Home / Service / Allgemein / Die besten Werbestrategien für Hotels und Ferienhäuser

Die besten Werbestrategien für Hotels und Ferienhäuser

Die Reisebranche hat dieser Tage arg zu kämpfen. Nicht nur, dass globale Krisen den Reisesektor am laufenden Band erschüttern, stellen auch zahlreiche neue Urlaubsmodelle die Urlaubsgastronomie vor neue Herausforderungen. Urlauber achten mehr denn je auf nachhaltige, sichere und erholsame Ferienangebote. Umso wichtiger ist da die richtige Werbestrategie für Gastronomen, Ferienhaus- und Hotelbesitzer. Damit Ihre Unterkunft garantiert zur heiß gehandelten Empfehlung bei Reisenden wird, hier ein paar Tipps fürs Marketing.

SEO is Key – Angebotsoptimierung für Gastronomen

Suchmaschinenoptimierung spielt im Internet nicht nur für Magazine, Blogs und Produktanbieter eine wichtige Rolle. Auch Hotels und Ferienhäuser können neue Kunden gewinnen, wenn der Betreiber weiß, was bei der Suchmaschinenoptimierung beachtet werden muss. Vor allem Die Metadaten einer Unterkunft, also Name, Adresse, Homepage und Kontaktinformationen sollten hierzu gezielt an geeigneten Stellen im Internet hinterlegt werden.

Gute Unterstützung bieten in diesem Zusammenhang einerseits Business Tools wie Google MyBusiness oder Standorteinträge auf Google Maps. Die Standortinformationen sorgen dafür, dass Ihre Unterkunft in den regionalen Suchanfragen ganz oben auftaucht und so von Reisenden leicht gefunden wird. Andererseits sind auch Einträge auf gastronomischen Plattformen wie Tripadvisor, booking.com oder trivago unerlässlich. Nicht zuletzt sollte natürlich auch die eigene Unterkunftsseite passend mit Profil, wichtigen Keywords und interessantem Content optimiert werden, um das eigene Suchmaschinenranking zu verbessern.

Ganz wichtig: Das gastronomische Online-Portrait

Eine Hotelseite oder ein Ferienhausprofil lebt von vielen verschiedenen Seitenfeatures. Da wäre zunächst einmal eine benutzerfreundliche Seitenoberfläche, die es potenziellen Gästen erlaubt, sich ein Bild von der Unterkunft zu machen. Fügen Sie deshalb ausreichend ansprechendes Bildmaterial zu Ihrem Hotel oder Ferienhaus ein und geben Sie detaillierte Auskunft über die Zimmerausstattung und den Hotelservice. Service bedeutet hier im Übrigen nicht nur Zimmerservice, WLAN und Parkmöglichkeiten.

Besonderes Augenmerk liegt darüber hinaus auf Serviceangebote wie Wellness & Spa Programme, Erholungsräume, Kinderprogramme und Vermittlungservice zu örtlichen Dienstleistern. Ein paar besonders interessante Tools für Gastro-Profile im Netz sind ferner 3D-Rundgänge durch die Unterkunft, liebevoll gestaltete Youtube-Videos sowie eine Online Menükarte und kulinarische Food Pics aus der Hotelküche. Sie unterstützen den visuellen Content der Seite und machen Urlaubern Lust auf mehr.

Ebenfalls nicht fehlen darf auf der Hotel- bzw. Ferienhausseite ein Online-Buchungsservice. Hierfür gibt es verschiedene Buchungssysteme wie edoobox, FREIZEITPLAN.NET oder RESAVIO, die Sie per Software auf Ihrer Seite installieren können. Damit Reisende bei Fragen schnelle Hilfe erhalten, sollten Sie Gästen außerdem die Kontaktaufnahme per Online-Formular oder Telefonauskunft ermöglichen. Ebenso können nützliche Zusatzinformationen durch aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise, Wetterberichte oder Event-Ticker für Ihre Region eine gute Möglichkeit sein, um Sie als besonders seriöses Unternehmen auszuzeichnen.

Diesbezüglich dürfen im Online-Portrait auch gastronomische Zertifikate, Gütesiegel und Kundenfeedback nicht fehlen. Ist Ihr Hotel zum Beispiel besonders umweltfreundlich und nutzt nachhaltige Gebäudetechnik, kann das anhand entsprechender Prüfsiegel kommuniziert werden. Gastronomische Auszeichnungen und Zertifizierungen zu hervorragenden Hygienestandards sind ebenfalls sinnvoll. Die Zertifikate schinden bei Urlaubern nicht nur Eindruck, sondern erhöhen auch die Reputation Ihrer Unterkunft im gastronomischen Umfeld.

Reiseberichte als Werbemittel

Das Netz ist für die Reisebranche inzwischen die wichtigste Werbeplattform. Immer mehr Urlauber buchen heutzutage nämlich online, anstatt extra ins Reisebüro zu gehen. Das gilt nicht nur für Flüge, Bus- und Zugreisen, sondern auch für Hotels und Ferienhäuser. Dabei geben die neuesten Reisetrends meist den Ton an, denn beliebte Urlaubsregionen werden im Internet natürlich häufiger gesucht und Unterkünfte vor Ort dementsprechend häufig gebucht.

Um den eigenen Standort optimal zu bewerben, sollte man deshalb in gute Reiseberichte investieren. Gerade Ferienhäuser punkten hier oftmals mit einer außergewöhnlichen Lage in ruhiger Umgebung, herrlicher Naturkulisse oder Kulturlandschaft. Stellen Sie daher die Vorteile von Ferienhäusern klar in gezielten Reisetexten heraus. Hotels profitieren dagegen oftmals durch ihre Nähe zu kulturellen Highlights wie Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Museen und Theatern.

Ein guter Tipp ist es, für die Erstellung von Reisecontent im Netz mit Betreibern von Reiseblogs oder Urlaubsmagazinen zusammenzuarbeiten. Hier können neben Reiseempfehlungen gelegentlich auch Ferienhaus- und Hotelbeschreibungen eingepflegt werden. Ebenso lassen sich in der eigenen Unterkunft kleinere Events für Besucher oder gar Firmen und Organisationen planen, über die dann vielleicht sogar in der Regionalzeitung berichtet wird. Derartige Event-Planungen sind immer eine gute Idee, um neue Kontakte zu knüpfen und den Ruf einer Unterkunft durch soziale Präsenz zu steigern. Entsprechende Verweise zum regionalen Freizeit- und Kulturangebot in Reiseberichten und Blogs bringen die Unterkünfte ergänzend mit den touristischen Hotspots am Standort in Verbindung, was sich erneut positiv auf die Suchergebnisse in Suchmaschinen auswirken kann.

Artikel bewerten