Home / Europa / Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Thessaloniki

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Thessaloniki

Thessaloniki ist eine wunderschöne Hafenstadt in der Ägäis. Besucher genießen hier nicht nur die Zeugnisse aus der römischen, byzantinischen und osmanischen Zeit, sondern auch das maritime Flair. Im Folgenden werden wir Ihnen die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Thessaloniki vorstellen – Sie sollten diese bei einem Besuch in der Stadt nicht verpassen.

Toumba Stadium

Toumba Stadium ist ein Fußballstadium in Thessaloniki. Es ist Eigentum von AC PAOK. Der Bau begann im Jahr 1958 und wurde 1959 abgeschlossen. Schirmherr des Projekts war das Ministerium für Kultur und Sport. Das Stadium gilt als das drittgrößte Fußballstadium des Landes.

St. Nikolaus Kirche Orphanos

Eine weitere Sehenswürdigkeit von Thessaloniki ist die Kirche St. Nikolaus Orphanos aus dem 14. Jahrhundert. Sie ist mit ihren bedeutenden Wandmalereien auch überregional bekannt und gehört mit anderen wertvollen Objekten in Thessaloniki zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Kirche Hagios Demetrios

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Thessaloniki

Die Kirche des heiligen Demetrios oder Hagios Demetrios ist das Hauptheiligtum der Stadt und stammt aus einer Zeit, als Thessaloniki die zweitgrößte Stadt im Byzantinischen Reich war. Sie steht bereits seit 1988 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

Ladadika Viertel

Ladadika ist der Name eines historischen Viertels und ein Wahrzeichen der Stadt Thessaloniki. Es liegt in der Nähe des Hafens von Thessaloniki und war jahrhundertelang einer der wichtigsten Marktplätze der Stadt. Der Name stammt von den vielen Olivenölläden der Gegend.

Vlatades Kloster

Das Vlatades Kloster oder Vlatadon Kloster ist ein Kloster in Thessaloniki. Es wurde im 14. Jahrhundert erbaut und ist seit 1988 UNESCO-Weltkulturerbe. Der Aufstieg zum Kloster wird mit einem einmaligen Blick auf die Stadt belohnt.

Rotunda

Die Rotunda ist ein bekanntes Denkmal aus dem 4. Jahrhundert. Besonders sehenswert sind hier die zahlreichen Mosaiken.

Denkmal von Alexander dem Großen

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Thessaloniki

Die imposante Bronzestatue von Alexander dem Großen ist eine der am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten der Stadt und wurde 1973 durch öffentliches Fundraising errichtet. Die Reiterstatue wurde von Bildhauer Evangelos Moustakas geschaffen und ist mit einer Höhe von fast 6,15 Metern die höchste Statue in ganz Griechenland.

Eptapyrgio Schloss

Die Eptapyrgio, auch bekannt unter dem osmanisch-türkischen Namen Yedi Kule, ist eine byzantinische und osmanische Festung an der nordöstlichen Ecke der Akropolis von Thessaloniki. Trotz seines Namens, der in beiden Sprachen „Festung der sieben Türme“ bedeutet, hat die Festung ganze zehn Türme. Sie diente als Hauptbefestigung der Stadt sowie als Sitz des Garnisonskommandanten in der osmanischen Zeit.

Atatürk Museum

Das Atatürk-Museum ist der Geburtsort des Gründers der modernen Türkei, Mustafa Kemal Atatürk, der hier 1881 geboren wurde. Das Museum ist ein dreistöckiges Haus mit einem Innenhof in der Straße Apostolou Pavlou 24, direkt neben dem türkischen Konsulat. Es wurde 1935 dem türkischen Staat übergeben, der beschloss, es in ein Museum umzuwandeln, das Mustafa Kemal Atatürk gewidmet war.

Trigonion Turm

Der Trigonion Turm zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Thessaloniki. Der Turm ist ein mittelalterliches Meisterwerk und wurde in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts erbaut – ursprünglich diente es als Waffen- und Artillerieturm. Er wurde strategisch an der Stelle der Stadtmauer platziert, die während einer Belagerung oder eines Überfalls den größten Teil des Drucks aufnehmen musste.

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Thessaloniki
4.09 (81.74%) 23 Bewertungen