Home / Europa / Die Top-10 Sehenswürdigkeiten in Heraklion

Die Top-10 Sehenswürdigkeiten in Heraklion

Heraklion (auch Iraklio genannt) ist die Hauptstadt der größten Insel Griechenlands Kreta. Es ist zugleich die viertgrößte Stadt in Griechenland und die größte Stadt, die nicht auf dem Festland liegt. Die Stadt hat eine lange Geschichte, die bis ins 3. Jahrhundert v. Chr. zurückreicht. Neben den historischen Sehenswürdigkeiten werden bietet Heraklion Touristen kristallklares Meer und traumhaft schöne Strände. Urlauber besuchen Heraklion daher das ganze Jahr über und verpassen dabei auch nicht die folgenden Top 10 Sehenswürdigkeiten von Heraklion, die wir für Sie ausgesucht haben.

Altstadt

Die Altstadt ist ohne Zweifel das Zentrum von Heraklion. Als Besucher haben Sie hier den Vorteil, dass Sie die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt von hier aus auch zu Fuß erkunden können. Die vielbefahrenen Straßen wurden schon vor einiger Zeit zu bequeme Fußgängerzonen umgewandelt. Kleine Restaurants, typische Tavernen und Souvenirläden runden das Angebot für Besucher ab.

Archäologisches Museum Iraklio

Das Archäologische Museum Iraklio gilt als eines der größten Museen und als wichtigste Antikensammlung in ganz Griechenland und Europa. Das Museum wurde im Jahr 1952 eröffnet. Die Exponate stammen aus dem Zeitraum zwischen 7. Jahrhundert v. Chr. bis zum 4. Jahrhundert n. Chr.

Historisches Museum

Das historische Museum befindet sich in einem Gebäude aus dem Jahr 1903 und zeigt in unterschiedlichen Sammlungen die chronologische Geschichte der Insel Kreta, die vom 4. Jahrhundert bis knapp nach dem Ende des zweiten Weltkriegs reichen. Neben dem archäologischen Museum gilt es als das schönste Museum der Stadt.

Hafenfestung Koules

Die kolossale Hafenfestung schützte die Stadt Heraklion über 500 Jahre lang vor feindlichen Angriffen und ist bis heute ein unübersehbares Wahrzeichen. Bei einem Besuch können Sie die Unterkünfte der Soldaten und das Gefängnis erkunden.

Stadtmauer aus der venezianische Zeit

Große Abschnitte der alten Stadtmauern bilden heute noch einen Ring um die Altstadt von Heraklion. Manche der Stadttore waren nach Heiligen benannt – eins davon ist das Tor, das dem Heiligen Georg gewidmet wurde. Ebenfalls gut erhalten sind die Gewölbe der Stadtmauer, die eine Passage vom Eleftherias Platz zur Ikarou Avenue bilden. Hier finden von Zeit zu Zeit sogar Ausstellungen statt, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten!

Venezianische Loggia

Die venezianische Loggia wurde zwischen 1626 und 1628 erbaut. Von den vier Loggien, die während der venezianischen Herrschaft in Kreta erbaut wurden, ist sie die einzige Loggia, die bis heute erhalten geblieben ist. In der Loggia wurden Versammlungen abgehalten – heute werden die Räumlichkeiten als Rathaus genutzt.

Palast von Knossos

Der Palast liegt etwa fünf Kilometer von Heraklion entfernt und ist ein Muss für Touristen. Er gilt als wichtigste archäologische Ausgrabungsstätte der Insel und wurde ca. 1900 v. Chr. erbaut. Der Palast war mit etwa 7,5 Quadratkilometer Nutzfläche fast doppelt so groß wie alle anderen Paläste der Insel.

Agios-Titos-Kirche

Die orthodoxe Agios-Titos-Kirche, die im Zentrum der Altstadt liegt, wurde im Jahr 2013 zur Kathedrale des Erzbistums von Kreta. Hier ist die Schädelreliquie des heiligen Titos untergebracht. Vom Bautyp her ist die Kirche eine nach Mekka ausgerichtete Moschee, die im Jahr 1869 von den Osmanen errichtet wurde. Im Jahr 1923 wurde die Moschee in eine Kirche umgewandelt.

Cretaquarium

Das moderne Aquarium von Kreta ist eine tolle Attraktion mit Blick auf das Mittelmeer. Es wurde im Dezember 2005 eröffnet und gehört zu den besten Aquarien in Europa. Hier finden Sie große Haie und riesige Schildkröten sowie die unglaubliche Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt des Mittelmeeres.

Strand von Heraklion

Natürlich sollten Sie sich in Griechenland nicht das Schwimmen im glasklaren Wasser entgehen lassen. Die Strände auf Kreta sind zahlreich und sensationell schön. Allerdings müssen Sie dafür aus der Stadt herausfahren, denn Heraklion selbst besitzt keinen eigenen Strand.

Artikel bewerten