Home / Europa / Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Funchal

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Funchal

Funchal ist die größte Stadt und gleichzeitig auch die Hauptstadt der autonomen Region Madeira. Sie hat über 110.000 Einwohner und ist damit gleichzeitig die sechstgrößte Stadt Portugals. Seit über fünf Jahrhunderten ist sie die Hauptstadt der Provinz und ist aufgrund des hohen kulturellen und historischen Wertes auch eine der wichtigsten Touristenattraktionen Portugals. Schiffsreisende kennen Funchal fast schon automatisch, denn: In Portugal ist Funchal der führende Hafen für Kreuzfahrtschiffe. Ob zu Landes, zu Wasser oder aus der Luft: Wer nach Funchal reist, darf die folgenden Top10-Sehenswürdigkeiten der Stadt auf keinen Fall verpassen!

Kirche St. Johannes

Die Kirche St. Johannes ist eines der schönsten Denkmäler aus dem 17. Jahrhundert. Ihre Konstruktion markiert den Übergang vom internationalen Manierismus zum portugiesischen Barock. Wer den Aufstieg auf den Turm bewältigt, wird mit einer einmaligen Aussicht auf die Stadt und die umliegende Region belohnt.

Altstadt von Funchal

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Funchal

Schlendern Sie durch die Altstadt von Funchal – eine der wichtigsten Touristenattraktionen -, die für ihre historischen, architektonischen, gastronomischen und künstlerischen Aspekte bekannt ist. Kneipen und Restaurants sowie Cafés und Souvenirläden mit Meeresblick warten auf Ihren Besuch und belohnen mit kulinarischen Finessen aus der portugiesischen Küche.

Pico dos Barcelos

Der Aussichtspunkt Pico dos Barcelos liegt etwa 355 Meter über dem Meeresspiegel. Von hier aus hat man einen herrlichen Panoramablick über die Bucht von Funchal und das Stadtgebiet mit zahlreichen Inseln im Hintergrund.

Santa Maria Straße

Wenn Sie eine der buntesten Straßen von Funchal erleben möchten, müssen Sie die Rua de Santa Maria besuchen. Für europäische Urlauber besonders ungewöhnlich: Die Türen sind mit bunten Bildern verputzt – etwa 200 bemalte Türen finden Sie entlang der Straße.

Kloster Santa Clara

Das Kloster Santa Clara wurde im späten 16. Jahrhundert erbaut. Im Kloster können Sie den Hof, die Kapelle, eine Vorhalle für die Chöre und den Kreuzgang mit einem wunderschönen Panorama auf das Innere der Kirche besichtigen.

Festung von San Tiago

Als Seefahrernation beherrschten die Portugiesen in der Vergangenheit die Nordatlantikrouten fast vollständig. Umso nachlässiger schien die Verteidigung der Inseln – ihr kam keine besondere Bedeutung zu. Wegen dieser Nachlässigkeit erlitt Funchal 1566 einen schrecklichen Piratenangriff, bei dem viele Einwohner der Stadt ermordet wurden. Aufgrund der ständigen Gefahr eines erneuten Angriffs wurde 1614 das Fort San Tiago gebaut. Im Jahr 1767 wurde es erweitert und diente bis 1992 militärischen Zwecken.

Kathedrale von Funchal

Die Kathedrale Notre-Dame ist die Kathedrale der römisch-katholischen Diözese von Funchal, die gleichzeitig die gesamte autonome Region Madeira umfasst. Die Kathedrale stammt aus dem späten 15. Jahrhundert und ist bis heute in hervorragendem Zustand erhalten.

Do Mar Promenade

Die Promenade Avenida do Mar verläuft entlang der Hauptstraße. Die malerische Uferpromenade erstreckt sich vom Westen von Funchal bis hin zur Ostseite von Funchal. Ein Spaziergang ist insbesondere bei Sonnenuntergang außerordentlich malerisch und eindrucksvoll.

Blandy’s Wine Lodge

Besuchen Sie „Blandy’s Wine Lodge“ und entdecken Sie hier den 200 Jahre alten Madeira Wein. Wer die verschiedenen Bereiche der Lodge besucht, wird mit einer ausgiebigen Verkostung belohnt. Für Weinliebhaber ein absolutes must-see!

Igreja de Nossa Senhora do Monte

Die Kirche von Monte wurde im 18. Jahrhundert gebaut und ist typisch für die Architektur des 18. und 19. Jahrhunderts. In der linken Seitenkapelle befindet sich das Grab Karls von Habsburg, des letzten Kaisers von Österreich.

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Funchal
3.92 (78.4%) 25 Bewertungen