Home / Europa / Die Top10-Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Wald

Die Top10-Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Wald

Der Bayerische Wald im Süden von Deutschland ist das Ziel vieler Besucher aus der ganzen Welt. Hier gibt es für Jung und Alt vieles zu sehen und zu entdecken. Ob gewaltige Wasserfälle, Tierparks, Museen oder die wunderschöne malerische Landschaft – der Bayerische Wald ist nicht umsonst Touristenhochburg. Was es noch zu entdecken gibt, zeigen wir Ihnen in unserer Top10-Liste der schönsten Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Wald.

Nationalpark

Der Nationalpark Bayerischer Wald ist ein dicht bewaldetes Paradies für Naturliebhaber. Er erstreckt sich über rund 24.250 Hektar entlang der tschechischen Grenze, von Bayerisch Eisenstein im Norden bis nach Finsterau im Süden. Der dichte Wald wird von hunderten Kilometern markierter Wander-, Rad- und Langlaufwege durchzogen, von denen sich einige bis an die Grenze erstrecken. In der Region leben Rehe, Wildschweine, Fuchs, Otter und unzählige Vogelarten.

Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

Die Top10-Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Wald

Der Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald verspricht eine intensive Begegnung mit Natur und natürlich Abenteuer für die ganze Familie. Ein 1.300 Meter langer Holzsteg führt die Besucher zum kuppelförmigen Aussichtsturm und bietet unterwegs einen fantastischen Blick auf den Wald. Von der 44 Meter hohen Aussichtsplattform können Sie den Blick auf den Wald und die schneebedeckten Alpen genießen.

Tierfreigelände

Das Tierfreigelände ist ein weitläufiges Tiergehege ohne sichtbare Barrieren, das dem natürlichen Lebensraum der Bewohner möglichst nahe kommt. Hier haben Sie die Möglichkeit, circa 40 heimische Tierarten zu entdecken – darunter europäische Bisons, Wölfe, Wildschweine, Luchse und Bären. Der Weg rund um das Tierfreigelände ist barrierefrei und verspricht jede Menge Spannung für die ganze Familie.

Große Arbersee

Der Große Arbersee ist ein Andenken an die letzte Eiszeit. Eine Wanderung entlang des gut markierten Pfades belohnt Sie mit kleinen Wasserfällen, imposanten Gipfeln, Sumpfbrunnen und scheinbar undurchdringlicher Wildnis. Mit kleinen Booten lässt sich auch eine Tour über den See unternehmen – für Besucher unbedingt zu empfehlen!

Glasmuseum

Das moderne Glasmuseum von Frauenau umfasst vier Jahrtausende der Glasgeschichte, angefangen bei den alten Ägyptern bis hin zu moderner Glaskunst aus aller Welt. Demonstrationen und Workshops für Kinder werden regelmäßig angeboten und gerne genutzt.

Bayerwald-Tierpark

Der in Lohberg am Großen Arber gelegene Tierpark beheimatet über 400 Tierarten aus dem bayerisch-böhmischen Grenzgebiet. Der einzige Zoo in der Oberpfalz bietet eine tolle Gelegenheit, um Tiere aus der Nähe zu betrachten.

Rißlochwasserfälle

Ein weiteres Wahrzeichen sind die traumhaften Rißlochwasserfälle mitten im Bayerischen Wald. Die 55 Meter hohen Wasserfälle sind gewaltig und eindrucksvoll und erinnern zumindest ein bisschen an die Niagarafälle in Nordamerika.

Rachelsee

Der malerische Rachelsee liegt auf einer Höhe von rund 1000 Metern mitten im Wald. Der kristallklare Spiegelsee strotzt nur so von lokalen Mythen und dunklen Legenden. Es wird zum Beispiel vermutet, dass der See nach der Großmutter des Teufels, Rachel, benannt wurde. Einheimische erzählen auch von einer bösen Frau, die als letzte auf diesem See segelte und deren Tod durch eine Herde von schwarzen Raben begleitet war.

Waldmuseum

In einer ehemaligen Brauerei beherbergt das Waldmuseum Zwiesel Ausstellungen zu lokalen Bräuchen, heimischer Flora und Fauna, Glasherstellung und dem Leben im Wald. Besonders für Familien ein toller Zwischenstopp – der inhaltliche Schwerpunkt auf die Kultur- und Naturgeschichte des Bayerischen Waldes wurde 1966 gelegt.

Lusen

Lusen ist ein beeindruckendes Wahrzeichen und ein Muss für jeden Besucher im Bayerischen Wald. Der Berg ist der sechsthöchste Berg in der Gegend und liegt dicht an der tschechischen Grenze.

Die Top10-Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Wald
3.5 (70%) 4 Bewertungen