabei drei unterschiedliche Rundparcours, welche je 14 beeindruckende 3D-Stationen bieten.

Auch Unerfahrene können sich auf dieses Abenteuer unter Anweisung eines Fachmannes einlassen und dabei eine ganz neue Erfahrung machen. Die regionalen Besonderheiten werden gleichzeitig auf spielerische Art erkundet.

Aufs Wasser mit Stand Up Paddling

Wesentlich mehr Entspannung verspricht dagegen der Schwarzsee, der in der Nähe von Kitzbühel liegt. Während des Stand Up Paddlings auf dem See kann ausgiebig die Seele baumeln gelassen werden. Um auf den zunächst wackligen Surfbrettern zu stehen, braucht es nur eine kurze Eingewöhnungszeit. Für die nötige Erfrischung sorgt dann der erholsame Sprung ins kühle Nass.

4/5 - (22 votes)